Exzellenzcluster

Deutschland

In unseren Exzellenzclustern haben sich CMS-Arbeitsrechtler verschiedener Spezialisierungen zusammengeschlossen. Sie bündeln das Fach- und Branchenwissen zu bestimmten Rechtsthemen oder Praxisbereichen und Branchen.

Unsere Exzellenzcluster im Überblick und womit sie sich beschäftigen

Betriebliche Altersversorgung

  • Gestaltung, Einführung, Änderung und Schließung von Versorgungswerken
  • Strukturierung betrieblicher Altersversorgungssysteme
  • Abschluss von Versorgungszusagen
  • Entwicklung/Einführung neuer Versorgungsformen
  • Betriebliche Altersversorgung

Betriebsänderungen und Insolvenz

  • Nationale und internationale Personalmaßnahmen (Massenentlassungen, Betriebsschließungen, –verlagerungen) auch bei Insolvenznähe oder Insolvenz
  • Verhandlungen mit Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungsgremien und Behörden
  • Besondere Betriebsratsstrukturen
  • Interessenausgleichs- und Sozialpläne, begleitende Betriebsvereinbarungen und Regelungsabrede
  • Vertretung in der Einigungsstelle und in gerichtlichen Beschlussverfahren sowie der individualarbeitsrechtlichen Umsetzung

Betriebsübergang, Unternehmensmitbestimmung und Transaktionsarbeitsrecht

  • Transaktionsbegleitendes Arbeitsrecht und Unternehmensmitbestimmung
    • Klärung des Mitbestimmungsregimes
    • Entwicklung mitbestimmungsfreier Unternehmensstrukturen
    • Gestaltung der Societas Europaea
    • Outsourcing- und Restrukturierungsvorhaben, einschließlich Verhandlungen mit Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaften
    • Nationale und länderübergreifende Transaktionen sowie konzerninterne Umstrukturierungen und Aufsichtsratswahlen
  • M&A-Transaktionen

Compliance und Datenschutz

  • Implementierung von nationalen und internationalen Whistleblowing-Systemen
  • Arbeitnehmermonitoring/Mitarbeiterüberwachung
  • Individual- und kollektivrechtliche Aspekte bei Code of Conduct
  • Internal Investigations, Sanktionierung von Compliance-Verstößen
  • Risikominderung und Haftungsvermeidung, Schaffung von Compliance-Strukturen, Einführung von Compliance-Instrumenten und Delegationsstrukturen
  • Präventionsberatung bei White-Collar-Delikten, Schutz von Betriebs- und Geschäfts-geheimnissen, Industriespionageabwehr; Compliance Due Diligence beim Erwerb
  • Personaldatenschutz, Datentransfer in das außereuropäische Ausland, Safe-Harbor-Verfahren
  • Umgang mit Social Media

Energiewirtschaft und sonstige Versorger

  • Bündelung von Fachwissen und Themen der Energieversorgungsbranche:
    • Arbeitsrechtliche Umsetzung sogenannter Unbundling-Vorschriften Arbeitsrechtliche
    • Spezialfragen bei Netzübernahmen/Konzessionswechsel
  • Langjährige Beratungserfahrung

Finanzinstitute

  • Einbindung spezifischen Fach- und Branchenwissens zu Finanzdienstleistern wie Banken, Sparkassen, Versicherungen und Fonds
  • Aufsichtsrechtliche Anforderungen und Compliance-Vorgaben, zum Beispiel bei Vergütungsgestaltung der Führungskräfte, Umsetzung von Compliance-Systemen und so weiter

Healthcare

  • Kenntnisse der Branchenspezifika im Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Kliniken, MVZ), im pharmazeutischen Bereich (Arzneimittelhersteller) und in der Pflegebranche (Betreiber wie Investoren und Inhaber) – auch kirchlicher Träger
  • Berücksichtigung der zahlreichen öffentlich-rechtlichen Vorschriften und der Besonderheiten des kirchlichen Arbeitsrechts

