Home / Veranstaltungen / Business Breakfast: Mythos "12 Stunden Tag"

Business Breakfast: Mythos "12 Stunden Tag"

Vertrauensarbeitszeit - Vereinfachte Arbeitszeitaufzeichnungen - Mobile Working - Home Office

Wien, Österreich

Standort anzeigen
Vergangene Veranstaltung
15 Mai 2018, 08:00 - 10:00

Rund um das Thema Arbeitszeit gibt es aktuell zahlreiche Diskussionen:

Wann ist der 12-Stunden-Tag zugelassen? Gibt es ihn bereits? Was lässt das Unionsrecht zu? Was kann eine Novellierung des Arbeitszeitgesetztes bringen? Wie lassen sich Mobile-Working-Modelle oder andere vertrauensarbeitszeitnahe Arbeitszeitmodelle rechtskonform abbilden? Werden bestehende Möglichkeiten ausgeschöpft: Ist es zB erlaubt, nur den jeweiligen Tagesarbeitszeitsaldo aufzuzeichnen? Muss der Begriff des leitenden Angestellten neu definiert werden? Wie wird Arbeitsbereitschaft von Rufbereitschaft richtig abgegrenzt? 

All diesen Fragen wird im Rahmen des CMS Business Breakfast aus arbeitsrechtlicher Sicht nachgegangen. Es werden Wege aufgezeigt, wie die Schnittstelle zwischen den rechtlichen Anforderungen und dem betrieblichen Arbeitsprozess im Rahmen geeigneter Arbeitszeitmodelle gestaltet werden können. Insbesondere wird auch darauf eingegangen, inwieweit der 12-Stunden-Tag bereits jetzt ein gangbares Modell ist. Ebenso werden neue Wege in der Gleitzeitgestaltung aufgezeigt, bei denen nur mehr der jeweilige Tagessaldo aufgezeichnet werden muss (vorausgesetzt den Arbeitnehmern kommen bei der Gestaltung von Arbeitsort und der Lage der Arbeitszeit weitgehende Selbstbestimmungsrechte zu).

Schließlich wird neueste Judikatur des EuGH vorgestellt, die weitreichende Auswirkungen auf das österreichische Verständnis haben wird.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Wir ersuchen Sie um verbindliche Anmeldung.

Agenda

Ab 08:00 Uhr Frühstück

08:30 Uhr      Begrüßung und Vortrag

09:30 Uhr      Diskussion und Fragen

10:00 Uhr      Ende

Sprecher

Das Photo von Christoph Wolf
Christoph Wolf
Partner
Wien
Das Photo von Andreas Jöst
Andreas Jöst
Senior Lawyer für Arbeitsrecht
Wien