Anja Schöder

Dr. Anja Schöder, LL.M. (University of Edinburgh)

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Anja Schöder berät nationale und internationale Unternehmen zu allen Aspekten des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Ihre Beratungspraxis umfasst dabei unter anderem die Gestaltung von Arbeits- und Dienstverträgen, die Anpassung von Arbeitsbedingungen sowie die Betreuung von kündigungsrechtlichen Auseinandersetzungen und Aufhebungsverhandlungen. Des Weiteren berät sie nationale und internationale Pharma- und Medizinprodukteunternehmen, vor allem im Zusammenhang mit Compliance-Fragen.

Neben der täglichen Beratung zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen liegt ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in der arbeitsrechtlichen Begleitung von M&A-Transaktionen, Outsourcings und Unternehmensumwandlungen einschließlich der Beratung zu Betriebsübergang und Post-Merger-Integration. Weiter unterstützt Anja Schöder Unternehmen bei Restrukturierungen und Personalanpassungsmaßnahmen und übernimmt die Verhandlungsführung bei Interessenausgleichen und Sozialplänen.

Anja Schöder schloss sich 2014 CMS an und ist seit 2018 Counsel. Zunächst war sie im Kölner Büro der Sozietät tätig. 2017 wechselte sie nach Leipzig. Zwischen 2011 und 2014 war sie im Düsseldorfer Büro von Clifford Chance LLP im Bereich Arbeitsrecht beschäftigt.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung Medike International beim Erwerb der Landes-Gruppe von VR Equitypartner

  • Beratung der Hirmer Gruppe beim Erwerb der Travel Charme Hotels & Resorts

  • Beratung eines mittelständischen Unternehmens der Metallindustrie bei diversen Verschmelzungen und Betriebsübergängen

  • Beratung eines US-amerikanischen Reifenherstellers bei Schließung eines Reifenwerkes in Deutschland inklusive Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan sowie Entwicklung eines Rentenmodells für rentennahe Jahrgänge inklusive Führung der damit zusammenhängenden arbeitsgerichtlichen Streitigkeiten

  • Beratung eines japanischen Technologieunternehmens bei Outsourcing und Restrukturierung einzelner Geschäftssparten in Deutschland inklusive Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan

  • Beratung eines US-amerikanischen Pharmaunternehmens bei Compliance-Fragen und Führung der arbeitsgerichtlichen Streitigkeiten

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2014 - 2016: Promotion an der Universität zu Köln zum Thema „Healthcare Compliance und Arbeitsrecht - Zur Sanktionierung von Verstößen des Arbeitnehmers gegen Compliance-Vorgaben für die Pharmaindustrie am Beispiel ärztlicher Fortbildungsveranstaltungen“

  • 2010 - 2011: Masterstudium (LL.M.) an der University of Edinburgh mit Schwerpunkt European Labour Law

  • 2008 - 2010: Referendariat in Leipzig, Dresden, Speyer und München

  • 2003 - 2008: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Autorin im Blog von CMS Deutschland (www.cmshs-bloggt.de)

  • "Wiedereinstellung", Mitautorin in Minn/Stück/Braun (Hrsg.), Personal-Lexikon, Edition 19, 2018

  • "Aktuelles Arbeitsrecht in Krise und Insolvenz – April bis Juni 2017", Entscheidungsbesprechung, NZI 2017, 605

  • "Unternehmensinterne Untersuchungen" in: Makowicz (Hrsg.), Praxishandbuch Compliance Management, 11. Akt.-Lfg., Köln 2017‎

  • "Arbeits- und sozialrechtliche Compliance" in: Makowicz (Hrsg.), Praxishandbuch Compliance Management, 10. Akt.-Lfg., Köln 2017

  • "Das neue Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen: Compliance-Thema für Pharma- und Medizinprodukteunternehmen", CMS Update Compliance | Ausgabe April 2017

  • "Voraussetzungen einer Sachgrundbefristung bei fremdbestimmtem Vertretungsbedarf", Entscheidungsbesprechung, DB 2017, 556

