Public-Private Partnerships (PPP)

Mazedonien

Die Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit dem Privatsektor im Rahmen öffentlich-privater Partnerschaften („Public Private Partnerships" – PPP) zum Bau und Betrieb von Infrastruktureinrichtungen oder der Erbringung öffentlicher Dienstleistungen bringt große Vorteile und wird immer öfter genutzt: nicht nur die Finanzkraft sondern auch die langjährige Fachkompetenz der Privatwirtschaft wird für die Bewältigung öffentlicher Aufgaben nutzbar gemacht.

Wir bieten sowohl der öffentlichen Hand als auch Investoren/Sponsoren sowie Banken und anderen Fremdkapitalgebern eine umfassende Beratung. Unsere Projektteams werden mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Vergaberecht, Bauvertragsrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Bank- und Finanzierungsrecht, Steuerrecht, Claim Management und Streitbeilegung zusammengesetzt. Nur so ist gewährleistet, dass Sie immer genau jene rechtliche und steuerliche Unterstützung zur Hand haben, die Sie wegen der Komplexität dieser Projekte gerade brauchen.

Wir beraten Sie bei der Konzeption von Projekten, der Vorbereitung und Begleitung von deren Ausschreibung und Vergabe, beraten und vertreten Sie bei Vertragsverhandlungen, der Projektfinanzierung sowie der Beauftragung von Subunternehmern und unterstützen bei der Durchführung beauftragter PPP-Projekte. Besonders viel Erfahrung haben wir in den Branchen Infrastruktur, Verkehr, Energie, Gesundheitsversorgung und öffentliche Gebäude.

Wir beraten zu PPP-Projekten, Bau- und Dienstleistungskonzessionen in Mazedonien, in Zentral-, Ost- und Südosteuropa oder wo ihr Projekt gerade stattfindet. Die enge Zusammenarbeit zwischen CMS Büros in 42 verschiedenen Ländern stellt sicher, dass unsere Anwältinnen und Anwälte gestützt auf internationale Erfahrungen stets maßgeschneiderte Lösungen entwickeln können.

Mehr Weniger