Matthias Engelen

Matthias Engelen

Senior Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Matthias Engelen berät zu allen Aspekten des Kapitalgesellschaftsrechts. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen im Aktien- und Kapitalmarktrecht. Darüber hinaus begleitet er Unternehmen bei Unternehmenskäufen und -verkäufen (private und public M&A).

Matthias Engelen begann seine Anwaltstätigkeit 2016 bei CMS.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2016: Zweites Staatsexamen vor dem LJPA NRW in Düsseldorf

  • 2014 - 2016: Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Köln mit Stationen in internationalen Wirtschaftssozietäten in Düsseldorf, Köln und London.

  • 2013: Erste Prüfung vor dem JPA bei dem OLG Köln

  • 2008 - 2013: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • "SQUEEZE-OUT: Hochrechnung des Börsenkurses", CMS Blog vom 9. Mai 2019

  • "Hauptversammlungssaison: Bühne frei für Shareholder Activism", CMS Blog vom 21. März 2019, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Indexfonds als Blockierer bei öffentlichen Übernahmen", CMS Blog vom 7. März 2019, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Rechtsschutz bei öffentlichen Übernahmen", CMS Blog vom 12. Februar 2019, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Short Attacks – Angriff und Verteidigung", www.goingpublic.de vom 11. Februar 2019, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Aktuelle Rechtsprechung zu öffentlichen Übernahmen", CMS Blog vom 23. Januar 2019, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "BGH zum aktienrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz sowie zur Rechtzeitigkeit von Nichtigkeitsklagen", CMS Blog vom 12. Oktober 2018

  • "M&A-Activism – Werden Übernahmen börsennotierter Unternehmen schwieriger?", BUJ Studie Investor Activism 2018, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Rechtliche Maßnahmen gegen Short Attacks", CMS Blog vom 19. September 2017, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Die erfolgreiche Verteidigung gegen eine Short Attack", CMS Blog vom 14. August 2017, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Im Visier von Short Sellern? Typische Kriterien", CMS Blog vom 20. Juli 2017, gemeinsam mit Richard Mayer-Uellner

  • "Partielle Gesamtrechtsnachfolge – die Tücken der Spaltung", CMS Blog vom 22. Juni 2017, gemeinsam mit Igor Stenzel

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
23/05/2018
CMS be­glei­tet die Weng Fi­ne Art AG bei ih­rem Bör­sen-Come­back
09.05.2019
SQUEE­ZE-OUT: Hoch­rech­nung des Bör­sen­kur­ses
Ver­streicht ein „län­ge­rer Zeit­raum“, ist der an­ge­setz­te Bör­sen­kurs auf den Tag der Haupt­ver-samm­lung hoch­zu­rech­nen und die Ab­fin­dung ent­spre­chend an­zu­pas­sen.
20/04/2018
CMS be­rät Be­ren­berg bei erst­ma­li­gem An­ge­bot ei­ner Ak­ti­en­di­vi­den­de...
21.03.2019
Haupt­ver­samm­lungs­sai­son: Büh­ne frei für Share­hol­der Ac­tivism
Share­hol­der Ac­tivism ist ein Phä­no­men, das sich von den USA aus­ge­hend mitt­ler­wei­le auch in Deutsch­land eta­bliert hat. Man ver­steht dar­un­ter die ak­ti­ve Ein­fluss­nah­me von Ak­tio­nä­ren auf die Un­ter­neh­mens­füh­rung bör­sen­no­tier­ter Ge­sell­schaf­ten.
15/01/2018
CMS be­rät Co­co­mo­re AG beim Ver­kauf von Kai­ri­on an Pro­Sie­ben­Sat.1...
07.03.2019
In­dex­fonds als Blo­ckie­rer bei öf­fent­li­chen Über­nah­men
Bör­sen­ge­han­del­te In­dex­fonds (ETFs, engl. „ex­ch­an­ge-tra­ded funds″) wer­den auf­grund ih­rer ge­rin­gen Kos­ten und Ri­si­ko­streu­ung bei An­le­gern im­mer be­lieb­ter. Ih­re Zu­nah­me er­schwert je­doch öf­fent­li­che Über­nah­men: In­dex­fonds sind mitt­ler­wei­le we­sent­li­che Ak­tio­nä­re zahl­rei­cher bör­sen­no­tier­ter Un­ter­neh­men.
01/08/2017
CMS be­rät Ri­ver Ad­vice bei Über­nah­me und Squee­ze-out...
12.02.2019
Rechts­schutz bei öf­fent­li­chen Über­nah­men
Ob Ak­tio­nä­re bör­sen­no­tier­ter Ge­sell­schaf­ten Rechts­schutz in An­spruch neh­men kön­nen, wenn die Ge­sell­schaft zum Ziel ei­ner Über­nah­me wird, hängt stets von der kon­kre­ten Si­tua­ti­on ab. Die­se Fra­ge ist so­wohl für pri­va­te als auch in­sti­tu­tio­nel­le An­le­ger re­le­vant.
23.01.2019
Ak­tu­el­le Recht­spre­chung zu öf­fent­li­chen Über­nah­men
Bei der Über­nah­me von bör­sen­no­tier­ten Un­ter­neh­men ha­ben Bie­ter und Ak­tio­nä­re die Vor­ga­ben der Recht­spre­chung zu be­rück­sich­ti­gen. Wir ge­ben in die­sem Bei­trag ei­nen Über­blick über die ak­tu­el­len Än­de­run­gen.
12.10.2018
BGH zum ak­ti­en­recht­li­chen Gleich­be­hand­lungs­grund­satz so­wie zur Recht­zei­tig­keit...
Mit Ur­teil vom 10. Ju­li 2018 (Az. II ZR 120/16) hat sich der BGH zur Reich­wei­te des ak­ti­en­recht­li­chen Gleich­be­hand­lungs­ge­bots so­wie zur Recht­zei­tig­keit von Fest­stel­lungs­kla­gen über die Nich­tig­keit von Or­gan­be­schlüs­sen ge­äu­ßert.
19.09.2017
Recht­li­che Maß­nah­men ge­gen Short At­tacks
Der kürz­lich er­folg­te An­griff ei­nes Leer­ver­käu­fers (sog. „Short At­tack″) auf Thys­sen­Krupp ist glimpf­lich ver­lau­fen. Er zeigt je­doch, dass selbst DAX-Kon­zer­ne nicht ge­gen der­ar­ti­ge At­ta­cken ge­feit sind.
14.08.2017
Die er­folg­rei­che Ver­tei­di­gung ge­gen ei­ne Short At­tack
In letz­ter Zeit sind deut­sche Emit­ten­ten ver­mehrt zum Ziel ag­gres­si­ver Leer­ver­käu­fer (sog. „Short Sel­ler″) ge­wor­den. Die­se ver­su­chen den Ak­ti­en­kurs des Ziel­un­ter­neh­mens durch ne­ga­ti­ve öf­fent­li­che Äu­ße­run­gen zum Ab­sturz zu brin­gen (sog.