Pietro Fringuelli

Dr. Pietro Graf Fringuelli

Partner
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch

Pietro Graf Fringuelli ist Partner bei CMS und Global Co-Head der CMS "Media and Sports Group". Sein Team wurde von der Financial Times im Oktober 2017 als das innovativste Team (Driving Value) in Europa ausgezeichnet und erhielt bereits drei Mal den Award als „Kanzlei des Jahres im Bereich Medien“ von JUVE, Deutschlands führendem Legal Directory. Die CMS Media Group ist derzeit von den führenden Legal Directories Chambers, Legal 500 und JUVE in Tier 1 gerankt („eine der ersten Adressen im Medienrecht“ (JUVE)).

Pietro Fringuelli ist spezialisiert auf das Medienrecht und fokussiert sich in seiner Praxis auf die Ausgestaltung digitaler Geschäftsmodelle. Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählen das Urheberrecht im Hinblick u.a. auf den Erwerb und die Verwertung von Rechten und Lizenzen für die Mediennutzung unter Verwendung neuer Technologien wie z.B. Digital- und Smart-TV, IPTV, VOD, VR – virtual reality -, virtual PVR oder sonstiger Cloud Streamingdienste. In diesem Kontext berät er auch zur Medienregulierung, insbesondere im Rundfunkrecht. Im Bereich eBusiness und E-Commerce ist er besonders vertraut mit den spezifischen Fragen zum Online Advertising.

Seit August 2018 ist Pietro Fringuelli zudem Chairman of the Executive Board der World Esports Association, WESA sowie Commissioner der ESL ProLeague CS:GO. Seit 2002 berät er zahlreiche Game Publisher und Plattformanbieter im Bereich Games sowie verschiedene Sportorganisationen, wie die Deutsche Fußball Liga (Bundesliga) und die Deutsche Basketballliga im Hinblick auf die Verwertung sämtlicher Rechte (u.a. im Wege von Bieterverfahren). Ferner war er bis 2018 Mitglied der Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW LfM sowie Dozent für Medienrecht an der Internationalen Filmschule.

Pietro Fringuelli wird vom JUVE Verlag (Handbuch Wirtschaftskanzleien) für den Bereich Medien, Film, Rundfunk und Entertainment empfohlen sowie vom Handelsblatt, als auch von Chambers Global und Chambers Europe als einer der führenden Rechtsanwälte im Bereich Medien genannt. Legal 500 führt aus, dass Mandanten Pietro Fringuelli als ‘einen der besten Spezialisten’ im Bereich der neuen Medien bezeichnen.

Mehr Weniger

„Top-Medienrechtler“, „inhaltlich sehr gut, sehr präsent, gut auf Mandanten eingestellt“ (Mandanten)

JUVE Handbuch, 2013/2014

„wobei Mandanten Pietro Graf Finguelli als ‘einen der besten Spezialisten‘ ausdeuten“

The Legal 500 Deutschland, 2010

„kennt sich bei Digitalisierung einfach am besten aus“ (Mandanten)

JUVE Handbuch, 2009/2010

„richtig gut, hat mich auf der Gegenseite sehr beeindruckt“ (Wettbewerber)

JUVE Handbuch, 2008/2009

„hohe Kompetenz im Medienrecht“ (Mandanten)

JUVE Handbuch, 2008/2009

„Sowohl Prof. Dr. Winfried Bullinger als auch Dr. Pietro Graf Fringuelli gehören zu den versiertesten Urheberrechtsexperten der Republik, auf deren Rat zahlreiche namhafte Mandanten zählen.“

Nomos, Kanzleien in Deutschland 2013

Ausbildung

  • Promotion im Urheberrecht zu dem Thema "Internet-TV – Filmurheberrecht im Internet"

  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten in Florenz und Köln

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)

  • Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Grenzenlos einheitlich?, Sponsors Magazin Mai 2014

  • Club-TV: Vereine setzen Springer unter Druck – Stadionwelt, 27.05.2013, Interview (http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?head=Club-TV-Vereine-setzen-Springer-unter-Druck&folder=sites&site=news_detail&news_id=8863)

  • Brand Content: Die Marke als Medienereignis, November 2013

  • Einstweilige Verfügung gegen YouTube – GEMA wählt das falsche Verfahren, Legal Tribune Online, 27.08.2010

  • Das Ende von Peer to Peer? Wie man als Rechteinhaber den (Werbe-) Hahn zudreht, Sponsors Magazin, 2009

  • Klar ist, dass nichts klar ist – Kommentar zu den Auswirkungen der Murphy Entscheidung des EUGH auf die Lizensierungspraxis, Sponsors 2008

  • Auswirkungen der Rechtsprechung zum internetbasierten Videorekorder auf das Webhosting, CR 2008, 791

  • USA: No Infringement of the Copyright Act by Using Network PVR, CR INT, 2008

  • Klagen gegen Youtube – Interview, Focus Magazin, 14.05.2007

  • Recht und Gesetz im Web, Bundesligamagazin 2006

  • "Virtuelle Videorecorder (PVRs) im rechtlichen Abseits?" (gemeinsam mit Florian Dietrich), Update Technology 2006

