Jan Peter Schiller

Jan Peter Schiller

Counsel
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Arbeitsrecht

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Jan Peter Schiller berät nationale und internationale Unternehmen neben klassischen individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Themen in den Bereichen Datenschutz und Compliance. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind der internationale Datenverkehr, der Beschäftigtendatenschutz, die Themen Big Data und Mobile Computing im Arbeitsverhältnis sowie Internal Investigations. Jan Peter Schiller berät Unternehmen umfassend zu beschäftigungsrelevanten Fragen im Zusammenhang mit der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Er begleitet zudem Personalabbaumaßnahmen, Betriebsschließungen, Betriebsübergänge und Outsourcings im Rahmen von Restrukturierungen. Er übernimmt die Konzeption und Verhandlung von Interessenausgleichen und Sozialplänen mit der Arbeitnehmervertretung und steuert die Projekte von der Konzeption bis zur Umsetzung.

Darüber hinaus entwickelt und verhandelt er Betriebsvereinbarungen, zum Beispiel zur Gestaltung komplexer Entgeltsysteme, der Einführung von IT-Systemen oder flexiblen Arbeitszeitregelungen.

Schließlich steht er Unternehmen in Fragen des Tarifrechts, bei der Trennung von Führungskräften und in der Vertragsgestaltung zur Seite und übernimmt im Konfliktfall die arbeitsgerichtliche Vertretung in allen Instanzen.

Jan Peter Schiller trat 2013 bei CMS ein. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu datenschutz- und arbeitsrechtlichen Themen und hält hierzu auch laufend praxisorientierte Vorträge und Seminare.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung eines Großgerätebauers bei einer Restrukturierung/Personalabbaumaßnahme

  • Beratung eines Großgerätebauers bei der Neujustierung des betrieblichen Entgeltsystems unter Beachtung tariflicher Vorgaben

  • Beratung eines Unternehmens im Bereich erneuerbare Energien bei der konzernweiten Einführung von SAP

  • Beratung eines Medizintechnikunternehmens im Rahmen einer Standortschließung und Verschmelzung

  • Laufende Betreuung eines Textileinzelhandelsunternehmens im Bereich des Kollektiv- und Individualarbeitsrechts

  • Beratung eines Schienenfahrzeugherstellers: Internal Investigation, Kündigungsschutzverfahren

  • Beratung eines Kreditinstitutes im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes und weltweiten Datentransfers

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2012: Zweites Staatsexamen vor dem OLG Köln

  • Referendariat am LG Bonn mit Stationen bei der Renault Deutschland AG in Brühl, der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union in Brüssel und Heuking Kühn Lüer Wojtek in Köln im Bereich Arbeitsrecht

  • Doktorand an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im Bereich internationaler Schiedsgerichtsbarkeit

  • 2008: Erstes Staatsexamen vor dem OLG Köln

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • International Bar Association

  • Deutscher Arbeitsgerichtsverband e.V.

  • Deutscher Anwaltverein

  • Verband der Stipendiaten und Altstipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

  • FDP

  • Weiße Schleife e.V.

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • „Flexiblere Arbeitszeiten wären möglich“ in NJW-aktuell, 44/2018, S. 19, gemeinsam mit Dr. Gerlind Wisskirchen

  • "Die Besten gewinnen – Moderne Personalgewinnung als Erfolgsfaktor für Top-Unternehmen", Hrsg.: Arne Prieß, Ivana Hilgers, Ewald Manz, Jan Peter Schiller u.a, Haufe, 2018 (erschienen Oktober 2018)

  • „Fotografieren auf Betriebsfeiern – Bitte recht freundlich!“, CMS Blogbeitrag vom 14.09.2018

  • „Anpassen oder sein lassen?“, personalmagazin 08.18, S. 88-91

  • „Datenschutz in der Zeitarbeit“, erschienen in der Sonderausgabe Praxisratgeber Datenschutzrecht des personalmagazin 05/18, S. 5-11

  • „Die Auswirkungen der DSGVO auf Zeitarbeitsunternehmen“, CMS Blogbeitrag am 28.03.2018

  • „Arbeitsrechtliche Aspekte zu Social Media“ in Arbeiten 4.0 – Arbeitsrecht und Datenschutz in der digitalisierten Arbeitswelt, Hrsg. Nicolai Besgen, Thomas Prinz, aktualisierte Auflage erscheint voraussichtlich Anfang 2018

  • „Compliance – gute Vorsätze für 2018? - Unternehmen müssen sich bis 25. Mai 2018 an die EU-Datenschutzgrundverordnung anpassen“, CMS Update Arbeitsrecht, 06.12.2017

