Heinz Joachim Kummer

Heinz Joachim Kummer

Partner
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland

Heinz Joachim Kummer begleitet Investoren bei Projektentwicklungen, nationalen und internationalen Immobilientransaktionen sowie Immobilienfinanzierungen. In seiner über 25-jährigen Praxis hat er eine Reihe von milliardenschweren Portfoliotransaktionen federführend betreut. Darüber hinaus ist er auf die Fondsberatung, Private Equity und die Restrukturierung von notleidenden Immobilien spezialisiert. Institutionelle Immobilieninvestoren berät er in komplizierten investmentrechtlichen Fragestellungen. Auch das Asset Management sowie das Bau- und Mietrecht gehören zu seinen Tätigkeitsgebieten.

Außerhalb des Immobilienbereichs verfügt er über fundierte Erfahrung im Gesundheitssektor, wo er verschiedene Landmark-Deals und Projekte begleitet hat.

Heinz Joachim Kummer schloss sich CMS 2015 als Partner an. Zuvor war er über 20 Jahre Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer. Er ist langjähriger Dozent an der EBS European Business School (EBS Real Estate Management Institute) sowie an der Wilhelms-Universität Münster. Zudem organisiert er regelmäßig Arbeitskreise und Podiumsdiskussionen auf nationalen und internationalen Veranstaltungen des GRI Global Real Estate Institute.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung der Solaia RE S.à r.l. Group, einem Zusammenschluss der Prelios S.p.A. und der (Deutsche Bank) Deutsche Asset & Wealth Management Real Estate bei dem Verkauf des aus rd. 19.000 Wohnungen bestehenden DGAG Portfolios für EUR 917 Mio. an die Buwog GmbH (Projekt „Northwind“)

  • Beratung der Jamesmail B.V. (Asset- und Property Management-Plattform der ehemaligen Pirelli Real Estate) bei dem Verkauf ihres gesamten „Residential Business“ mit über 30.000 Wohnungen under contract an die österreichische Immofinanz-Gruppe (Projekt „Yahoo“)

  • Beratung von Blackstone bei dem Erwerb eines Kreditportfolios von der Irish National Asset Management Agency (Bad Bank); Transaktionsvolumen: rd. EUR 1,8 Mrd. (Projekt „Tower“)

  • Beratung von Cerberus bei dem Erwerb eines Wohnungsportfolios (22.000 Wohnungen) aus der Insolvenz eines auf den Channel Islands gelisteten Investors und der Umstrukturierung der bestehenden Finanzierungsvereinbarungen mit dem Konsortium der finanzierenden Banken – „Speymill Portfolio“; Transaktionsvolumen EUR 985 Mio.

  • Beratung von Barclays bei der Restrukturierung des notleidend gewordenen Baubecon-Portfolios (23.500 Wohnungen) und dem anschließenden Verkauf an die Deutsche Wohnen AG; Transaktionsvolumen: EUR 1,24 Mrd.

  • Beratung der SEB Investment GmbH, unter anderem bei dem Erwerb des „Daimler Quartiers am Potsdamer Platz“ in Berlin Mitte und der anschließenden Restrukturierung der dazugehörigen Shopping-Mall und Spezialimmobilien, einschließlich der Hotels, des Cinema-Centers und des Casinos; Transaktionsvolumen: rd. EUR 1,4 Mrd. (Projekt „Piccadilly“)

  • Beratung von Fortress Investment/Eurocastle bei dem Erwerb von 61 Gewerbeobjekten von RREEF Investment; Transaktionsvolumen: EUR 2,1 Mrd. (Projekt „Mars“)

  • Beratung von Goldman Sachs/Whitehall Funds und des Blackstone Real Estate Fund bei dem beabsichtigten Erwerb eines aus 347 Einzelhandelsimmobilien bestehenden Portfolios der METRO-Gruppe (Galeria Kaufhof etc.); Transaktionsvolumen: EUR 3,2 Mrd.

  • Beratung der Cerberus European Investment L.L.C. bei dem beabsichtigten Erwerb von drei Fachmarktketten (Hellweg, Marktkauf und Max Bahr Baumärkte mit rd. 240 Niederlassungen); Transaktionsvolumen: rd. EUR 1,7 Mrd.

