Sabina Krispenz

Dr. Sabina Krispenz

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch

Sabina Krispenz berät bei nationalen und internationalen M&A-Transaktionen, darunter Unternehmenskäufe und -verkäufe, Restrukturierungen und Joint Ventures, sowie bei allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen. Zu ihren Mandanten zählen Unternehmen aus dem Mittelstand, Großkonzerne und PE-Investoren.

Sabina Krispenz begann ihre Anwaltstätigkeit 2011 bei CMS und absolvierte 2015 ein Secondment in der Rechtsabteilung eines namenhaften Technologiekonzerns. Seit 2017 ist sie Counsel der Sozietät.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung der Allianz Real Estate Germany GmbH beim Ankauf des Landmark-Büroobjektes am neuen Wiener Hauptbahnhof von der SIGNA Development Selection AG, Volumen über EUR 500 Mio.

  • Beratung der Allianz Real Estate Germany GmbH beim Ankauf einer Büro-Projektentwicklung von der OFB Projektentwicklung GmbH in München im Wege eines Share Deals

  • Beratung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG bei einem strategischen Joint Venture betreffend des Vehicle Wash Business mit der französischen Tokheim-Gruppe

  • Beratung der Robert Breuning Stiftung bei der Veräußerung der gesamten Beteiligung an der KOMET-Gruppe an CERATIZIT S.A.

  • Beratung der digitalen Beteiligungsgesellschaft der Kärcher-Gruppe beim Erwerb des Technologie-Geschäftsbereichs der ITM Beteiligungsgesellschaft mbH

  • Beratung von Holtzbrinck Digital beim Verkauf der Beteiligung an MyHammer an die IAC-Gruppe

  • Beratung des Hauptaktionärs der Telemotive AG, eines Ingenieurdienstleisters für die Automotive Industrie, bei der Veräußerung der gesamten Beteiligung an Magna Steyr

  • Beratung der Holzbrinck Publishing Group beim Zusammenschluss der Bildungssparte der Holtzbrinck Publishing Group mit Springer Science + Business Media

  • Beratung der Allianz Real Estate Germany GmbH beim Erwerb des SIGNA-Büroobjekts "Haus an der Wien"

  • Beratung des Aurelius Konzerns bei dem Erwerb der europäischen Handarbeitssparte von Coats plc.

  • Beratung der HUBER Packaging Group GmbH im Zusammenhang mit dem strategischen Erwerb von vier Einheiten zur Herstellung von Metall- und Plastikverpackungen in Frankreich, der Schweiz, Finnland und Großbritannien

  • Beratung des Aurelius Konzerns beim Verkauf der ungarischen Isochem-Tochter Framochem Kft. an VanDeMark Chemical Inc.

  • Beratung der Gesellschafter der Automobilhandelsgruppe Rösch beim Verkauf der gesamten Beteiligung an den operativen Gesellschaften im Rahmen der Nachfolgeplanung

  • Beratung von Magna beim Erwerb von vier Werken des Aluminiumdruckguss-Spezialisten BDW Technologies Group in Deutschland, Polen und Ungarn

  • Beratung des Insolvenzverwalters der Neckermann Gruppe bei der Veräußerung der Vermögenswerte der insolventen Neckermann.de GmbH und der Tochtergesellschaft Happy Size an den Versandhändler Klingel

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2011: Zweites juristisches Staatsexamen; Wahlfach „Wirtschaftsrecht“

  • 2009 - 2011: Rechtsreferendarin am Landgericht Heidelberg mit Stationen beim Amtsgericht Heidelberg, bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg, Wellensiek Rechtsanwälte in Heidelberg, beim Rechtsamt der Stadt Heidelberg und CMS Hasche Sigle in Stuttgart

  • 2010: Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit dem Thema „Die wirtschaftliche Tätigkeit im Unternehmensbegriff des Europäischen Kartellrechts“; Betreuer: Professor Dr. Dres. h. c. Peter-Christian Müller-Graff

  • 2008: Erstes Juristisches Staatsexamen; Schwerpunktbereich „Recht des Europäischen Binnenmarkts, der Weltwirtschaft und der Wirtschaftsverfassung”

  • 2003 - 2008: Studium der Rechtswissenschaften

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • "Auswirkungen der Digitalisierung auf M&A-Transaktionen", in: BetriebsBerater 2018 (mit Dr. Maximilian Grub)

