CMS Ha­sche Sig­le be­rät die Würt­tem­ber­gi­sche Le­bens­ver­si­che­rung beim Kauf der Stu­ben­gas­se in Müns­ter

07/11/2011

Stuttgart – Die Württembergische Lebensversicherung hat das Einzelhandelsobjekt Stubengasse in Münster für rund 73 Millionen Euro erworben. Verkäufer der rund 17.000 Quadratmeter großen Handelsfläche messenden Immobilie ist die SEB Asset Management. Diese hatte die Stubengasse erst Ende des Jahres 2009 für ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 67 Millionen Euro für den semi-institutionellen offenen Fonds SEB ImmoPortfolio Target Return Fund erworben.

Dirk Rodewoldt und Volker Zerr haben mit ihrem Team die Württembergische Lebensversicherung bei der Transaktion von Anfang an rechtlich beraten. CMS Hasche Sigle hat das Unternehmen bereits bei einer Vielzahl von Käufen und Verkäufen beraten und zählt die Lebensversicherung seit vielen Jahren zu ihren Mandanten.

Zu den Hauptmietern der Stubengasse zählen Esprit, Karstadt Sport, die Deutsche Bank, die Ramada-Treff-Hotelgruppe sowie der Parkhausbetreiber WBI. Die durchschnittlichen Restlaufzeiten der Mietverträge liegen bei rund zehn Jahren.

Berater CMS Hasche Sigle:

Dr. Dirk Rodewoldt, Immobilienrecht
Dr. Volker Zerr, Immobilienrecht
Birgit Engel, Immobilienrecht

Veröffentlichung
PM_Stubengasse_07_11_2011.pdf
Download
PDF 164,8 kB

Personen

Dirk Rodewoldt
Dr. Dirk Rodewoldt, MRICS
Partner
Stuttgart
Volker Zerr
Dr. Volker Zerr, MRICS
Partner
Stuttgart