Lehrgang Recruiting von A-Z

Professionelle Gestaltung des Prozesses

Wien, Österreich

Vergangene Veranstaltung
24 November 2017, 09:00 - 17:00

Sie rekrutieren seit einiger Zeit und möchten überprüfen, ob Ihr Recruiting-Verfahren dem momentanen Standard entspricht? Sie sind neu und möchten rasch professionell agieren? Sie sind der Meinung, dass Ihr Recruiting-Verfahren sehr gut funktioniert, möchten aber zusätzliche Informationen, neue Verfahren und Sichtweisen kennenlernen und Abwechslung in Ihr Recruiting bringen? Sie wollen Ihre Bewerbungsgespräche noch professioneller führen bzw. diese den aktuellen Trends anpassen? Dann sind Sie in diesem Recruiting-Lehrgang genau richtig!

Ihr Erfolg
Durch Ihre Professionalität im Recruiting gewinnt Ihr Unternehmen die „richtigen MitarbeiterInnen“: MitarbeiterInnen, die fachlich und sozial in Ihr Unternehmen passen und die den Anforderungen gewachsen sind. Ein abgestimmter Recruiting-Prozess ist somit ein wesentlicher Beitrag zum Unternehmenserfolg. Durch Ihren souveränen Auftritt bei der Gesprächsführung gewinnen Sie an Ausstrahlung, Kompetenz und Glaubwürdigkeit und präsentieren Ihr Unternehmen professionell nach außen.

Methoden

  • Vortrag, Gruppenarbeiten & Erfahrungsaustausch
  • Gesprächsübungen inkl. Praxis-Tipps
  • Am 3. Seminartag: Videoauftritte & deren Analyse

Optionales Modul
Wählen Sie als optionales Modul das Seminar „Arbeitsrecht im Recruiting – Dos & Don'ts” und informieren Sie sich über alles rechtlich Wesentliche bei der Personalsuche.

Dr. Christoph Wolf hält einen Vortrag zum Thema:

Arbeitsrecht im Recruiting – Dos & Don'ts

  • Personalsuche – Grenzen durch das Antidiskriminierungsrecht
    • Gestaltung von Ausschreibungen, insbes. geschlechtsneutrale Stellenausschreibung
    • Nachforschungen über BewerberInnen (Datenschutz?)
    • Der Auswahlprozess | Die anonyme Bewerbung | Grenzen des Fragerechts
  • Die Personalauswahl
    • Richtige Begründung von Absagen | Gleichbehandlungsrechtliche Fallen bei der Entgeltfestlegung
  • Abwerben von MitarbeiterInnen – was darf man, was nicht (Judikaturänderung!)
    • Konkurrenzverbot während Kündigungsfrist
    • Konkurrenzklausel nach Beendigung – Wann kann sich der „alte“ AG darauf berufen, wann nicht
    • Unterlassung mittels EV | Schadenersatz und Schadensbemessung | Konventionalstrafe und ihre Mäßigung
    • Änderung der ständigen Judikatur zur Übernahme der Kosten einer Konventionalstrafe
  • Betriebsverfassungsrechtliche Mitwirkungsrechte des Betriebsrates

download Infofolder

Sprecher

Das Photo von Christoph Wolf
Christoph Wolf
Partner