Swissness – Schutz der Qualitätsmarke Schweiz

SIX ConventionPoint, Selnaustrasse 30, Zürich

Vergangene Veranstaltung
21 November 2013, 17:30 - 18:30

Schweizer Produkte und Dienstleistungen geniessen im In- und Ausland einen hervorragenden Ruf. Mit der schweizerischen Herkunft werden Werte wie Exklusivität, Tradition und Qualität verbunden. Die Bezeichnung «Schweiz» und das Schweizerkreuz als Werbe- und Preisargument werden aber auch häufig missbraucht. Mit der sog. «Swissness»-Vorlage erfährt nun die Verwendung von Herkunftsangaben, speziell die «Herkunft aus der Schweiz», eine neue rechtliche Regelung.

Wir freuen uns, Ihnen im Rahmen unserer CMS Apéro-Veranstaltung die vom Parlament verabschiedete Regelung vor dem Hintergrund des bisherigen Rechts vorzustellen.

Themen
  • Was gilt als Herkunftsangabe?

  • Was ändert sich?

    • Wann kommt ein Produkt aus der Schweiz?

    • Wann ist eine Dienstleistung schweizerisch?

    • Sonderregeln am Beispiel von Lebensmitteln

  • Ist tatsächlich mit einer verschärften Rechtsdurchsetzung zu rechnen?

  • Marken und andere Registerrechte – ein Versuch, den Überblick zu behalten.

Referenten

Dr. iur. Robert G. Briner
lic. iur. Markus Kaiser, LL.M.
lic. iur. Denise Mathieu

Bitte teilen Sie uns per Email an [email protected] bis zum 7. November 2013 mit, ob wir Sie an dieser Veranstaltung begrüssen dürfen.

Veröffentlichung
Swissness – Schutz der Qualitätsmarke Schweiz
Download
PDF 287,3 kB

Sprecher

Das Photo von Robert Briner
Dr. Robert G. Briner
Partner