CMS Ha­sche Sig­le be­rät Al­li­anz Re­al Es­ta­te bei Fi­nan­zie­rung der Deut­sche-Bank-Zwil­lings­tür­me

07/06/2011

Stuttgart – Die Deutsche Bank AG hat ihre Frankfurter Zentrale, die sogenannten Zwillingstürme, an einen geschlossenen Fonds der hauseigenen Fondstochter DWS für rund 600 Millionen Euro verkauft. Das Finanzierungsvolumen beträgt rund 300 Millionen Euro.

Ein Team von CMS Hasche Sigle um den Immobilienexperten Dr. Volker Zerr und den Finanzrechtsexperten Dr. Peter Ruby hat die Allianz Real Estate GmbH, die im Auftrag verschiedener Allianz-Gesellschaften tätig wurde, bei der Finanzierung des Erwerbs der Zwillingstürme der Deutschen Bank umfassend beraten. Allianz Real Estate hat sich erstmals in Deutschland als Kreditgeber einer gewerblichen
Immobilienfinanzierung betätigt.

Das Immobilienteam um Dr. Volker Zerr berät die Allianz regelmäßig bei Immobilientransaktionen. Im Jahr 2010 hatte CMS Hasche Sigle die Allianz etwa bei der Sale-and-Lease-Back-Akquisition von 80 Aldi-Standorten beraten.

CMS Hasche Sigle

Dr. Volker Zerr, Immobilienrecht (Lead und Client Relationship Partner)
Dr. Simon Marschke, Immobilienrecht
Dr. Peter Ruby, Bank- und Finanzrecht (Lead Partner)
Dr. Marc Seibold, Bank- und Finanzrecht
Dr. Markus Groner, Bank- und Finanzrecht
Dr. Winfried Schnepp, Versicherungsrecht
Dr. Eva Margareta Wolff, Versicherungsrecht

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
PM_DB_Zwillingstuerme_07_06_2011
Download
PDF 37,6 kB

Personen

Volker Zerr
Dr. Volker Zerr, MRICS
Partner
Stuttgart
Simon Marschke
Dr. Simon Marschke
Counsel
Stuttgart
Peter Ruby
Dr. Peter Ruby
Partner
Stuttgart
Marc Seibold
Dr. Marc Seibold
Partner
Stuttgart
Winfried Schnepp
Dr. Winfried Schnepp
Partner
Köln
Eva Margareta Wolff
Dr. Eva Margareta Wolff
Counsel
Köln
Mehr zeigen Weniger zeigen