We­bi­nar-Rei­he: Neue Ent­wick­lun­gen in der Haf­tung von Un­ter­neh­men und Or­ga­nen

Vergangene Veranstaltung
26 März 2019, 10:00 - 10:30

Die Bundesregierung plant die Einführung eines Unternehmenssanktionsrechts. Deutsche Unternehmen sollen zudem verstärkt für Menschenrechts- und Compliance-Verstöße im Ausland haftbar gemacht werden. Gleichzeitig steht der Haftung im Konzern oft keine klare Möglichkeit zur haftungsvermeidenden Konzernleitung gegenüber. Im Rahmen der Veranstaltung geben wir einen praxisnahen Überblick über diese aktuellen Entwicklungen und zeigen Möglichkeiten zur Haftungsvermeidung auf.

2. Termin am 26.03.2019 - Haftung von Unternehmen und ihren Organen – Neuere Entwicklungen und Folgerungen
Insbesondere herrschende Unternehmen im Konzern unterliegen zunehmenden Risiken einer Inanspruchnahme. Zugleich erhöht sich das Haftungsrisiko für Organmitglieder. Wir zeigen neuere Entwicklungen, insbesondere bei Organisations- und Überwachungspflichten, auf und behandeln einige Folgerungen.

  • Dr. Wolfgang Richter, M.P.A./Harvard Univ., Partner, CMS in Frankfurt am Main
       

3. Termin am 02.04.2019 - Haftung deutscher Unternehmen für Menschenrechts- und Compliance-Verstöße im Ausland
In der Bundesregierung wird diskutiert, ob deutsche Unternehmen verstärkt für Menschenrechts- und Compliance-Verstöße im Ausland haften sollen. Wir stellen die aktuellen Entwicklungen und die bisherige Praxis deutscher Gerichte bei entsprechenden Klagen dar.

  • Arno Maria Gotting, M.A., LL.M., Rechtsanwalt, CMS in Frankfurt am Main
      

4. Termin am 09.04.2019 - Haftungsvermeidung durch Leadership und Personalführung
Die Förderung einer Compliance- und Integritätskultur durch die Unternehmensleitung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für wirksames Compliance-Management. Wichtig ist ein glaubhaft kommuniziertes Bekenntnis in Bezug auf Regeleinhaltung und Integrität sowie ein vorbildliches Verhalten der Leitungsorgane und Führungskräfte. Ferner sollten Instrumente des Personalmanagements gezielt als Gestaltungsmittel genutzt werden; das gilt für Anreize zu integrem Verhalten ebenso wie für die konsequente Sanktionierung von Regelverstößen.

  • Prof. Dr. Martin Schulz, LL.M., Rechtsanwalt, CMS in Frankfurt am Main
  • Dr. Ann-Katrin Höflich-Bartlik, Rechtsanwältin, CMS in Frankfurt am Main
       

Bei Interesse an der Veranstaltung steht Ihnen unser Event-Team gerne zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Webinar
  • 26 März

Sprecher

Wolfgang Richter
Dr. Wolfgang Richter, M.P.A./Harvard Univ.
Partner
Frankfurt