Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät Sapiens bei Venture Capit...

CMS Hasche Sigle berät Sapiens bei Venture Capital-Finanzierung

26/02/2013

München – Die Sapiens Steering Brain Stimulation GmbH hat von der niederländischen Investmentgruppe INKEF Capital 7,5 Millionen Euro im Rahmen einer Erweiterung ihrer Serie A Finanzierungsrunde zur Verfügung gestellt bekommen. Das aufstrebende Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Eindhoven und München will damit ihre Produkte und Lösungen zur Behandlung von Parkinson und anderen Hirnerkrankungen entwickeln. Die Finanzierungsrunde war 2011 mit anfänglich 16,5 Millionen Euro von Wellington Partners, Edmond de Rothschild Investment Partners, LSP und dem Wellcome Trust eröffnet worden.

CMS Hasche Sigle begleitet Sapiens seit der Gründung durch einen Spin-out von Royal Philips Electronics vor zwei Jahren laufend in Rechtsfragen – so hat ein Team der Sozietät unter Federführung von Stefan-Ulrich Müller das Unternehmen auch bei der jetzigen Erweiterung der Serie A Finanzierungsrunde umfassend anwaltlich beraten.

Sapiens wichtigstes Projekt ist ein neuartiges System zur tiefen Hirnstimulation, bei dem die elektrischen Impulse über implantierte Elektroden zielgerichteter und damit nebenwirkungsärmer abgegeben werden können. Es befindet sich derzeit in der klinischen Studienphase und soll künftig den Ablauf der etablierten Stimulations-Therapie zur Heilung bzw. Besserung von Parkinson, essentiellem Tremor, Dystonie, Zwangsstörungen und auch Epilepsie erleichtern.

CMS Hasche Sigle

Stefan-Ulrich Müller, Lead Partner, Gesellschaftsrecht
Dr. Michael Wangemann, Gesellschaftsrecht
Alexander Frauer, Gesellschaftsrecht
Stefan Lehr, Kartellrecht

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
Pressemitteilung Sapiens, 26/02/2013
Download
PDF 102,1 kB

Personen

Stefan-Ulrich Müller
Stefan-Ulrich Müller, M. Jur. (Oxford)
Partner
München
Michael Wangemann
Dr. Michael Wangemann
Partner
München
Stefan Lehr
Stefan Lehr
Partner
Frankfurt