  • "Low Performance", Mitautorin in Grobys/Panzer (Hrsg.), StichwortKommentar Arbeitsrecht, 3. Aufl. 2017

  • Healthcare Compliance und Arbeitsrecht. Zur Sanktionierung von Verstößen des Arbeitnehmers gegen Compliance-Vorgaben für die Pharmaindustrie am Beispiel ärztlicher Fortbildungsveranstaltungen, Dissertation, Berlin 2016

  • Act to Combat Corruption in the Healthcare Sector enters into force, ILO Newsletter White Collar Crime Germany, 04.07.2016

  • "Fragen im Zusammenhang mit der Arbeitszeit von Auszubildenden"; Wirtschaft & Beruf 2015, 101

  • Die Zusammensetzung der europäischen Mitbestimmungsgremien bei Transaktionen und Restrukturierung, BetriebsBerater 2012, 3014

  • Der Gerichtsvollzieher zwischen Selbstständigkeit und Weisungsgebundenheit, Deutsche Gerichtsvollzieherzeitung 2009, 1

Mehr Weniger

Vorträge

  • "Trennungsstrategien im Kontext von Employer Branding: Kündigung, Aufhebungs- und Abwicklungsvertrag - Was ist zu beachten?", Leipzig, 08.11.2018

  • "Aktuelles Arbeitsrecht", Arbeitsrechtsfrühstück CMS, Leipzig, 06.09.2018

  • "Social Media und Datenschutz: Darf das Unternehmen soziale Netze in Bezug auf Mitarbeiter und Bewerber auswerten? Was bringt die DSGVO für Unternehmer Neues?, 11. Cottbuser Medienrechtstage, Cottbus, 21.06.2018

  • "Zukunft der Arbeit - totale Flexibilität in Raum und Zeit?", HR FITNESS CLUB zum Thema " Best Leadership für „New Work“ – Anforderungen an die moderne Führung", Leipzig, 12.06.2018

  • "Employee Benefits und ihre rechtlichen Rahmenbedingungen", HR FITNESS CLUB zum Thema "Mit Begeisterung zu Top-Leistung und Erfolg – Happiness-Management als größter Wertschöpfungsfaktor", Leipzig, 06.02.2018

  • "Die Befristung von Arbeitsverträgen – Rechtliche Voraussetzungen und Fallstricke", 18. biosaxony Business Breakfast, Leipzig, 02.02.2018

  • "Recruiting 4.0 – zwischen Big Data und Datenschutz", HR FITNESS CLUB zum Thema "Ohne Nachwuchs keine Zukunft!", Leipzig, 16.11.2017

  • "Labour Law – An Overview", SpinLab - The HHL Accelerator, Leipzig, fortlaufend

  • "Arbeitsrechtliche Spielregeln für ein modernes Gesundheitsmanagement", HR FITNESS CLUB zum Thema "Come in and burn out!? HR-Management für den Grenzbereich in dynamischen Zeiten", Leipzig, 18.05.2017

  • Arbeit 4.0 – Herausforderungen und Möglichkeiten zur Entgrenzung der Arbeitsleistung", Leipzig, 08.03.2017 | Chemnitz, 20.09.2017

  • "Healthcare Compliance & Arbeitsrecht", Berlin, 30.06.2015 | Frankfurt, 08.09.2015

