Re­ne­wa­bles Sup­port Me­cha­nis­ms Across Eu­ro­pe (auf Eng­lisch)

A Com­pa­ra­ti­ve Stu­dy

31/07/2013

Europäische Länder müssen die Schlüsselelemente, die sie bei ihren finanziellen Anreizen für Projekte zu erneuerbaren Energien bieten, koordinieren wenn Europa weiterhin führend bei Langzeitinvestitionen in diesem Sektor bleiben will.

Im Zuge unseres regelmäßigen Berichts über Anreizsysteme bei erneuerbaren Energien in Europa hat CMS einen neuen Trend hin zu „legislativer Schlichtung“ ausgemacht. In diesen Fällen springen mache Investoren von einer attraktiven Jurisdiktion zur nächsten, in dem Versuch, Ungleichheiten in der Wirtschaft der verschiedenen europäischen Länder auszunutzen, die hinter den Anreizen für erneuerbare Energien stehen.

Die „Comparative Study of Renewables Support Mechanisms Across Europe“ bietet eine aktuelle Übersicht über die unterstützenden Regeln und Normen bei erneuerbaren Energien in Europa, umfasst 23 Jurisdiktionen in denen CMS tätig ist und wurde konzipiert, um den Vergleich zwischen den verschiedenen Rechtsordnungen zu erleichtern.

Für mehr Informationen und um eine Ausgabe der 70-seitigen Vergleichsstudie zu bestellen, kontaktieren Sie bitte Rupert Hartzhauser.

Veröffentlichung
Renewables Support Mechanisms Across Europe
Download
PDF 647,2 kB