  • IPTV Schattenspiele - Internet Fernsehen im rechtlichen Graubereich, c`t 2006

  • Mediale Zukunft des Sports - Aufspaltung von Rechten, Deutsche Sport Marketing 2006

  • Rechtliche Unklarheiten bei Video-on-Demand, Videowoche - Blickpunkt Film 2004

  • InternetTV - Filmurheberrecht im Internet, Peter Lang-Verlag 2004

  • Es gibt keine Internetrechte, NetEntertainment - Blickpunkt Film 2000

  • InternetTV - Rechtliche Fragestellung über Fernsehen im Internet, ZIM 2000

  • Electronic Commerce - Formerfordernisse beim Vertragsschluss im Internet, CR 2000

  • Der Millennium Bug: Die Y2K-Gesetze in den USA, CR 1999, S. 683

Mehr Weniger

Vorträge

(Auswahl)

  • "Auf die Medienrevolution reagieren – so sehen Ausschreibungen künftig aus", Köln, Sponsors Media Summit, 12.05.2015

  • "Was müssen Unternehmen bei der Einführung neuer Bewegtbildangebote beachten?", Hamburg, NewTV Forum, 10.02.2015

  • "Mobile im digitalen Marketing Mix", Köln, Mobilbranche, Kranhaus, 17.09.2013

  • "Mobile Entertainment", Berlin, MobilistenTalk, Basecamp, 23.05.2013

  • "Was geht, was nicht? Was rechtlich beim Club-TV in Deutschland möglich ist", Düsseldorf, SpoBis, 18.02.2013

  • "Mobile Trends", Berlin, MobilistenTalk – Basecamp, 13.02.2013

  • "Digitale Geschäftsmodelle im Medienbereich", Internationale Filmschule, Köln, 17.01.2013

  • "Urheberrecht im digitalen Zeitalter, Internationale Filmschule", Köln, 17.12.2012

  • "Aktuelle digitale Geschäftsmodelle", Frankfurt, Finance Roundtable, 27.11.2012

  • "Social Media & E-Gaming, Sponsors Clubmanager Forum", Düsseldorf, 05. November 2012

  • "SmartTV – neue digitale Distributionsmodelle und rechtliche Implikationen", Sponsors Media Summit, Düsseldorf, 24. Mai 2012

  • "Amortizing TV content", Universität zu Köln, 04. Mai 2012

  • "IPTV, netPVR", EPG & Co, Workshop für Kabelnetzbetreiber, Köln, 21. März 2012

  • "Recht. Agentur.Digital" Legal Workshop für Werbeagenturen, Hamburg, Februar 2012

  • "Auswirkungen des Falls „Karen Muphy auf die Lizensierungspraxis der Ligen"", Sponsors SpoBis, Düsseldorf, 13. Februar 2012

  • "Ist der Sport zu exklusiv? - Grenzen der Vermarktung medialer Rechte", Medienforum NRW, 20.06.2011

  • "IPTV, VOD und Social Media", Internationale Filmschule Köln, 30. Januar 2012

  • "Branded Entertainment", Medienakademie - Berthelsmann Repräsentanz, Berlin, 24. Januar 2012

  • "IPTV - Aktuelle Entwicklungen des Urheberrechts im Bereich der Digitalisierung des Fernsehen", Köln, VATM, 07. Dezember 2011

  • "Social Media – neue Marketingstrategien" – Werkstattgespräch mit den Marketingvorständen von Audi, Targo Bank u.a., Hamburg 25. August 2011

  • "Rahmenbedingungen digitaler Geschäftsmodelle im Bereich IPTV und VOD", Universität zu Köln, 13. Mai 2011

  • "Neue Entwicklung im Urheberrecht und ihre Auswirkungen auf die Free-TV-Rechte", München, Fernsehsender, 02.06.2009

  • "Droht ARD und ZDF das Werbe-Aus?!, Medienforum, 05.05.2008

  • "user generated content, Sponsors" – Commerzbank-Arena, 24.09.2007

  • "DVD, VOD, PODCAST & CO – Die Rechte der Autoren", Landeszentrale für politische Bildung NRW, Filmforum Köln, 07.09.2007

  • "YouTube or Sue Tube – rechtliche Aspekte bei User generated Content, IPTV und virtual PVR, Deutsche TV Plattform", München, 04.05.2007

  • "Virtual PVR – rechtliche Aspekte bei der Nutzung netzbasierter Videorekorder, TV Outlook 2007", München, 01.12.2006

  • "IPTV – Rechtliche Aspekte bei der Auseinandersetzung DFL – Telekom", Frankfurt – Commerzbank Arena 13.09.2006

  • "Interactive Content and Convergence", European Commission, Brüssel, 03.07.2006

  • "Neue Strategien der Rechtevergabe", Public Broadcaster, München 29.04.2006

  • "PVR Outlook: Virtual PVR and other related legal aspects", Siemens, tbb\*, 02.12.2005

  • "Merging Media in the sports business: InternetTV and MobilTV", sportfive and CMS, 18.11.2005

