CMS steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2012 um 5,1 Prozent

07/06/2013

CMS hat ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben.

  • Gesamtumsatz erreicht 837,7 Millionen Euro – ein Anstieg um 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresumsatz von 797,3 Millionen Euro.
  • Nettogewinn steigt gegenüber 2011 um 4,5 Prozent.
  • Neue Büros in Barcelona und Dubai, signifikante Erweiterung des Beratungsangebots in Peking im Lifesciences-Sektor.
  • Herausragende Nachfrage von Mandanten in den Bereichen Energie, Lifesciences, TMT und Financial Services.
  • 31 neue Partner steigern Gesamtzahl auf 768.
  • 7. Rang nach Anzahl der Anwälte in den AmLaw 2012 Global 100, Rang 22 nach Umsatz.

Cornelius Brandi, Executive Chairman von CMS, kommentiert: “Im Jahr 2012 begleiteten wir Mandanten bei zahlreichen komplexen Transaktionen über mehrere Jurisdiktionen hinweg – unter anderem Telefónica beim größten Börsengang in Deutschland seit fünf Jahren und Société Générale bei der Emission ihrer European Medium Term Note über 50 Milliarden Euro.

Wir freuen uns über den erneuten Anstieg unseres Umsatzes in 2012. Gerade angesichts der ge-samtwirtschaftlichen Lage in Europa bestätigt dieses Ergebnis unsere ausgezeichnete Aufstellung, die es uns erlaubt, unsere Mandanten in einer Vielzahl von Jurisdiktionen kompetent zu beraten.“

In Europa hat CMS mit der Eröffnung eines neuen Büros in Barcelona seine Präsenz auf der iberischen Halbinsel über Madrid, Sevilla und Lissabon hinaus verbreitert. Zudem hat CMS ein Büro in Dubai eröffnet, um von dort aus ihre Klientel im Nahen und Mittleren Osten, insbesondere im Energiesektor, zu betreuen. Das Büro in Beijing ist im zurückliegenden Jahr erheblich gewachsen und verfügt nun über ein Team von 14 Anwälten sowie über Kooperationen im asiatischen Raum, welche die Expansion großer pharmazeutischer Unternehmen in China unterstützen.

Im Berichtsjahr ernannte CMS 31 neue Partner – einschließlich zweier Neuzugänge von anderen Kanzleien – und erhöhte so die Gesamtzahl auf 768 Partner.

In den wichtigen AmLaw 2012 Global 100 Rankings nahm CMS den 7. Rang nach Anzahl der Anwälte und Rang 22 nach Umsatz ein sowie Rang 23 im Legal Business Global 100 Survey.

Internationale Mandate umfassten:

Energie und Versorger

  • Beratung von SMA Solar Technology, einem der größten deutschen Unternehmen der Bran-che, beim Erwerb eines Mehrheitsanteils an Jiangsu Zeversolar New Energy Co, Ltd, einem führenden Hersteller im chinesischen Photovoltaikmarkt.
  • Beratung von OSX bei der 2 Milliarden US-Dollar umfassenden Entwicklung des Tubarao Martelo Felds vor der Küste Brasiliens, einschließlich Verträgen für Finanzierung, Bau, Miete und Betrieb einer schwimmenden Produktions-, Lagerungs- und Verladeeinheit sowie Bohrplattform.
  • Beratung von RWE im Zusammenhang mit dem Verkauf von Horizon Nuclear Power an Hitachi für knapp 700 Millionen britische Pfund.
  • Vertretung eines von Cheung Kong Infrastructure Holdings Limited geführten Konsortiums bei der Akquisition von Wales and West Utilities für 1 Milliarde US-Dollar unter Führung der Australischen Macquarie Gruppe.

Banken und Versicherungen

  • Beratung von Société Générale bei der Emission der 50 Milliarden Euro European Medium Term Note.
  • Beratung der ING Bank als Konsortialführer bei einem 416 Millionen Euro-Kredit an DTEK, dem größten in Privatbesitz befindlichen Unternehmen der Ukraine.
  • Beratung von MetLife, Inc. bei der Übernahme der Lebensversicherungs- und Pensionsver-waltungs-Gesellschaften von Aviva in der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien.

Industrie und Automotive

  • Beratung des Bundeslandes Niedersachsen beim Erwerb der noch verbliebenen 50,1 Prozent der Anteile an Porsche durch Volkswagen.
  • Beratung von Kennametal beim grenzüberschreitenden Erwerb der Deloro Stellite Gruppe von Duke Street Capital für 354 Millionen US-Dollar.

Lifesciences

  • Rechtsberater von BC Partners beim Erwerb von Aenova, Temmler und EVP
  • Beratung des global agierenden Pflanzenschutz- und Saatgut-Unternehmens Syngenta in Fragen des Pflanzenschutzes.

TMT

  • Beratung des Telefónica-Börsengangs in Deutschland mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro
Veröffentlichung
CMS steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2012 um 5,1 Prozent
Download
PDF 197,6 kB

Personen

Picture of Peter Huber
Peter Huber
Partner
Wien