Home / Informationen / CMS als Sponsor der VIENNA BIENNALE 2015

CMS als Sponsor der VIENNA BIENNALE 2015

17/06/2015

CMS unterstützt die VIENNA BIENNALE 2015 und wagt den Blick Richtung „2051: Smart Life in the City“

Erst letzten Donnerstag wurde die bis Oktober laufende erste VIENNA BIENNALE eröffnet, Montagabend lud CMS Reich-Rohrwig Hainz rund 180 Gäste ins Wiener MAK ein, um sich gemeinsam ein Bild von der Stadt der Zukunft zu machen. Welche Auswirkungen haben gesellschaftliche, wirtschaftliche und technologische Veränderungen? Und welche Möglichkeiten gibt es, die Welt (zumindest ein bisschen) besser zu machen? Fragen, der sich auch die Wiener Anwaltskanzlei nicht entziehen kann und will. Und deshalb Kunstprojekte wie dieses, das einen positiven Wandel unserer Gesellschaft zum Ziel hat, fördert.

Die von CMS mit gesponserte Ausstellung „2051: Smart Life in the City“ setzt sich mit den unterschiedlichsten Themen auseinander und spannt den Bogen von Mobilität, Arbeit und Geld über Gesundheit, Wohnen und Versorgung bis hin zu Bildung, Konsum und Unterhaltung. Dabei geht es um die bevorstehenden Veränderungen in den kommenden drei bis vier Jahrzehnten und dem VIENNA BIENNALE Motto „Ideas for Change“ entsprechend um alternative Lösungsansätze. Wie sehr die Ausstellung den Nerv der Zeit trifft, zeigt das große Interesse der CMS Gäste: Im Rahmen des CMS Empfangs wurden rund 180 KlientInnen und GeschäftspartnerInnen von Christoph Thun-Hohenstein, Direktor des MAK, begrüßt und nahmen anschließend an den exklusiven Führungen durch die Ausstellung teil. Dabei wurden sie höchstpersönlich von den beiden Kuratoren der Ausstellung Harald Gründl und Thomas Geisler in die Zukunft des Stadtlebens entführt. (Informationen zur Ausstellung unter: http://www.viennabiennale.org/ausstellungen/detail/2051-smart-life-in-the-city)

„Spartenübergreifend und interdisziplinär“

Kunst, Architektur und Design – die VIENNA BIENNALE beschreibt sich selbst als weltweit erste Mehrspartenbiennale und wird diesem Anspruch auch mehr als gerecht. Peter Huber, Managing Partner von CMS in Wien, knüpfte daran auch in seiner Eröffnungsrede an: „Die Verbesserung der Welt steht als Konzept hinter der VIENNA BIENNALE. Oder zumindest, dass Kunst im Allgemeinen, Design und Architektur im Speziellen, neue kreative Ideen dafür liefern können. Einen positiven Wandel zu fördern und neue Impulse für die Zukunft zu setzen, fanden wir besonders unterstützenswert.“

Aber auch aus rein fachlicher Sicht gibt es zahlreiche Anknüpfungspunkte und Gründe, warum sich CMS aus der Vielzahl der Biennale Projekte für eben dieses entschieden hat. Denn schließlich werden sich die erwähnten Veränderungen auch in der Anwaltstätigkeit widerspiegeln – egal ob es dabei um Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Medizinrecht, IT- und Datenschutzrecht oder um die Bereiche Banken & Finanzen, Erneuerbare Energien und Konsumgüter geht, um nur einige zu nennen.

CMS Reich-Rohrwig Hainz als eine der führenden Sozietäten in Österreich und CEE sowie als Mitglied des weltweiten CMS-Verbunds hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Rechtsberatung hinaus und fernab von kommerziellen Zielen Initiativen und Projekte, die sich sozialen und ökonomischen Herausforderungen unserer Zeit widmen, zu unterstützen.

VIENNA BIENNALE 2015, 11. Juni bis 4. Oktober 2015, www.viennabiennale.org

Unter den Gästen des Abends waren unter anderem Bundesminister Rudolf Hundstorfer sowie der ägyptische Botschafter Khaled Abdelrahman Abdellatif Shamaa mit seiner Gattin Radwa Abdel Aziz.

Pressefoto 1 v.l.n.r.: Peter Huber (CMS), BM Rudolf Hundstorfer, Monika Ploier (CMS), Christoph Thun-Hohenstein (MAK)

Pressefoto 2 v.l.n.r.: Botschafter Khaled Shamaa, Laurence Yansouni (CMS), Botschaftergattin Radwa Abdel Aziz, Johannes Juranek (CMS)

Fotos kostenlos herunterladen

Veröffentlichung
PR CMS als Sponsor der VIENNA BIENNALE 2015
Download
PDF 405 kB

Personen

Picture of Peter Huber
Peter Huber
Partner
Wien