Der Österreicher Rupert Hartzhauser ist neuer Director of Business Development von CMS Legal Services EEIG

30/11/2016

Mit 1. November 2016 hat Rupert Hartzhauser (40) die Agenden als CMS Director of Business Development übernommen und ist damit ab sofort für die Geschäftsfeldentwicklung von CMS auf internationaler Ebene verantwortlich. Nach vierjähriger Tätigkeit als Head of Business Development bei CMS Reich-Rohrwig Hainz führt er in seiner neuen Position nun das in mehr als ein Dutzend Ländern tätige Business Development Team.

Mit Rupert Hartzhauser wurde ein absoluter Branchenprofi nach Frankfurt geholt, der über zehn Jahre Erfahrung in der Anwaltsbranche mitbringt. Mit seinem Wechsel von Wien nach Frankfurt am Main wird er das CMS-weite Business Development - also für 60 Büros in mehr als 30 Ländern - direkt vom CMS-Hauptsitz aus weiterentwickeln. Damit ist er Teil des CMS Legal Teams unter der Leitung von Matthias Lichtblau, Executive Director von CMS.

"Bei CMS wurde die Wichtigkeit des Business Development sehr früh erkannt, forciert und in enger Abstimmung mit den jeweiligen verantwortlichen Partnerinnen und Partnern von Jahr zu Jahr ausgebaut", so Rupert Hartzhauser. "Mit dem Wissen, dass in unserem Unternehmen der Bereich Business Development großgeschrieben wird, ist es für mich eine tolle Herausforderung, von lokaler auf die internationale Seite zu wechseln und damit nun gesamt CMS bei der Planung und Umsetzung von Business Development-Initiativen sowie bei internationalen Pitches unterstützen zu dürfen," freut sich der gebürtige Niederösterreicher über seine neuen Aufgaben.

Ein Foto von Rupert Hartzhauser finden Sie zur kostenlosen Verwendung unter http://sites.cms-rrh.com/downloads/hartzhauser-rupert.jpg

Veröffentlichung
Der Österreicher Rupert Hartzhauser ist neuer Director of Business Development von CMS Legal Services EEIG
Download
PDF 235,7 kB