Peter Rempp

Peter Rempp

Senior Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Peter Rempp ist in den Bereichen Compliance und Gesellschaftsrecht tätig. Besondere Expertise hat er im GmbH-, im Aktien-, im Konzern- sowie im Umwandlungsrecht. Darüber hinaus ist er versiert in Fragen der Corporate Governance, einschließlich unternehmerischer Mitbestimmung, und Teil des Teams bei nationalen und grenzüberschreitenden Transaktionen sowie internen Untersuchungen von Compliance-Verstößen.

Peter Rempp ist seit 2016 als Anwalt für CMS tätig. Im Jahr 2018 absolvierte er ein Secondment in der Rechtsabteilung eines internationalen Mischkonzerns.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

Corporate / M&A

  • Jardine Lloyd Thompson Group plc | Beratung beim Erwerb der OWL Marine Insurance Brokers GmbH & Co. KG

  • UK basierte gelistete Gruppe | Beratung bei einer Akquisition in Deutschland

  • Ströer group | Beratung beim Erwerb der UAM Media group

  • walter services group | Beratung bei einer Transaktion

Compliance

  • Internationaler Mischkonzern | Umfassende Beratung und Unterstützung bei der Durchführung interner Untersuchungen

  • DAX 30 Unternehmen | Beratung bei der Überprüfung und Überarbeitung der Corporate Governance und Corporate Compliance Strukturen in Zusammenhang mit einer Untersuchung

  • Mehrere mittelständische Unternehmen im Handels- und im Industriesektor | Beratung zur Implementierung von Compliance Strukturen

  • Börsennotiertes Unternehmen in der Medienbranche | Beratung in Zusammenhang mit Compliance Fragen

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2014 - 2015: Referendariat am Landgericht Düsseldorf mit dreimonatiger Tätigkeit in der Rechtsabteilung einer Bank sowie dreimonatiger Tätigkeit bei CMS Cameron McKenna in London

  • 2012 - 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei CMS in Köln

  • 2005 - 2011: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
17/05/2018
CMS be­rät bri­ti­sche Jar­di­ne Lloyd Thomp­son Group bei...
28.01.2019
Ak­tua­li­sie­rung der Com­p­li­an­ce-Ri­si­ko­ana­ly­se zur DS­GVO?
Es gibt ver­mut­lich kaum ein Nach­rich­ten-For­mat in Eu­ro­pa, das in der ver­gan­ge­nen Wo­che (KW 04/2019) nicht dar­über be­rich­tet hat: Die fran­zö­si­sche Da­ten­schutz­be­hör­de Com­mis­si­on Na­tio­na­le de l’In­for­ma­tique et des Li­ber­tés (CNIL) hat am 21.
07/11/2016
CMS be­rät wal­ter ser­vices beim Kauf von Du­Mont Dia­log
12.02.2018
Die Auf­lö­sung der Ge­sell­schaft als ul­ti­ma ra­tio
Die Re­ge­lun­gen zur OHG und zur KG so­wie das GmbH-Ge­setz nen­nen zahl­rei­che Grün­de für die Auf­lö­sung ei­ner Ge­sell­schaft. Die meis­ten die­ser Grün­de ha­ben mit dem The­ma die­ser Blog-Se­rie – dem Ge­sell­schaf­ter­streit – we­nig ge­mein.
29.06.2017
Der ge­naue Ab­lauf ei­ner Spal­tung
Auf­spal­tung, Ab­spal­tung, Aus­glie­de­rung. Die drei Ar­ten der Spal­tung sind in ei­nem vor­he­ri­gen Bei­trag zu die­ser Blog-Se­rie be­reits als Zun­gen­bre­cher be­zeich­net wor­den. Ne­ben et­wai­gen Schwie­rig­kei­ten bei der Aus­spra­che hat man es bei der Spal­tung zu­dem mit ei­nem „Ver­wei­sungs­dschun­gel″ zu tun.