  • "Acqui-Hire" – Transaktionsberatung im gewandelten Umfeld", in: Legal Management of Innovation, 2018, S. 212 ff. (mit Dr. Maximilian Grub und Dr. Maximilian Koschker)

  • "Worauf Gründer bei Acqui-Hires achten müssen", Fachbeitrag gründerszene vom 10.09.2017, abruf-bar unter https://www.gruenderszene.de/allgemein/acqui-hire-startup-share-asset-deal

  • "Corporate Venture Capital – Digitale Startups als strategische Partner der Automobilindustrie", Blog Beitrag vom 09.03.2017, abrufbar unter https://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/m-a/corporate-venture-capital-digitale-startups-als-strategische-partner-der-automobilindustrie/#

  • "Acqui-Hire – Wie Unternehmen digitale Kompetenz aufbauen können", in: Top Career Guide Auto-motive, 13. Jahrgang 2017, S. 124 f.

  • "Akquisition trifft Hiring – wie Unternehmen digitale Kompetenz aufbauen können", Blog Beitrag vom 08.12.2016, abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/acqui-hire-akquisition-hiring-digitale-kompetenz/

  • "Chancen und Herausforderungen von "Acqui-Hire", Ein Überblick über den neuen Transaktions-Trend", in: M&A Review 2016 (Nr. 12), S. 450 ff. (mit Dr. Maximilian Grub)

  • "Acqui-Hire – ein neuer Transaktions-Trend?", deutsche startups vom 12.09.2016 (mit Dr. Maximilian Grub), abrufbar unter https://www.deutsche-startups.de/2016/09/12/acqui-hire-ein-neuer-transaktions-trend/

  • "Die klugen Köpfe sind entscheidend, Acqui-Hire – Neuer Transaktions-Trend in disruptiven Industrien?", Deutscher AnwaltSpiegel, Ausgabe 19 vom 21.09.2016, S 7 ff. (mit Dr. Maximilian Grub) sowie Jahrbuch 2017 Digitale Transformation, Wie Sie die Chancen der Digitalisierung nutzen, F.A.Z. Fachverlag, S. 82 f. (mit Dr. Maximilian Grub)

  • "Acqui-Hire – Neuer Transaktionstrend in der Industrie", Blog Beitrag vom 04.08.2016 (mit Dr. Maximilian Grub), abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/acqui-hire-neuer-transaktions-trend-der-industrie/#

  • "Risikofaktor Altlasten: Gestaltungsmöglichkeiten im Unternehmenskaufvertrag", Blog Beitrag vom 17.11.2015, abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/gesellschaftsrecht/risikofaktor-altlasten-gestaltungsmoeglichkeiten-im-unternehmenskaufvertrag/#

  • "Umwelthaftung in Unternehmenskaufverträgen", in: M&A Review 2015 (Nr. 11), 448 ff.

  • "Eine die Inkongruenz begründende Drohung mit einem Insolvenzantrag", in: NZI 2013, S. 492 f. (mit Dr. Alexandra Schluck-Amend)

  • "Unternehmen in der Krise – Entlastung für Geschäftsführer durch externe Berater?", Blog Beitrag vom 17.12.2012, abrufbar unter http://www.cmshs-bloggt.de/compliance/unternehmen-in-der-krise-entlastung-fuer-geschaeftsfuehrer-durch-externe-berater/#

  • "Das IDW-Kriterium der Nachrangigkeit bei der Qualifizierung von Darlehenskonten als Eigenkapital in der Personenhandelsgesellschaft", in: Betriebs Berater, Deutscher Fachverlag GmbH, 2012, S. 1847 ff. (mit Dr. Alexandra Schluck-Amend)

  • "Anfechtungsrisiken", in: Schluck-Amend/Meyding (Hrsg.), Der Unternehmenskauf in Krise und Insolvenz, Richard Boorberg Verlag, 2012, S. 187 ff. (mit Dr. Alexandra Schluck-Amend)

  • „Das Merkmal der wirtschaftlichen Tätigkeit im Unternehmensbegriff des Europäischen Kartellrechts“, in: Heidelberger Schriften zum Wirtschaftsrecht und Europarecht, Nomos Verlag, Baden-Baden 2011