  • Führungskräfteschulung - "Arbeitsrecht für Führungskräfte", fortlaufend

Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

Zeige nur
28/11/2018
CMS be­rät VR Equi­typart­ner und BIP In­vest­ment Part­ners...
26.03.2018
Kün­di­gung we­gen des Ver­dachts der Be­tei­li­gung am „Ji­had″ un­wirk­sam
Mit Ur­teil vom 12. März 2018 hat das LAG Nie­der­sach­sen (Az. : 15 Sa 319/17) ei­ne au­ßer­or­dent­li­che Kün­di­gung für un­wirk­sam er­klärt, die we­gen des Ver­dachts der Zu­ge­hö­rig­keit ei­nes Ar­beit­neh­mers zur „sala­fis­ti­schen Sze­ne″ aus­ge­spro­chen wor­den war.
07/11/2018
CMS be­glei­tet Lea­din­ves­tor Po­nooc bei Se­ries B Fi­nan­zie­rungs­run­de...
08.12.2017
Un­be­grenz­te Über­tra­gung von Ur­laubs­an­sprü­chen bei Schein­selbst­stän­di­gen
In sei­nem Ur­teil vom 29. No­vem­ber 2017 (Rs. C-214/16) be­han­delt der EuGH meh­re­re Fra­gen zur Aus­le­gung der Ar­beits­zeit­richt­li­nie, die der bri­ti­sche Court of Ap­peal zur Vor­ab­ent­schei­dung vor­ge­legt hat­te. Ins­be­son­de­re ging es um die Fra­ge, un­ter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen nicht aus­ge­üb­te Ur­laubs­an­sprü­che aus meh­re­ren auf­ein­an­der­fol­gen­den Be­zugs­zeit­räu­men über­tra­gen und an­ge­sam­melt wer­den kön­nen.
08/05/2018
CMS be­rät Me­di­ke In­ter­na­tio­nal beim Er­werb der Lan­des...
20.04.2016
Bun­des­tag be­schließt Ge­setz ge­gen Kor­rup­ti­on im Ge­sund­heits­we­sen
Am 14. April 2016 hat der Bun­des­tag das Ge­setz zur Be­kämp­fung von Kor­rup­ti­on im Ge­sund­heits­we­sen ver­ab­schie­det (Ple­nar­pro­to­koll 18/164), mit dem die Straf­tat­be­stän­de „Be­stech­lich­keit im Ge­sund­heits­we­sen″ (§ 299a StGB) und „Be­ste­chung im Ge­sund­heits­we­sen″ (§ 299b StGB) ein­ge­führt wer­den.
27/03/2018
CMS be­rät Hir­mer Grup­pe bei er­folg­rei­cher Über­nah­me...
08.07.2015
Mi­ni­jobs bald nicht mehr steu­er­frei?
Mi­ni­jobs sind in Deutsch­land sehr be­liebt. Ei­ne Viel­zahl von Men­schen nutzt die ge­ring­fü­gi­ge Be­schäf­ti­gung als Mög­lich­keit ei­nes steu­er­frei­en Hin­zu­ver­diens­tes zu ih­rem re­gu­lä­ren Ar­beits­ent­gelt. An­de­re ge­hen aus­schließ­lich ei­ner ge­ring­fü­gi­gen Be­schäf­ti­gung nach.
21/02/2018
CMS be­rät bei Ver­kauf des Frei­zeit­parks Be­lan­tis an...
30.06.2015
Die Hit­ze­wel­le kommt: Hit­ze­frei im Bü­ro für Ar­beit­neh­mer?
Die­se Wo­che soll der Hoch­som­mer nach Deutsch­land kom­men – und mit ihm Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 30°C. Wenn es drau­ßen heiß ist, stei­gen meist auch in Bü­ro- und Ar­beits­räu­men die Tem­pe­ra­tu­ren an. Sind die­se zu hoch, lei­det nicht nur das Wohl­be­fin­den, son­dern auch Kon­zen­tra­ti­ons- und Leis­tungs­fä­hig­keit.
08/11/2017
CMS be­rät Aheim Ca­pi­tal bei der Ver­äu­ße­rung der W.AG...
30.03.2015
BAG zu den Vor­aus­set­zun­gen der Ur­laubs­an­rech­nung bei Frei­stel­lung...
Das BAG (Urt. v. 10. 2. 2015 – 9 AZR 455/13) hat ent­schie­den, dass der Ar­beit­ge­ber durch ei­ne Frei­stel­lungs­er­klä­rung für den Zeit­raum nach dem Zu­gang ei­ner frist­lo­sen Kün­di­gung nur dann wirk­sam Ur­laub ge­wäh­ren kön­ne, wenn er dem Ar­beit­neh­mer die Ur­laubs­ver­gü­tung vor An­tritt des Ur­laubs zahlt oder vor­be­halt­los zu­sagt.