CMS expandiert in Lateinamerika

16/01/2017

  • Die lateinamerikanischen Kanzleien Carey & Allende (Chile), GRAU Abogados (Peru) und Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados (Kolumbien) werden Teil der internationalen Full-Service-Kanzlei CMS.
  • Die drei Neuzugänge verstärken die derzeitige Präsenz von CMS in Brasilien und Mexiko und erweitern das lateinamerikanische Profil der Anwaltskanzlei beträchtlich.
  • CMS ist nun in 65 Niederlassungen in 38 Ländern mit über 6.000 Mitarbeitern und mehr als 880 Partnern aktiv und zählt damit zu den global am stärksten vernetzten Rechtsberatern der Welt.

CMS, eine der führenden internationalen Rechtsanwaltskanzleien, hat seine lateinamerikanische Präsenz deutlich verstärkt. Mit dem heutigen Datum werden die in ihren jeweiligen Märkten für ihre herausragende Arbeit renommierten Rechtsanwaltskanzleien Carey & Allende (Chile), GRAU Abogados (Peru) und Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados (Kolumbien) Teil von CMS. Die internationale Kanzlei ist seit einigen Jahren in der Region aktiv und unterhält gut etablierte Standorte in Brasilien und Mexiko.

Der Verbund zählt nun 65 Niederlassungen in 38 Ländern mit über 880 Partnern und 6.000 Mitarbeitern. Die Neuzugänge werden fortan CMS im Namen führen und als CMS Carey & Allende, CMS Grau und CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados auftreten.

Durch diese Expansion kann CMS seine Mandanten in der Region nun mit führenden Rechtsexperten in der ganzen Welt vernetzen und ihre internationale Expansion und grenzüberschreitenden Transaktionen optimal betreuen. Gleichzeitig formiert sich auch ein Zusammenschluss der CMS Standorte in fünf der dynamischsten Märkte Lateinamerikas, womit eine nahtlose Betreuung in der Region geboten werden kann.

Mit diesem Schritt baut CMS, in Europa bereits die größte Kanzlei, sein weltumspannendes Netzwerk weiter aus. Vor Kurzem eröffnete die Kanzlei Standorte in Hongkong und Teheran. In Großbritannien wird CMS mit den Kanzleien Nabarro und Olswang fusionieren und damit auf Platz sechs im Ranking der umsatzstärksten Kanzleien auf der Insel aufsteigen. Zusätzlich betreibt CMS aktive Niederlassungen in Afrika, China und dem Nahen Osten und wächst auch in Asien.

Erweiterung birgt großes Potenzial für alle Beteiligten
Cornelius Brandi, Executive Chairman von CMS, erklärt dazu: "Geographische Expansion ist oft Teil der Wachstumsstrategie unserer Mandanten. Deswegen erschließen wir insbesondere Regionen, die unserer Einschätzung nach in Zukunft für unsere Klienten interessant werden. Lateinamerika ist durch sein großes Potenzial und stetiges Wachstum für die internationale Geschäftswelt sehr attraktiv."

Ramón Valdivieso, Managing Partner von CMS Carey & Allende, fügt hinzu: "Die Globalisierung hat auch im Rechtsberatungsmarkt Einzug gehalten - in Chile wird diese Entwicklung gerade erst spürbar. Vor diesem Hintergrund hat Carey & Allende die strategische Entscheidung getroffen, zum Nutzen seiner bestehenden Mandanten Teil eines internationalen Verbunds von Rechtsanwaltskanzleien zu werden und von dessen internationalen Best Practices zu profitieren. Gleichzeitig treiben wir auch unser Wachstum durch Mandate aus den vielen Ländern, in welchen CMS präsent ist, voran. Das verschafft uns einen beispiellosen Wettbewerbsvorsprung in Chile und stellt auch für unsere Rechtsanwälte ein höchst attraktives Angebot dar."

Auch Juan Carlos Escudero, Managing Partner von CMS Grau, freut sich über die Expansion: "Die Fusion ist eine großartige Chance für unsere Kanzlei. Wir entwickeln starke Beziehungen mit Partnern, die sich für uns in der Region (Chile und Kolumbien) anbieten, und werden Teil einer führenden internationalen Kanzlei, die auch in für uns neuen Regionen wie Europa und Asien erfolgreich tätig ist."

Sergio Rodríguez Azuero und Guillermo Villegas, Partner bei CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados, ergänzen: "Lateinamerikanische Mandanten expandieren ihre Geschäftstätigkeiten in unterschiedlichste Länder auf der ganzen Welt. Umgekehrt fassen immer mehr ausländische Klienten auf dem lateinamerikanischen Markt Fuß. Indem wir Teil der hoch angesehenen, global agierenden Kanzlei CMS werden, können wir die internationalen Anforderungen unserer Mandanten noch besser erfüllen."

