Schulreformen: Lehrbeispiel für unzulässige Vertragsänderungen?

Erschienen am 26.09.2017 im Medium: Wiener Zeitung

In Österreich treten etwa alle zwei Jahre Schul- oder Bildungsreformen in Kraft. Zugleich werden zunehmend langfristige Partnerschaften mit privaten Unternehmen für Errichtung, Finanzierung und technischen Betrieb von Schulen geschlossen. Wie man diese Verträge fit für häufige Rechtsreformen macht, ist nicht immer klar. ​

Veröffentlichung
Schulreformen: Lehrbeispiel für unzulässige Vertragsänderungen?
Download
PDF 432,6 kB

Personen

Das Photo von Thomas Hamerl
Thomas Hamerl
Partner