Home / Veröffentlichungen / CMS in Bosnien und Herzegowina

CMS in Bosnien und Herzegowina

01/01/2015

Seit 2007 ist CMS Reich-Rohrwig Hainz auch in Bosnien-Herzegowina präsent. Durch die Teilung des Landes in zwei Geltungsbereiche jeweils eigener Verfassungen und die starke Dezentralisierung der staatlichen Macht ist die Rechtsordnung relativ kompliziert, aber stabil und funktionsfähig. Sie lässt sich mithilfe gut orientierter einheimischer Anwälte sogar zum wirtschaftlichen Vorteil nutzen. Zudem ist Bosnien-Herzegowina bemüht, Investitionshindernisse abzubauen und die nationalen Gesetze dem EU-Recht anzupassen. Die lokale Wirtschaft benötigt ausländische Investitionen und bietet somit erhebliche Wachstums und Gewinnchancen. All diese politischen und wirtschaftlichen Maßnahmen haben das Land zu einem attraktiven Ziel von Investoren insbesondere aus Österreich, Deutschland, Kroatien, Italien und Russland gemacht. Als österreichische Sozietät hat CMS Reich-Rohrwig Hainz einen besonders leichten Zugang zu Kultur und Mentalität des Landes. Neben zahlreichen gemeinsamen Rechtstraditionen gibt es eine historische Verbundenheit, die es uns erleichtert, unseren Mandanten den Weg in diesen Wachstumsmarkt zu ebnen und Projekte erfolgreich umzusetzen.

Veröffentlichung
CMS in Bosnien und Herzegowina
Download
PDF 2,1 MB

Autoren

Das Photo von Nedzida Salihovic-Whalen
Nedžida Salihović-Whalen
Partnerin
Sarajevo