Mandanten profitieren weltweit
Mandanten profitieren von der Betreuung durch die Rechtsanwälte der erneut gewachsenen Kanzlei, deren Experten eine globale Vision und das Commitment zu regionaler Erfahrung, die CMS einzigartig machen, verbindet - ob sie nun Investitionen in die Region erwägen oder als lateinamerikanische Unternehmen eine internationale Expansion planen. Durch die verstärkte Präsenz in Lateinamerika können Mandanten von CMS auf einen bewährten Partner zählen, der weltweit in zahlreichen Wirtschaftszentren die gesamte Palette an Rechtsdienstleistungen anbieten kann:

  • CMS ist eine der zehn international führenden Full-Service-Kanzleien, die Mandanten mit spezialisierter und branchenspezifischer Expertise in Rechts- und Steuerfragen unterstützt.
  • CMS Carey & Allende zählt derzeit 70 Mitarbeiter, die in über 13 Fachbereichen tätig sind, und ist in der Branche für seine Transaktionen und hervorragenden Beratungsleistungen anerkannt.
  • CMS Grau deckt mit derzeit über 100 Rechtsanwälten mehr als 17 Fachbereiche ab und berät Klienten zu allen Rechtsgebieten, darunter Regulierungsfragen, Transaktionen und Projektentwicklung.
  • CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados hat seinen Sitz in Bogotá und Medellin und beschäftigt derzeit 65 Personen. Die Kanzlei ist über die Landesgrenzen hinaus in ganz Lateinamerika für ihre Expertise im Bank- und Finanzrecht renommiert.

CMS Carey & Allende, CMS Grau und CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados bringen ab nun ihre Erfahrung und regionalspezifische Expertise in die 19 Fach- und Tätigkeitsbereiche von CMS ein.

Fachbereiche der neuen CMS Kanzleien
Die drei Kanzleien können auf angesehene Expertenteams in u. a. den folgenden Bereichen verweisen: Bank- & Finanzrecht, Kapitalmarkt- & Wertpapierrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Wirtschafts- und Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, M&A, Rohstoffe: Bergbau, Öl & Gas, Immobilien, Umweltrecht, Infrastruktur & Projekte, Insolvenz & Restrukturierung, Compliance, Risikomanagement, Vermeidung von Geldwäsche, Bekämpfung der Finanzierung von Terrorismus, Korruption und Warenschmuggel sowie Prozessführung & Schiedsverfahren.

Global betrachtet ist CMS führend in Branchen wie etwa Energie, Telekommunikation, Infrastruktur und Finanzierung sowie der Immobilien- und Bauwirtschaft, die zu den Wachstumssektoren in Lateinamerika zählen. Die Eingliederung der neuen Kanzleien verstärkt und erweitert die branchenspezifische Expertise von CMS sowohl in Lateinamerika als auch weltweit.

Umfassende Integration der Neuen in CMS Verbund
CMS Carey & Allende, CMS Grau und CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados integrieren sich zur Gänze in den CMS Verbund, der ihnen Zugang zu CMS Ressourcen und Mandanten auf der ganzen Welt eröffnet. Die CMS Kanzleien verfügen gemeinschaftlich über ihr Know-how, ihre Standards, Prozesse und eine zentrale Dienstleistungseinheit. Als Teil von CMS werden die Neuzugänge gemeinsam mit ihren CMS Kollegen auf der ganzen Welt Geschäftschancen entwickeln und verfolgen.

Duncan Weston, CMS Executive Partner for Global Development, dazu: "Unser Ziel ist es, führende Kanzleien in unseren Verbund zu integrieren, die unsere strategische, auf den Mandanten fokussierte Vision teilen: Das tief gehende Verständnis des Geschäfts unserer Mandanten und ihrer spezifischen Bedürfnisse steht bei unserer Arbeit im Vordergrund. Wir freuen uns sehr, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen von Carey & Allende, GRAU Abogados und Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados bei CMS willkommen zu heißen. Durch unsere gemeinsame Expertise werden wir unseren Mandanten herausragende Beratungsleistungen in sämtlichen Fachbereichen auf der ganzen Welt bieten."

Jorge Allende, Senior Partner bei CMS Carey & Allende, ergänzt: "Die Aufnahme von Carey & Allende in den CMS Verbund geht auf eine lange und erfolgreiche Beziehung mit CMS Spanien zurück. Die Einladung, Teil des globalen Rechtsberaters CMS zu werden sowie die Fusion mit weiteren Kanzleien in Peru und Kolumbien anzustoßen und damit die bestehende CMS Präsenz in Mexiko und Brasilien zu verstärken, hat uns zutiefst geehrt. CMS wird auch in Zukunft neue Rechtsordnungen in Lateinamerika erschließen, wodurch wir uns stetig verbessern und unsere Mandanten noch integrierter und effizienter betreuen können."

Auch Juan Carlos Escudero von CMS Grau zeigt sich stolz: "Nicht nur unsere Mandanten, auch unsere Mitarbeiter, Rechtsanwälte, Partner, IT-Experten und die gesamte Belegschaft der Kanzlei werden von unserem Zusammenschluss mit CMS und dem damit einhergehenden Zugang zu der internationalen Expertise und technologischen Plattform der Kanzlei profitieren."

Sergio Rodríguez Azuero und Guillermo Villegas resümieren: "Durch diese Fusion wird unsere Kanzlei nicht nur Teil der pazifischen Allianz von CMS Standorten in Mexiko, Peru und Chile, sie verschafft uns auch Zugang zum brasilianischen Markt. Darüber hinaus werden wir zukünftig auch in den europäischen Hauptstädten und in wichtigen Wirtschaftszentren in Asien, dem Nahen Osten und Afrika präsent sein. Unsere Kanzlei ist damit wirklich international geworden."

Mehr Informationen zu CMS und zu CMS Carey & Allende, CMS Grau und CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados finden Sie unter http://sites.cms-rrh.com/downloads/CMS_Boilerplate.pdf

Veröffentlichung
CMS expandiert in Lateinamerika
Download
PDF 219,1 kB