Home / Personen / Dr. Dorothee Ruckteschler
Dorothee Ruckteschler

Dr. Dorothee Ruckteschler

Partnerin
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Dorothee Ruckteschler berät und vertritt deutsche und ausländische Mandanten vor deutschen staatlichen Gerichten sowie vor nationalen und internationalen Schiedsgerichten. Über besondere Erfahrung verfügt sie aus der Begleitung zahlreicher Streitigkeiten zu Unternehmenskaufverträgen, Gesellschafterstreitigkeiten und Organhaftungsverfahren. Spezialisiert ist sie zudem auf energierechtliche und allgemeine wirtschaftsrechtliche Streitigkeiten.

Regelmäßig wird Dorothee Ruckteschler zudem als Schiedsrichterin in nationalen und internationalen Schiedsverfahren bestellt. In führenden Branchenpublikationen empfehlen Mandanten sie immer wieder für ihre effektive Arbeit und unprätentiöse Art.

Dorothee Ruckteschler begann ihre Anwaltslaufbahn 1983 in Freiburg bei Bappert, Witz & Selbherr (heute Friedrich Graf von Westphalen & Partner). Anschließend arbeitete sie als Anwältin bei Stegemann, Sieveking & Lutteroth, Hamburg (heute Freshfields Bruckhaus Deringer). 1991 kam sie zu CMS und wurde im Jahr 2000 Partnerin.

Dorothee Ruckteschler hat von 2002 bis 2013 den Fachbereich Dispute Resolution von CMS Hasche Sigle geleitet und ist seit 2014 Leiterin der CMS International Arbitration Group.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Verteidigung von Alessandro Profumo, früherer CEO der UniCredit SpA, Italien, gegen eine Schadensersatzklage von Minderheitsaktionären in Höhe von rund EUR 17,35 Milliarden

  • Verteidigung eines früheren Vorstandsmitglieds einer großen deutschen Bank gegen Schadensersatzansprüche der Bank in Höhe von rund EUR 140 Mio.

  • Vertretung eines internationalen Private Equity-Unternehmens in mehreren Schiedsverfahren zur Abwehr von hochvolumigen post M&A-Schadensersatzansprüchen

  • Vorsitzende und Beisitzende Schiedsrichterin in zahlreichen nationalen und internationalen Schiedsverfahren nach verschiedenen institutionellen Schiedsverfahrensregeln (vor allem Streitigkeiten aus Unternehmenskaufverträgen und Gesellschafterstreitigkeiten)

Mehr Weniger

Ausbildung

  • Rechtsvergleichende Promotion (deutsches, englisches und amerikanisches Recht über Fragen der zivilrechtlichen Haftung)

  • Research Fellow an der Harvard Law School, Cambridge, Massachusetts, USA

  • Internship bei Perkins Coie, Seattle, USA

  • Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

  • Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg

  • 1974 - 75: Studium der französischen Sprache an der Universität Grenoble, Frankreich

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)

  • Association Suisse de l'Arbitrage (ASA)

  • Hong Kong International Arbitration Commission (HKIAC)

  • International Council for Commercial Arbitration (ICCA)

  • Inter-Pacific Bar Association (IPBA)

  • International Bar Association (IBA)

  • International Association of Defense Counsel (IADC)

  • American Chamber of Commerce in Germany (AmCham)

  • Tönissteiner Kreis für Internationalität in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

  • Gesellschaft für Rechtsvergleichung

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Arbitration, Doing Business in Europe, 2017, Sweet & Maxwell (zusammen mit Dr. Thomas Lennarz)

  • "Organhaftung – Zur Durchsetzung des Einsichtsrechts ausgeschiedener Organmitglieder", Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Siegfried H. Elsing, 2015

  • Brauchen wir Sammelklagen?, Stuttgarter Zeitung 2011

  • Sind Sammelklagen in Europa noch aufzuhalten?, CMS Report 2010

  • Kapitel "Arbitration", Doing Business in Germany 2008

  • "Have it your way - Document Discovery in International Arbitration", Legal Business Arbitration Report 2006 2006, S. 42 ff

  • Subunternehmer-Haftung - Möglichkeiten des Durchgriffs von Bauherren und Käufern nach amerikanischem, englischem und deutschem Recht", Peter Lang, Frankfurt am Main 1988

Mehr Weniger

Vorträge

  • D&O-Versicherungen für Manager – Schutz oder Risiko?", Stuttgarter Arbeitskreis Unternehmensrecht, Oktober 2015

  • "Managing post-M&A Disputes in Sino-European Business", Shenzhen und Guangzhou, China, Oktober 2014 und Mai 2015

  • "Brennpunkt Haftung: Beobachtungen aus unserer Prozesspraxis", April 2015

  • "Vollstreckung und Aufhebung von Schiedssprüchen", ICC Germany e.V. und IHK Region Stuttgart, November 2014

  • "Neue Trends in der Schiedsgerichtsbarkeit", Mai 2014

  • "Structuring of Dispute Resolution Proceedings", CMS Conference on Efficient Dispute Resolution, Zürich, März 2014

  • "Managing disputes with your European business partners – How to prevent or solve them", Shanghai, China, März 2014

  • "Mögliche und unmögliche Gründe für das Niederlegen des Amtes durch einen Schiedsrichter", DIS-Vortragsveranstaltung, April 2013

  • "Sinn und Unsinn von Schadensersatzklagen gegen Geschäftsführer und Vorstände", März 2013

  • "Möglichkeiten der außergerichtlichen Streitbeilegung – Mediation, Schlichtung, Schiedsgutachten", BetonTage, Februar 2013

  • "Dienen Organhaftungsklagen dem Wohl des Unternehmens?", BUJ – General Counsel Roundtable, Juni 2012

  • "Die neuen Schiedsverfahrensregeln der ICC – Auswirkungen für die Praxis", Februar 2012

  • "Dos and Don'ts in International Arbitration", Mai 2011

  • "Amerikanisierung des deutschen Rechtssystems?", März 2011

  • "Fallstricke bei der Gestaltung von Schiedsklauseln", Juli 2010

  • "How to draft arbitration clauses", Juni 2010

  • "Wird streiten immer teurer? Ist Kostenkontrolle in Prozessen, Schiedsverfahren und Mediation möglich?", April 2010

  • "Efficient dispute resolution - avoiding disputes in contractual relationships", April 2009

  • "Gilt in rechtlichen Auseinandersetzungen das Anwaltsgeheimnis auch für Inhouse-Juristen?, März 2009

  • "Legal Privilege under German Law", Dezember 2008

  • "Sieben Regeln für eine einfache, schnelle und gute Schiedsklausel", Oktober 2007

  • „Spielregeln für globalisierte Konflikte: Internationale Schiedsgerichtsbarkeit“, Oktober 2006

  • "Probleme der Mehrparteien-Schiedsgerichtsbarkeit - Lösung durch Umbrella Agreements?", Frühjahr 2006

  • "Taking Evidence in International Arbitration - an Introduction to the IBA Rules on the Taking of Evidence", Herbst 2005

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
25/06/2018
Zwei CMS-Part­ne­rin­nen an den in­ter­na­tio­na­len Court...
21/08/2013
CMS Ha­sche Sig­le ist deut­scher Ver­tre­ter in den Ar­bi­tra­ti­on...