  • "Wiedereinstellung", Mitautor in Minn/Stück/Braun (Hrsg.), Beck Online-Kommentar - Personal-Lexikon, 2017

  • "Wiedereinstellungsanspruch", Mitautor in Grobys/Panzer (Hrsg.), StichwortKommentar Arbeitsrecht, 3. Aufl. 2017

  • "Die Digitalisierung – eine technische Herausforderung für das Mitbestimmungsrecht aus § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG", BetriebsBerater, Heft 36/2017, S. 2105-2109

  • Social Media: Herausgabepflicht von Accountdaten an Arbeitgeber“ veröffentlicht als CMS Blogbeitrag am 22.09.2017

  • „Betriebsrat 4.0 – Startschuss für virtuelle Betriebsratssitzungen?“ veröffentlicht als CMS Blogbeitrag am 18.07.2017 und auf https://www.lexology.com/ am 07.08.2017

  • „Nicht ohne meinen Betriebsrat – Facebook-Auftritt des DRK als Überwachungseinrich-tung?“ veröffentlich als CMS Blogbeitrag vom 08.05.2017 und auf https://www.lexology.com/ am 08.05.2017

  • „Facebook-Auftritte unterliegen Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats“ in BVAU News Ausgabe 3/2017

  • "Arbeiten 4.0: Big Data-Analysen im Personalbereich", DER BETRIEB, 2016, Heft 51-52, ab S. 3042

  • "Mitbestimmung im Familienunternehmen" in Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien, Wolf-Georg Freiherr von Rechenberg/Angelika Thies/Heiko Wiechers (Hrsg.), 1. Aufl. 2016, S. 185-206

  • "Smarten Datenschatz sichern", BankInformation 2016, Heft 02/16, S. 72 – 75

  • "Betriebliche Mitbestimmung" in Konzernarbeitsrecht, Braun/Wisskirchen Handbuch, 1. Auflage 2015, S. 499-517

  • "Bring Your Own Device", Der Betrieb 2015, Heft 20, S 1163 – 1168

Mehr Weniger

Vorträge

  • "Personaldaten im Unternehmen - (k)eine innere Angelegenheit?", Truchseß & Brandl Vertriebsberatung OHG, Offenes Seminar Datenschutzgrundverordnung, 17.05.2018

  • "Praxistipps für den (neuen) Datenschutz", 17. CMS - Arbeitsrechtskongress, Frankfurt am Main 15.05.2018

  • "Personaldaten im Unternehmen - (k)eine innere Angelegenheit?", AÜG Reform - Equal Pay - EU-Datenschutzgrundverordnung, AÜG Netzwerk Human Resources Detmold; Hannover und Dortmund 23.04.2018

  • "Personaldaten im Unternehmen - (k)eine innere Angelegenheit?", Update Zeitarbeit - Kompaktseminare 2018, Meets the Experts Academy UG; Hamburg 10.04.2018, Stuttgart 11.04.2018, Nürnberg 18.04.2018, Düsseldorf 24.04.2018

  • "Spezialistenworkshop: EU Datenschutzgrundverordnung", CMS Geschäftsbereichstreffen Arbeitsrecht 2018, 13./14.04.2018

  • "Personaldaten im Unternehmen - (k)eine innere Angelegenheit?", Update Zeitarbeit - Kompaktseminare 2017, Meet the experts Academy UG; München 08.11.2017, Berlin 09.11.2017, Frankfurt am Main 14.11.2017, Köln 15.11.2017, Hamburg 23.11.2017, Hannover 28.11.2017

  • "Ohne Nachwuchs keine Zukunft! Talente entdecken, Potenziale entwickeln und Nachwuchs binden", HR Fitnessclub, CMS Hasche Sigle, Köln 15.11.2017

  • "Datenschutzgrundverordnung, neues BDSG und Anpassung von Betriebsvereinbarungen", Bitkom-AK Personal und Arbeitsrecht, Frankfurt am Main, 06.11.2017

  • "Modern Work“ und die Auswirkungen auf das Arbeitsrecht", HR Fitnessclub, CMS Hasche Sigle, 13.09.2017

  • "Personaldaten im Unternehmen – (k)eine innere Angelegenheit?", 16. CMS-Arbeitsrechtskongress, Frankfurt am Main, 16.05.2017

  • "Vertiefungsworkshop zur "EU-Datenschutzgrundverordnung" / Einbindung des Betriebsrats", 16. CMS-Arbeitsrechtskongress, Frankfurt am Main, 16.05.2017

  • "Big Data und Arbeitsrecht - Datenpotentiale ausschöpfen", WVIS, Aachen, 14.12.2016