Hotels & Leisure

  • Durch internationale Akteure geprägte Strukturen zwischen Immobilieneigentümern, Investoren, Betreibern und Management
  • Arbeitsrechtliche Spezifika bei Immobilientransaktionen
  • Nationale gesetzliche Vorgaben (zum Beispiel Arbeitnehmerentsendegesetz in Deutschland) und deren branchenspezifische Handlungserfordernisse

Metall- und Chemieindustrie

  • Verhandlung von Firmen- und Sanierungstarifverträgen unter Berücksichtigung der branchenspezifischen Besonderheiten
  • Einführung neuer Produktions- oder IT-Systeme unter Beachtung der betrieblichen Besonderheiten und (tariflichen) Vorgaben zur betrieblichen Mitbestimmung
  • Einführung neuer Schicht-, Arbeitszeit- und Vergütungsmodelle in Produktion und Verwaltung

Organe und Vergütung

  • Rechtliche und taktische Begleitung der Gesellschaft beziehungsweise ihrer Organe (Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer) bei Bestellung, Abberufung, Abschluss und Beendigung von Dienstverträgen:
    • Vorstandsvergütung nach aktien- und aufsichtsrechtlichen Vorgaben
    • Management-Vergütungssysteme und Fragen der variablen Vergütung
    • Haftungsfragen und Absicherung über D&O-Versicherungen
  • Management Incentives, Aktienoptionen, Carried Interest oder vergleichbare Anreizsysteme

Prozessführung

  • Durchführung arbeitsrechtlicher Schlichtungs- und Streitverfahren – von Kündigungsschutz- über Beschluss- bis zu Einigungsstellenverfahren
  • Prozessführung in allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit bundesweit und vor dem EuGH
  • Prozessführung vor den ordentlichen Gerichten in Geschäftsführer- und Vorstandsangelegenheiten, auch zur Organhaftung

Tarifrecht und Arbeitskampf

  • Rechtliche und strategische Beratung zu Fragen der Verbandsgründung bis zu Arbeitskampf- und Tarifrechtsfragen:
    • Firmen- und Sanierungstarifverträge
    • Verbands- und Überleitungstarifverträge – im öffentlichen Dienst ebenso wie in der Privatwirtschaft
    • Abwendung von Arbeitskampfmaßnahmen und Überprüfung von deren Rechtmäßigkeit
    • Notfallpläne (Gestaltung von Notfallkonzepten, Schutzschriften, einstweiligen Verfügungen, Kommunikation und Konzepten)
  • Umgang mit Tarifen der Zeitarbeitsbranche, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Unwirksamkeit der CGZP-Tarifverträge, Folgenbewältigung
  • Umgang mit Branchenzuschlägen

TMC – Technology, Media & Communications

  • Langjährige Praxiserfahrung bei der Beratung/Vertretung von Unternehmen der Medienbranche; Berücksichtigung des Tendenzschutzes und des Einsatzes freier Dienstleister
  • Beratung marktführender Kommunikationsdienstleister zu den arbeitsrechtlichen Besonderheiten von Callcentern und angrenzenden Dienstleistungen (Customer Services)

Transport und Logistik

  • Arbeitsrechtliche Beratung von international führenden Logistik- und Transportunternehmen (Post- und Paketdienstleister, regionaler Güter- und Personennahverkehr, führende Schienenfahrzeughersteller)
  • Transaktionen, Outsourcing-Vorhaben im Bereich der Logistik
  • Vereinbarung von Service-Level-Agreements
  • Abstimmung von Software- und Datenschutzvereinbarungen
  • Aushandlung von tarifvertraglichen Regelungen oder gesellschaftsübergreifenden Betriebs- und Betriebsratsstrukturen
  • Neugestaltung von Arbeitszeit- und Vergütungsmodellen
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
Dr. Stephan Werlen, LL.M.
14/12/2015
CMS be­rät die Fes­to AG er­folg­reich beim Er­werb der...