Gordian N. Hasselblatt

Prof. Dr. Gordian N. Hasselblatt, LL.M.

Partner
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Gordian Hasselblatt ist Partner im Kölner Büro von CMS Hasche Sigle. Er verfügt über langjährige Erfahrung und umfassende Expertise im Gewerblichen Rechtsschutz, mit besonderem Schwerpunkt im internationalen Marken- und Designrecht, Wettbewerbsrecht, internationalen Lizenzrecht, Presserecht sowie grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten. Besonders geschätzt ist Gordian Hasselblatt zudem als Ansprechpartner in den Bereichen Trademark Clearance (namentlich bei Produktneuvorstellungen auf internationaler Ebene) sowie der strategischen Betreuung großer Marken- und Designportfolios.

Funktionen

- Professor für Gewerblichen Rechtsschutz und Mitglied des Advisory Boards an der McGeorge School of Law, University of the Pacific, Sacramento/California;

- Professor für Internationales Designrecht am Chicago-Kent College of Law;

- Mitglied des Fachausschusses für Marken- und Wettbewerbsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR);

- Regional Director Europe der World Law Group;

- Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum (AGEM) im Deutschen Anwaltsverein (DAV);

- Mitglied in der International Trademark Association (INTA); der European Communities Trademark Association (ECTA); der Internationalen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (AIPPI); der Deutsch-Amerikanischen Juristenvereinigung

Auszeichnungen

- Das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien führt Gordian Hasselblatt seit 2007 als "führenden Namen" im Markenrecht.

- Außerdem wird er seit Jahren von World Trademark Review und The Legal 500 als führender Berater im Markenrecht empfohlen; die World Trademark Review benennt Prof. Hasselblatt im Jahr 2009 zudem als einen der "trademark experts' experts" in Deutschland.

- In The Who's Who Legal Germany 2015 wird Gordian Hasselblatt als einer der acht anerkanntesten Anwälte für Markenrecht in Deutschland geführt. Zitat: "One of our highly regarded experts, Gordian Hasselblatt from CMS Hasche Sigle, focuses specifically on the protection of intellectual property with a focus on international trademark and copyright law. … peers praise his "technical expertise", "intelligence" and "high level of skill" in his field."

- In Legal Experts EMEA 2013 und in Chambers Global Guide 2013 wird Gordian Hasselblatt als führender Rechtsanwalt im Gewerblichen Rechtsschutz empfohlen.

- In der Wirtschaftswoche (2011) wird er als einer von Deutschlands "Top-Rechtsanwälten für Markenrecht" eingestuft.

- European Legal Experts (2010) empfiehlt ihn als Experten für den Gewerblichen Rechtsschutz.

Studium an den Universitäten Bonn, Hamburg und der University of the Pacific, McGeorge School of Law, Sacramento/California (LL.M. 1995); 1992 Zulassung und Eintritt in die Sozietät. Promotion zum Dr. iur. im Jahr 1997. Partner seit 1997 im Kölner Büro von CMS Hasche Sigle (bis 2001 Gaedertz, von 2001 - 2004 Norton Rose Vieregge).

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Anmeldestrategien im Designrecht - Dos & don'ts bei der Designanmeldung am Beispiel des Gemeinschaftsgeschmacksmusters, Der IP Rechts-Berater, 7 (Juli) 2015, zusammen mit Inga George

  • Community Trademark Regulation (Commentary), C.H. Beck Hart Nomos, 2015 (Herausgeber und Mitautor)

  • Community Design Regulation (Commentary), C.H. Beck Hart Nomos, 2015 (Herausgeber und Mitautor)

  • Designrechtlicher Schutz von Kfz-Ersatzteilen, in Jänich/Schrader, Autorecht 2014, Schriften des Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation, zusammen mit Johanna Haesemann

  • Weichenstellung zur erforderlichen Gestaltungshöhe von Werken der angewandten Kunst – Urteil des BGH vom 13.11.2014 - Geburtstagszug, Der IP Rechts-Berater, 7 (Juli) 2014, zusammen mit Inga George

  • Mitautor in Götting/Nordemann, Wettbewerbsrecht (Handkommentar), Nomos, 2. Aufl. 2013

  • Quo vadis Markenrecht? Über Sinn und Unsinn der geplanten Reformen auf Gemeinschaftsebene, Der IP Rechts-Berater, 9 (September) 2013, zusammen mit Inga George

  • Münchener Anwaltshandbuch Gewerblicher Rechtsschutz, C.H. Beck, 4. Aufl. 2012 (Herausgeber und Mitautor)

  • PepsiCo & Co.: Aktuelle Rechtsprechungstendenzen im Designrecht, Der IP Rechtsberater 9 (September) 2012, zusammen mit Inga George

  • Die Macht der Bilder - Urteil des BGH v. 14.4.2011 "GROSSE IN-SPEKTION FÜR ALLE - VW", Der IP Rechts-Berater 3 (März) 2012, zusammen mit Inga George

  • Herausgeber Nomos Textsammlung Gewerblicher Rechtsschutz 2011

  • Dauerbrenner: Markenschutzfähigkeit von Buchstaben, Zahlen und Kombinationen, Der IP Rechts-Berater, 6 (Juni) 2011, zusammen mit Inga George

  • Mitautor in Gloy/Loschelder/Erdmann, Handbuch des Wettbewerbsrechts, C.H. Beck, 4. Aufl., 2010

  • Die "neue" Markenfunktionenlehre im Lichte der jüngeren Spruchpraxis des EuGH, Kölner Schrift zum Wirtschaftsrecht (KSzW), 4 2010, zusammen mit David Kipping

  • Sponsoring: Heißer Tipp oder heißes Eisen? Der IP Rechts-Berater 6 (Juni) 2010

  • Quo vadis, Werbeslogan? Rechtssicherheitsvorsprung durch gleichmäßige Rechtsanwendung, Der IP Rechts-Berater 4 (April) 2010

Mehr Weniger

Vorträge

(Auswahl)

  • Enforcing Trademarks – Limits of Trademark Protection, Treffen der International Trademark Association (INTA), 8.12.2014, München

  • Design Rights: From Cinderella to Superstar, Legal Trends in the Consumer Products Industry, 23.09.2014, Köln

  • Designrechtlicher Schutz von Kfz-Ersatzteilen, Veranstaltung der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg "Autorecht 2014 - Ersatzteile und Märkte" am 04.04.2014

  • Samsung vs. Apple und umgekehrt - aktuelle Rechtsprechung im Designrecht, Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum (AGEM) im Deutschen Anwaltsverein (DAV), 18.10.2013 Berlin

  • Kultursponsoring - Nutzen & Trends, 16.11.2012, Museum Ludwig, Köln

  • Brand Protection Strategy, Legal Trends in the Consumer Products Industry, 25.10.2012, London

  • Vorsprung durch größere Rechtssicherheit – Werbeslogans als Marken, Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht 17.02.2011

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
September 2015
Neu­er­schei­nung der eng­lisch­spra­chi­gen Kom­men­ta­re „Com­mu­ni­ty...
22/12/2010
CMS be­rät Me­dia-Sa­turn beim Ver­kauf der Sa­turn-Märk­te...