CMS Lunch zur EU-Erbrechtsverordnung - Neuigkeiten für die grenzüberschreitende Nachfolgeplanung

Schweiz

Vergangene Veranstaltung
22 November 2012 - 00:00

Familien mit respektablem Vermögen haben meist mehrere grenzüberschreitende Bezüge. Sowohl in der Strukturierung des Vermögens wie auch in der Nachlassplanung sind diese zu berücksichtigen. Die EU hat nun eine Verordnung (ErbVO) beschlossen, welche das Erben in und auch außerhalb Europas neu regeln wird. Die ErbVO, welche bereits in aktuellen Nachlassplanungen zu berücksichtigen ist, wird zur Vereinfachung beitragen, jedoch auch neue Probleme herbeiführen. Dies hat auch Auswirkungen auf deutsch-schweizerische Nachlässe und die diesbezügliche Nachlassplanung.


Programm:

11.30 Uhr Registration

12.00 Uhr Vorträge und Lunch

Tobias Somary, Partner, CMS von Erlach Henrici AG, Zürich
Einführung und Moderation
Herausforderungen im schweizerisch-deutschen Erbfall

Hans Christian Blum, Partner, CMS Hasche Sigle, Köln
Überblick über die EU-Erbrechtsverordnung

Kurt Lechner, Berichterstatter des europäischen Parlaments zur ErbVO
Spezialfragen zur EU-Erbrechtsverordnung

Konsequenzen für die Praxis und Diskussion

13.30 Uhr Erfahrungsaustausch und Ausklang
14.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Informationen zu dieser und weiteren Veranstaltungen können Sie unserer Homepage unter Veranstaltungen entnehmen.

Veröffentlichung
Einladung CMS Lunch zur EU-Erbrechtsverordnung
Download
PDF 1,3 MB

Sprecher

Das Photo von Tobias Somary
Tobias Somary, LL.M.
Partner