CMS Ha­sche Sig­le be­rät Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land bei Er­werb von E-Plus

23/07/2013

München – Die Telefónica Deutschland Holding AG hat mit dem niederländischen Telekommunikationskonzern Royal KPN N.V. eine Vereinbarung zum Erwerb des Düsseldorfer Mobilfunkanbieters E-Plus unterzeichnet. Die von Den Haag aus operierende KPN erhält dafür 3,7 Milliarden Euro sowie einen anfänglichen Anteil am zusammengeführten Unternehmen in Höhe von 24,9 Prozent. Die geplante Fusion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmungen der zuständigen Aufsichtsbehörden sowie der KPN-Aktionäre auf der Hauptversammlung. Bei Telefónica sind noch entsprechende Kapitalerhöhungsbeschlüsse nötig. Das neu entstehende Unternehmen soll Synergien in Höhe von fünf bis 5,5 Milliarden Euro bieten sowie mit 43 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von mehr als acht Milliarden Euro ein führender deutscher Telekommunikationsanbieter werden.

Ein Team um Dr. Oliver Thurn, Dr. Martin Kolbinger und Dr. Martin Kuhn hat Telefónica Deutschland bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten. CMS Hasche Sigle begleitete das Unternehmen unter anderem bereits 2009 beim Erwerb von Hansenet von der Telecom Italia sowie beim Börsengang in Frankfurt im Oktober 2012.

Telefónica Deutschland mit Sitz in München ist eine Tochtergesellschaft des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. und der drittgrößte integrierte Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2012 konnte das Unternehmen mit seiner Marke O2 Umsatzerlöse von 5,2 Milliarden Euro erzielen. KPN will sich nach dem Verkauf der E-Plus-Gruppe, die vergangenes Jahr 3,4 Milliarden Euro umgesetzt hat, stärker auf ihre Kernmärkte konzentrieren. Nach Abschluss der Transaktion wird Telefónica S.A. KPN-Anteile in Höhe von 7,3 Prozent erwerben; am zusammengeführten Unternehmen sollen Telefónica S.A. dann 65 Prozent und KPN 17,6 Prozent halten, 17,4 Prozent in Streubesitz liegen.

CMS Hasche Sigle

Dr. Oliver Thurn, M&A, Lead Partner
Dr. Martin Kolbinger, M&A, Lead Partner
Dr. Martin Kuhn, M&A, Lead Partner
Dr. Hildegard Ziemons, Aktienrecht
Dr. Rolf Leithaus
Richard Mitterhuber
Dr. Thomas Mühl
Petra Stöckle
Dr. Michael Wangemann
Dr. Simon Sabel
Dr. Tilman Weichert
Alexander Frauer, alle Gesellschaftsrecht
Dr. Jens Neitzel
Dr. Daniel Hofmann, beide Technologie, Medien & Telekommunikation
Christian Runte
Dr. Michael Dorner, beide IT & Datenschutz
Dr. Claudia Rid
Dr. Simon Ramstetter, beide Arbeitsrecht
Dr. Stefan Höß
Katharina Haidas, beide Real Estate & Public
Philip Melzer, Kapitalmarktrecht
Dr. Michael Bauer, Kartellrecht & EU
Stefan Lüft, Gewerblicher Rechtsschutz

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
Pressemitteilung Telefonica, 23/07/2013
Download
PDF 191,6 kB

Personen

Oliver Thurn
Dr. Oliver Thurn, LL.M. (Univ. London)
Partner
München
Martin Kolbinger
Dr. Martin Kolbinger
Partner
München
Rolf Leithaus
Dr. Rolf Leithaus
Partner
Köln
Martin Kuhn
Dr. Martin Kuhn
Partner
München
Richard Mitterhuber
Richard Mitterhuber
Partner
München
Thomas Mühl
Dr. Thomas Mühl
Counsel
München
Michael Wangemann
Dr. Michael Wangemann
Partner
München
Jens Neitzel
Dr. Jens Neitzel
Partner
München
Christian Runte
Christian Runte
Partner
München
Stefan Höß
Dr. Stefan Höß
Partner
München
Petra Stoeckle
Petra Stoeckle
Counsel
München
Tilman Weichert
Dr. Tilman Weichert
Partner
München
Picture of Michael Bauer
Dr. Michael Bauer
Partner
Brüssel - EU Law Office
Daniel Hofmann
Dr. Daniel Hofmann
Counsel
München
Philipp Melzer
Philipp Melzer
Partner
Frankfurt
Katharina Haidas
Katharina Haidas
Counsel
München
Claudia Rid
Dr. Claudia Rid
Partnerin
München
Michael Dorner
Dr. Michael Dorner
Counsel
München
Mehr zeigen Weniger zeigen