CMS Ha­sche Sig­le be­rät bei Sa­nie­rung der GE­BAB-Grup­pe

21/12/2010

Leipzig – Das im Zuge der Wirtschaftskrise in Finanzengpässe geratene Emissionshaus GEBAB hat mit Banken, Reedereien, Werften, Geschäftspartnern und Gründungsgesellschaftern ein Sanierungskonzept vereinbart. Ein externer Investor stützt das Unternehmen jetzt durch eine erhebliche Beteiligung im dreistelligen Millionenbereich.

Ein Team von CMS Hasche Sigle um Rolf-Christian Stratz und Dr. Jörg Lips hat mehrere schiffsfinanzierende Banken bei den Verhandlungen und der Umsetzung des Sanierungskonzepts unter Berücksichtigung zahlreicher M&A-Transaktionen umfassend beraten.

Die GEBAB-Gruppe mit Sitz in Meerbusch (Nordrhein-Westfalen) ist auf Schiffsfonds für private und institutionelle Anleger spezialisiert. Seit der Gründung 1985 hat GEBAB mehr als 100 Schiffsprojekte am Kapitalmarkt platziert und zählt zu den führenden Emissionshäusern für Schiffsbeteiligungsanlagen.

Berater CMS Hasche Sigle:

Rolf-Christian Stratz, Restrukturierung (Federführung)
Dr. Jörg Lips, Gesellschaftsrecht/M&A (Projektkoordination)
Juliane Stephan, Gesellschaftsrecht/M&A
Dr. Katja Schönberger, Gesellschaftsrecht/M&A
Dr. Marc Riede, Finanzierungsrecht
Dr. Heinz Weidt, Finanzierungsrecht
Nils Hartmann, Steuerrecht
Joachim Kühne, Insolvenzrecht
Jesko Nobiling, Steuerrecht

Veröffentlichung
PM_GEBAB_21_12_2010
Download
PDF 233,3 kB

Personen

Rolf-Christian Stratz
Rolf-Christian Stratz
Partner
Leipzig
Jörg Lips
Dr. Jörg Lips
Partner
Leipzig
Marc Riede
Dr. Marc Riede
Partner
Hamburg
Jesko Nobiling
Jesko Nobiling
Partner
Berlin
Joachim Kühne
Joachim Kühne
Partner
Frankfurt
Dr. Juliane Voigtmann
Counsel
Leipzig
Dr. Katja Schönberger
Senior Associate
Leipzig
Mehr zeigen Weniger zeigen