Constanze Wedding

Constanze Wedding, LL.M. (University of Sydney)

Associate
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Nymphenburger Straße 12
80335 München
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Dänisch

Constanze Wedding ist Mitglied des Geschäftsbereichs Dispute Resolution mit einem Schwerpunkt im Bereich Knowledge Management. Sie unterstützt bei der vorprozessualen Beratung sowie Durchsetzung streitiger Ansprüche vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten u.a. durch Informationssammlung, -analyse und -aufbereitung.

Constanze Wedding ist seit 2018 für CMS tätig. Zuvor war sie mit einem Fokus im gewerblichen Rechtsschutz und Vertragsrecht in Wirtschaftskanzleien in Düsseldorf und Dortmund tätig. 2016 wurde Constanze Wedding mit dem Keith Steele Memorial Prize ausgezeichnet.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2015: Master of Laws (LL.M.) an der University of Sydney (Australien)

  • 2014: Zweites juristisches Staatsexamen

  • 2012 - 2014: Referendariat im OLG-Bezirk Düsseldorf mit Verwaltungsstation bei der Deutschen Oper am Rhein und Auslandsstation in Sydney (Australien)

  • 2011: Erstes juristisches Staatsexamen

  • 2006 - 2011: Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen und an der Aarhus Universitet (Dänemark)

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Protection of Trade Secrets in Mediation, Australasian Dispute Resolution Journal, 2016 (Vol. 27), 198

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
21.11.2018
Der Ach­mea Be­schluss des BGH – Bei­tritt zur EU lässt An­ge­bot für In­tra-EU...
Mit Be­schluss vom 31. Ok­to­ber 2018 (I ZB 2/15) hat der Bun­des­ge­richts­hof (BGH) den Ach­mea Schieds­spruch auf­ge­ho­ben. Die­se Ent­schei­dung war nicht an­ders zu er­war­ten, nach­dem der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof (EuGH) im März 2018 auf das Vor­la­ge­er­su­chen des BGH ent­schie­den hat­te, dass die Schieds­klau­sel, auf die sich Ach­mea ge­stützt hat­te, nicht mit EU-Recht ver­ein­bar ist (EuGH, Ur­teil vom 6.
28.09.2018
Nach dem Ach­mea Ur­teil: Si­chert die Vat­ten­fall Ent­schei­dung die Zu­kunft...
Vat­ten­fall tri­bu­nal de­cli­nes to ap­p­ly Ach­mea ru­ling to in­tra-EU in­vest­ment ar­bi­tra­ti­on un­der the ECT. It may not ha­ve be­en the fi­nal word on this is­sue (English ver­si­on avail­able he­re). Am 6.  März 2018 ent­schied der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof (EuGH) in sei­nem Ach­mea Ur­teil, dass Schieds­klau­seln in bi­la­te­ra­len In­ves­ti­ti­ons­schutz­ab­kom­men (BITs) zwi­schen EU-Mit­glieds­staa­ten mit EU-Recht nicht ver­ein­bar sind.
01.06.2018
Wenn Zwei sich strei­ten, freut sich der… Zwei­te!
Treu­wid­rig han­delt, wer ein Schieds­ver­fah­ren ein­lei­tet und an­schlie­ßend we­gen an­geb­lich un­wirk­sa­mer Schieds­ab­re­de die Auf­he­bung des ab­wei­sen­den Schieds­spruchs be­gehrt.