Automotive-Power CEE - Zukunftsperspektiven 2020

Deutschland

Vergangene Veranstaltung
27 November 2014, 14:00 - 20:00

Die deutsche Automobilindustrie zieht nach Osten. Die Türkei gilt als Eingangstor zu den Absatzmärkten im Nahen Osten und in Asien. Die Slowakei und Ungarn punkten mit ihren günstigen Lohnniveaus. Und Russland kämpft, um den prognostizierten Absatzboom im Jahr 2020 zu erreichen. Doch ist die Autowelt in CEE wirklich so heil? Politische und auch militärische Unruhen sorgen für Unsicherheit. Zulieferer sind nicht flächendeckend vorhanden. Die Innovationskraft lässt mancherorts nach. Und chinesische Standorte werben ebenfalls um Produktionsansiedlungen.

Hochkarätige Experten aus dem Automotive-Sektor zeigen die Zukunftsperspektiven der Automobilindustrie in CEE auf, berichten von ihren Erwartungen, Trends und Neuigkeiten aus der Praxis für die Praxis.

Fokus: Polen, Russland, Slowakei, Tschechien, Türkei und Ungarn.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 14. November 2014 hier an. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Veröffentlichung
Automotive Power CEE.PDF
Download
PDF 2,4 MB