  • "Merging Media: Auswirkung neuer Technologien auf die Lizensierungspraxis", MBA, 28.09.2005

  • "Neue Medien = neue Rechte?", IP Kongress CMS Hasche Sigle, 21.05.2005

  • "Digitalisierung des Fernsehens und urheberrechtliche Fragestellungen", Mediengruppe Berlin, 17.01.2005

  • "PVR Symposion – Legal Aspects, Bayrische Landeszentrale für neue Medien", Siemens, tbb\*, 08.12.2004

  • "Änderungen des Urheberrechts – Folgen für die Wirtschaft? Der Referentenentwurf zum 2. Korb", NRV in Kooperation mit i.E., 22.10.2004

  • "DVB-T, InternetTV - neue Vermarktungswege und die rechtlichen Rahmenbedingungen", German Broadcasters, 13.10.2004

  • "Mobile Entertainment – Neue Wege, neue Rechte?", Medienforum Berlin-Brandenburg, 27.08.2004

  • "Digital Entertainment - Wer darf was? Rechtliche Fragestellungen bei der Verwertung von Content in digitalen Medien", Cologne Conference - Medienforum NRW, 21.06.2004

  • "Mobile Entertainment – Rechtliche Grundlagen", BMCO (Broadcast Mobile Convergence), 21.04.2004

  • "Video-on-Demand – Rechtliche Fragestellungen in der Praxis", Bayrische Landeszentrale für neue Medien und Media Business Academy (MBA), 04. März 2004

  • "Mobile Entertainment – Rechtliche Grundlagen/ Urheberrecht", MBA, 15.10.2003

  • "Video-on-Demand – Rechtliche Grundlagen", Bayrische Landeszentrale für neue Medien und MBA, 06. März 2003

  • "Aktuelles Urheberrecht im Hinblick auf die DVD", d-motion 2002, 06.12.2002

  • "Urheberrecht und neue Medien", Telekommunikation, 04.12.2002

  • "Rechtliche Rahmenbedingungen für das Online-Geschäft", Exponet, 20.11.2002

  • "Das neue Urheberrecht", Management Circle, 15.11.2002

  • "Raubkopien und Video-on-Demand", MMP, 10.07.2002

  • "Filmfinanzierung", VFFVmedia, 18.01.2002

  • "Licenses and copyright issues - TV and publishing industry in light of digitalisation", Executive Round Table Media, WestLB, 30./31.01.2002

  • "InternetTV - Lizenzrecht", Adolf-Grimme-Akademie, Mai 2001

  • "TV meets Internet - Lizenzrecht", VFFVmedia, Dezember 2000

  • "InternetTV – Filmurheberrecht im Internet", Medienbüro Berlin-Brandenburg, August 2000

  • "Video-on-Demand und Urheberrecht", VFFVmedia, März 2000

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
19/04/2018
CMS er­folg­reich für Ad­block Plus vor dem BGH ge­gen...
27.08.2015
Mo­bi­lis­ten-Talk 2015: „Vom Se­cond zum First Screen“
Nur acht Jah­re nach der iPho­ne-Pre­mie­re nut­zen nach Aus­wer­tun­gen von Sta­tis­ta be­reits mehr als die Hälf­te der Deut­schen ein Smart­pho­ne. Hin­zu kom­men Mil­lio­nen von Apps, um die Smart­pho­ne-Nut­zer zu in­for­mie­ren, zu un­ter­hal­ten oder Hil­fen im All­tag dar­stel­len.
06/10/2017
CMS aus­ge­zeich­net bei FT In­no­va­ti­ve La­wy­er Award 2017...
26.07.2011
In ei­ge­ner Sa­che: Wir su­chen Ver­stär­kung im Me­di­en­recht
Für un­se­ren Köl­ner Stand­ort su­chen wir ab so­fort Rechts­an­wäl­tin­nen/Rechts­an­wäl­te für un­ser Me­di­en­rechts-Team. Wir sind ins­be­son­de­re auf den Be­reich „Neue Me­di­en“ – eBusi­ness, eCom­mer­ce, eMe­dia spe­zia­li­siert.
17/08/2017
CMS für Ad­block Plus vor dem OLG Mün­chen er­folg­reich
30.11.2010
Auf der Su­che nach dem Wei­ter­sen­de­recht
Das The­ma On­line-Vi­deo­re­cor­der ist wei­ter­hin heiß – die Ent­schei­dung des BGH (Ur­teil vom 22. April 2009 – I ZR 216/06 – In­ter­net-Vi­deo­re­cor­der) hat nach An­sicht des OLG Mün­chen noch nicht al­le Fra­gen be­ant­wor­tet: OLG Mün­chen, Ur­teil vom 18.
01/10/2013
On­line-Wer­be­blo­cker "Ad­block Plus" darf wei­ter ver­trie­ben...
28/10/2011
JUVE-Awards 2011: CMS Ha­sche Sig­le drei­fach aus­ge­zeich­net:...
04/04/2011
CMS Ha­sche Sig­le be­rät DFL Sports En­t­er­pri­ses bei der...
23/12/2009
CMS Ha­sche Sig­le er­ringt Sieg für VDZ Ver­band Deut­scher...