An­drea Potz ist Rechts­an­wäl­tin bei CMS

25/03/2014

MMag. Dr. Andrea Potz (32) verstärkt ab sofort als Rechtsanwältin den Fachbereich Arbeitsrecht der internationalen Anwaltssozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz. Sie ist vor allem auf europäisches Arbeitsrecht und Gleichbehandlungsrecht spezialisiert.

Andrea Potz absolvierte sowohl ihr Diplom- als auch ihr Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften als auch ihr Zweitstudium der Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Wien. Ein einjähriger Studienaufenthalt führte sie nach Belgien an die KU Leuven. Ihren Ausbildungsschwerpunkt legte sie dabei auf die Bereiche Arbeits-, Europa- sowie Prozessrecht. Nach Absolvierung des Gerichtsjahrs war sie von 2006 bis 2010 als Universitätsassistentin am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien tätig.

Seit 2010 ist Andrea Potz als Associate und nun als Rechtsanwältin Teil des Arbeitsrechts-Teams bei CMS in Wien. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen im europäischen Arbeitsrecht, Gleichbehandlungsrecht und öffentlichem Dienstrecht. Sie berät insbesondere ausgegliederte Unternehmen in allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen.

2012 war Andrea Potz Preisträgerin des Hugo Sinzheimer Preises für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Sie ist Autorin zahlreicher arbeitsrechtlicher Publikationen und seit 2010 Lektorin an der Wirtschaftsuniversität Wien, wo sie Lehrveranstaltungen zum österreichischen und europäischen Arbeits- und Sozialrecht hält.

Ein aktuelles Foto von Andrea Potz finden Sie zum kostenlosen Download unter http://sites.cms-rrh.com/downloads/potz_andrea.zip

Veröffentlichung
Andrea Potz ist Rechtsanwältin bei CMS
Download
PDF 51,1 kB