CMS Ha­sche Sig­le be­rät PUK-WER­KE KG beim Ein­stieg in in­di­sches Joint Ven­ture

18/02/2014

Berlin – Die PUK-WERKE KG Kunststoff-Stahlverarbeitung GmbH & Co erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der indischen Gesellschaft Profab Engineers Private Limited, Mumbai und erschließt sich dadurch den indischen Markt für Kabelbahnen und Zubehör. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dr. Eva Annett Grigoleit und Dr. Igor Stenzel haben die PUK-WERKE KG bei dieser grenzübergreifenden Transaktion gemeinsam mit einem internationalen Anwaltsteam umfassend beraten.

Profab ist ein im indischen Markt etabliertes Familienunternehmen und blickt auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Herstellung und Verkauf von Kabeltragsystemen zurück. PUK zählt in diesem Bereich in Deutschland zu den führenden Herstellern und ist darüber hinaus in vielen europäischen Ländern einschließlich Russland und der Türkei mit eigenen Werken, Vertriebsgesellschaften und -partnern präsent.

CMS Hasche Sigle

Dr. Eva Annett Grigoleit, Corporate
Dr. Igor Stenzel, Corporate

CMS Derks Star Busmann N.V.

Martika Jonk, Corporate
Pauline Toet, Corporate

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
Pressemitteilung PUK India, 18/02/2014
Download
PDF 190,5 kB

Personen

Eva Annett Grigoleit
Dr. Eva Annett Grigoleit
Partnerin
Berlin
Igor Stenzel
Dr. Igor Stenzel
Partner
Berlin
Picture of Martika Jonk
Martika Jonk
Partnerin
Amsterdam
Pauline Toet
Pauline Toet
Deputy civil law notary
Amsterdam
Mehr zeigen Weniger zeigen