Home / Personen / Christina Maria Schwaiger
Christina-Schwaiger-CMS-AT

Christina Maria Schwaiger

Associate

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Tätigkeitsbereich

Christina Maria Schwaiger ist Associate vornehmlich für den Fachbereich TMC-Technologie, Medien und Telekommunikation. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Datenschutz. Sie ist seit Mai 2019 als Associate für CMS Reich-Rohrwig Hainz tätig und  war zuvor mehrere Jahre Mitarbeiterin der Österreichischen Datenschutzbehörde. Dabei konnte sie wertvolle Erfahrungen sowohl im Bereich der nationalen als auch grenzüberschreitenden Verfahrensführung sammeln. 

Bisherige Berufserfahrung / Ausbildung

Das Studium der Rechtswissenschaften schloss Christina Maria Schwaiger 2015 an der Universität Salzburg ab. Bereits während ihrer Studienzeit war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, mit Schwerpunkt im Bereich Datenschutz und IT-Recht tätig. Nach absolvierter Gerichtspraxis am Bezirksgericht Favoriten sowie Landesgericht Wiener Neustadt, trat sie als Referentin in die Österreichische Datenschutzbehörde ein. Zu ihren Fachgebieten auf nationaler Ebene gehörten unter anderem die Führung von Beschwerdeverfahren sowie das Verfassen von Stellungnahmen zu neuen Gesetzesentwürfen. Nachdem die Leiterin der Österreichischen Datenschutzbehörde den Vorsitz im Europäischen Datenschutzausschuss (EDSA) übernahm, war Christina Maria Schwaiger auch auf europäischer Ebene mit wesentlichen Aufgaben betraut. In ihrer Zeit bei der Behörde betreute sie die International Transfer Expertengruppe des EDSA und nahm als Mitglied dieser Gruppe an der zweiten jährlichen Überprüfung des EU-US-Privacy Shields im Oktober 2018 teil.

Während ihrer Zeit bei der Datenschutzbehörde konnte sie überdies ihr Bachelorstudium in Wirtschaftsrecht sowie die Grundausbildung des allgemeinen Verwaltungsdienstes (gemäß Grundausbildungsverordnung des Bundeskanzleramtes) erfolgreich abschließen.

Vortragstätigkeit

Christina Maria Schwaiger hält regelmäßig Vorträge im Bereich des Datenschutzrechts und verfasst darüber hinaus wissenschaftliche Beiträge auf selbigem Gebiet. Außerdem ist sie als Lektorin an der Donau-Universität Krems beim postgradualen Lehrgang "Datenschutz und Privacy" tätig.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2019 - Grundausbildung Allgemeiner Verwaltungsdienst inkl. Dienstprüfung
  • 2018 - LLB.oec., Universität Salzburg
  • 2015 - Mag. iur., Universtiät Salzburg
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • GDPR-Watchdogs: Die Arbeit der Österreichischen Datenschutzbehörde sowie des Europäischen Datenschutzausschusses innerhalb des neuen datenschutzrechtlichen Rahmenwerks, in Pachinger (Hrsg), Datenschutz. Recht und Praxis (2019) 3.
  • Teilkommentierung, in Jelinek, Schmidl, Spanberger (Hrsg), Kommentar zum Datenschutzgesetz (2018).
  • Der Datenschutzbeauftragte, in Weka (Hrsg), Praxiswissen Datenschutz (2017).
  • Biometrische Gesichtserkennung, in Jahnel (Hrsg), Datenschutzrecht Jahrbuch 2016 (2016) 193.
Mehr Weniger

Vorträge

  • Datenverarbeitung bei öffentlichen Stellen und Behörden (Justiz und Verwaltung), Universitätslehrgang "Datenschutz und Privacy",  Donau-Universität Krems
  • Datenschutz Jour Fixe 2019, ARS - Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft
  • Erfahrungswerte im Zusammenhang mit der DSGVO aus Sicht der Österreichischen Datenschutzbehörde, imh Jahrestagung Datenschutz 2019
  • GDPR Bootcamp 2018, Practising Law Institute, San Francisco
  • Erste Erfahrungen mit der DSGVO, Manz Jahrestagung Internetrecht 2018
  • Intensivseminar Datenschutzrecht: DSG und DSGVO, Verwaltungsakademie Wien und Vorarlberg 
Mehr Weniger