  • "Big Data @ HR", HR Fitnessclub, CMS Hasche Sigle, Köln, 09.11.2016

  • "Datenleck im Unternehmen", Compliance Roadshow, CMS Hasche Sigle, Köln, 22.09.2016

  • "Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates bei intelligenten Kfz", Datenschutzfachtagung von Datakontext, Köln, 14.09.2016

  • "Big Data im Personalbereich", Jahrestagung Personalmanagement, Ostdeutscher Sparkassenverband, Potsdam, 02.03.2016

  • "Executive Table - Beschäftigungsdatenschutz" im Rahmen des 14. CMS Arbeitsrechtskongresses, Frankfurt am Main, 16.06.2015

  • "Smartphones im Betrieb", RDV-Forum, Köln, 19.11.2014

  • "Executive Table - Verhandlungen mit BR zur Einführung neuer IT-Systeme" im Rahmen des 13. CMS Arbeitsrechtskongresses, Fankfurt am Main, 03.06.2014

Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

Zeige nur
Februar 2018
Ar­beits­recht – gut zu wis­sen ...
Schwer­punkt Com­p­li­an­ce – gu­te Vor­sät­ze für 2018?
14.09.2018
Fo­to­gra­fie­ren auf Be­triebs­fei­ern – Bit­te recht freund­lich!
Vie­le Un­ter­neh­men stel­len sich die Fra­ge, ob das Fo­to­gra­fie­ren auf Be­triebs­fei­ern nach ak­tu­el­lem Recht noch er­laubt ist.
März 2016
EU Kom­mis­si­on ver­öf­fent­licht Do­ku­men­te zum "EU-US Pri­va­cy...
28.03.2018
Die Aus­wir­kun­gen der DS­GVO auf Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men
Am 25. Mai 2018 ist es so­weit – die neue DS­GVO ist eu­ro­pa­weit an­zu­wen­den. Da­bei sorgt sie mit zahl­rei­chen Neue­run­gen und vor al­lem ei­nem deut­lich ver­schärf­ten Sank­ti­ons­rah­men in vie­len Un­ter­neh­men für Ka­ter­stim­mung.
22.09.2017
So­ci­al Me­dia: Her­aus­ga­be­pflicht von Ac­count­da­ten an Ar­beit­ge­ber
Je nach Grö­ße des Un­ter­neh­mens sind ein oder meh­re­re Mit­ar­bei­ter für die Prä­senz des Ar­beit­ge­bers in so­zia­len Netz­wer­ken zu­stän­dig. Die An­ge­bo­te und die Nut­zer­zah­len der so­zia­len Netz­wer­ke stei­gen ra­sant und da­mit auch die (ar­beits-)recht­li­che Re­le­vanz.
18.07.2017
Be­triebs­rat 4.0 – Start­schuss für vir­tu­el­le Be­triebs­rats­sit­zun­gen?
Kurz vor En­de der 18. Wahl­pe­ri­ode be­schloss der Bun­des­tag am 02. Ju­ni 2017 in Um­set­zung der EU-Richt­li­nie EU 2015/1794 die Än­de­rung des Ge­set­zes über Eu­ro­päi­sche Be­triebs­rä­te (EBRG). Mög­li­cher­wei­se lei­te­te er da­mit ei­nen Pa­ra­dig­men­wech­sel ein.
08.05.2017
Nicht oh­ne mei­nen Be­triebs­rat – Face­book-Auf­tritt des DRK als Über­wa­chungs­ein­rich­tung?
Ei­ge­nen An­ga­ben zu­fol­ge hat­te Face­book im vier­ten Quar­tal 2016 mehr als 1,8 Mil­li­ar­den ak­ti­ve (zu­meist pri­va­te) Nut­zer – ein rie­si­ges Netz­werk mit enor­mem Po­ten­ti­al. Auch mehr und mehr Un­ter­neh­men er­schlie­ßen Face­book nun für ei­ge­ne Zwe­cke.
28.07.2015
BY­OD und Da­ten­schutz: Pri­va­te Smart­pho­nes dienst­lich ge­nutzt
Die wich­tigs­ten da­ten­schutz­recht­li­chen und ar­beits­recht­li­chen Stol­per­stei­ne bei der Ein­füh­rung von „Bring Your Own De­vice“ (BY­OD) für Ar­beit­neh­mer. Um dem Wunsch nach bes­se­rer Er­reich­bar­keit nach­zu­kom­men, nut­zen im­mer mehr Ar­beit­neh­mer be­ruf­lich Smart­pho­nes, von de­nen auf dienst­li­che Mails und Da­ten­ban­ken zu­ge­grif­fen und Te­le­fo­na­te ge­führt wer­den kön­nen.