  • Beratung des Blackstone Real Estate Fund bei dem Erwerb des Deutsche Bank-Portfolios (51 Hauptverwaltungsgebäude in neun europäischen Ländern); Transaktionsvolumen: rd. EUR 1,04 Mrd.; eine der seinerzeit größten paneuropäischen Immobilientransaktionen und von Legal Week international als „Deal of the Year 2003/2004“ ausgezeichnet

  • Beratung der AachenMünchener Lebensversicherungs AG bei dem Verkauf eines EUR 1 Mrd. NPL portfolios

  • Beratung der EUROHYPO AG bei der Restrukturierung und Refinanzierung von zwei Wohnungsbaugesellschaften mit einem Bestand von ca. 43.000 Wohnungen (Volumen: rd. EUR 1,7 Mrd.)

  • Beratung der Generali Versicherungsgruppe bei dem An- und Verkauf diverser Immobilienportfolios, unter anderem von 77 Gewerbeimmobilien in einem strukturierten Bietungsverfahren (limited auction) an Goldman Sachs/Whitehall Funds (Projekt „NOTOS“) und bei der Veräußerung eines aus über 20 Gewerbeimmobilien bestehenden Portfolios an Merrill Lynch und an die Bauwert-Gruppe (Projekt „Queen Mary“)

  • Beratung der PATRIZIA Gruppe bei dem IPO/Börsengang der PATRIZIA Immobilien AG und dem Erwerb diverser Immobilienportfolios und Einzelimmobilien durch ihre Fondsgesellschaften

  • Beratung der SEB Investment GmbH bei dem Verkauf eines Hochhauses in Shanghai (Platinum Tower) an die Shanghai Xin Mao Property Development Co. Ltd. und die Smart Dynasty Ltd. (Hongkong) im Wert von ca. EUR 210 Mio.

  • Beratung von Talanx/HDI Gerling bei dem Verkauf des „Gerling Quartiers“ in Köln und bei der Anmietung ihrer neuen Hauptverwaltung in den Kölner Rheinhallen (bundesweit die größte Bürovermietung in 2007)

  • Beratung der Viterra AG bei der Veräußerung ihrer Geschäftsanteile an Terrafirma und Citigroup mit einem Bestand von rd. 150.000 Wohnungen sowie mehrerer Gewerbeobjekte; Transaktionsvolumen: rd. EUR 7 Mrd. (bislang größte Immobilientransaktion in Deutschland)

  • Beratung der ABN AMRO Bank und der Bank of America bei der Verbriefung (securisation) eines internationalen, paneuropäischen Immobilienportfolios an Logistikimmobilien der Prologis Gruppe; Transaktionsvolumen: EUR 870 Mio.

  • Beratung der STRABAG bei der Realisierung internationaler und nationaler Bau- und Infrastrukturprojekte, unter anderem des internationalen Flughafens von Basrah im Irak

  • Beratung von Macquarie bei der Realisierung der Warnow-Querung in Rostock als Joint Venture mit dem französischen Baukonzern Bouygues, dem ersten BOT-PPP Autobahnprivatisierungsprojekt in Deutschland auf der Grundlage des Bundesfernstraßenbauprivatisierungsgesetzes

  • Beratung bei der Realisierung der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Frankfurt am Main und Köln (Investitionsvolumen: EUR 6,5 Mrd.) sowie der ICE-Anbindung des Köln-Bonner Flughafens

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • British Law Society

  • Deutsche Gesellschaft für Baurecht

  • Arbeitsgemeinschaft für Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltsverein

  • Gesellschaft für Umweltrecht

  • Bundesvereinigung für Öffentliches Recht

  • Ständige Arbeitsgruppe des Fachausschusses für Technik und Anlagenbau des VDE/VDI Verband Deutscher Ingenieure

Mehr Weniger

Vorträge

Professuren und Vorträge

  • Heinz Joachim Kummer ist langjähriger Dozent sowohl an der EBS European Business School (EBS Real Estate Management Institute) als auch an der Wilhelms-Universität Münster (postgraduierter Studiengang “Real Estate Law“). Über viele Jahre hinweg organisiert er zudem Arbeitskreise und Podiumsdiskussionen auf nationalen und internationalen Veranstaltungen des GRI Global Real Estate Institute.

  • Heinz Joachim Kummer ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und tritt als Referent auf Fachtagungen auf (Handelsblatt, Deutscher Handelsimmobilienkongress, International Institute for Research, EUROFORUM, ManagementCircle, Heuer Dialog, International Law Congress etc.).

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
17/01/2019
CMS be­glei­tet Se­nio­ren­be­treu­ungs­spe­zia­lis­ten Axi­on...
06/07/2017
CMS be­rät beim Ver­kauf ei­ner Lu­xem­bur­gi­schen Im­mo­bi­li­en­ge­sell­schaft