Home / CMS Start up initiative / Early stage / Daily Corporate Law

Daily Corporate Law

Kein Tag ohne gesellschaftsrechtliche Fragen

Sie haben die Unternehmensgründung gut über die Bühne gebracht und dabei auch alle rechtlichen Aspekte erfolgreich gemeistert? Dann stecken Sie ja bereits mitten im Tagesgeschäft. Doch auch nach gelungener Gründung eines Start-ups stellen sich im Rahmen des täglichen Betriebes und des normalen Geschäftsverlaufs immer wieder kleinere und größere gesellschaftsrechtliche Fragen, an die entsprechend aufmerksam und gesetzeskonform herangegangen werden muss, um den Fortbestand Ihres erst kürzlich gegründeten Unternehmens nicht zu gefährden.

Im unternehmerischen Alltag sind etwa formelle Beschlüsse zu fassen, Firmenbuchanträge zu stellen oder neue Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer/Prokuristinnen und Prokuristen zu ernennen. Aber auch etwas weniger alltägliche Vorgänge wie die Gründung von Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften, Kapitalerhöhungen, Umwandlungen oder Unternehmenszusammenschlüsse können Sie und beteiligte Personen Ihres Unternehmens, je nach Vorerfahrung, vor mehr oder minder große Herausforderungen stellen. Darüber hinaus stellen sich neben diesen gesellschaftsrechtlichen Kernthemen auch regelmäßig Fragen zu angrenzenden Themengebieten, wie etwa der Haftung der Geschäftsführung, dem Verbot der Einlagenrückgewähr oder den Minderheitenrechten kleinerer Gesellschafter. Aber auch Themen wie Vorkaufsrechte, Wandelschuldverschreibungen oder die beabsichtigte Gewinnverteilung können Fragen aufwerfen. Da wir in all diesen Bereichen auf langjährige Erfahrung zurückgreifen, stehen wir Ihnen bei Bedarf in sämtlichen unternehmensrechtlichen Belangen zur Seite.

<<< zurück zu Early Stage                                                                                                     zurück zur Startseite>>>