  • „Die börsennotierte Aktiengesellschaft in der Insolvenz”, in: Dahl/Jauch/Wolf, Sanierung und Insolvenz, Festschrift für Dr. Klaus Hubert Görg zum 70. Geburtstag, C.H.Beck, München 2010, S. 541 ff., (mit Dr. Jobst Wellensiek)

  • „Der Anwalt als Insolvenzverwalter”, in: Deutscher AnwaltVerein e.V. (Hrsg.), Moderne Anwaltsgeschichte, Festschrift zum 140-jährigen Bestehen des Deutschen Anwaltsvereins (DAV), Mohr Siebeck, Tübingen 2011, (mit Dr. Jobst Wellensiek)

  • „Buchrezension: Kluckert, Gesetzliche Krankenkassen als Normadressaten des Europäischen Wettbewerbsrechts”, in: Deutsches Verwaltungsblatt, Carl Heymanns Verlag, 2010, S. 642 ff.

  • „Aktuelle Entwicklungen im ukrainischen Justizwesen einschließlich völkerrechtlicher und europarechtlicher Bezüge”, Teil 1, Wirtschaft und Recht in Osteuropa, C.H. Beck, 2010, S. 33 ff. (mit Wolfgang Tiede und Jakob Schirmer)

  • „Aktuelle Entwicklungen im ukrainischen Justizwesen einschließlich völkerrechtlicher und europarechtlicher Bezüge”, Teil 2, Wirtschaft und Recht in Osteuropa, C.H. Beck, 2010, S. 75 ff. (mit Wolfgang Tiede und Jakob Schirmer)

  • „Die Ukraine auf dem Weg in die Europäische Union?”, in: Osteuropa-Recht, Berliner Wissenschafts-Verlag, 2008, S. 417 ff. (mit Wolfgang Tiede)

  • „Quo vadis, Europäisches Gesellschaftsrecht?”, in: Integration, Vierteljahreszeitschrift des Instituts für Europäische Politik in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Europäische Integration, Nomos Verlag, 2008, S. 431 ff. (mit Ann Seibert)

  • „Analysis of the first draft of the Moldovan Law on public-private partnerships”, in: South East Europe Review, Nomos Verlag, 2007, S. 135 ff. (mit Wolfgang Tiede)

  • „Überblick zum moldawischen Gesetzesentwurf zu Public Private Partnerships im Lichte des europäischen, deutschen und russischen Rechts”, in: Wirtschaft und Recht in Osteuropa, C.H. Beck, 2008, S. 135 ff. (mit Wolfgang Tiede)

  • „The New Public Accounting Law in Albania – the current situation and introduction of IPSAS to systems of public accounting”, in: South East Europe Review, Nomos Verlag, 2007, S. 119 ff. (mit Wolfgang Tiede)

Mehr Weniger

Vorträge

  • Roundtable Acqui-Hire: Den „Clash of Cultures" vermeiden, Roundtable des Deutschen AnwaltSpiegels, 23.05.2017 in Frankfurt am Main

  • Acqui-hire: Buying companies for people only, Workshop im Rahmen des European Workshop on Post Merger Integration, 23.05.2017 in Frankfurt am Main

  • Lehrauftrag Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg im Rahmen der anwaltsorientierten Juristenausbildung (2012 - 2013).

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
09/04/2019
CMS be­rät die Ge­sell­schaf­ter des Ma­schi­nen­bau­ers und...
17.04.2019
Ac­qui-Hi­re - Know-how auf Knopf­druck für die Au­to­mo­bil­bran­che?
Die Di­gi­ta­li­sie­rung bringt in vie­len In­dus­trie­zwei­gen das bis­he­ri­ge Ge­schäfts­mo­dell ins Wan­ken. Die Au­to­mo­bil­bran­che bil­det hier­bei kei­ne Aus­nah­me und muss sich un­ter an­de­rem auf die Her­aus­for­de­run­gen der Elek­tro­mo­bi­li­tät so­wie des ver­netz­ten und au­to­no­men Fah­rens ein­stel­len.
04/04/2019
Das M&A Tax-Ein­mal­eins for Young Pro­fes­sio­nals
2. Ter­min der CMS M&A Aca­de­my for Young Pro­fes­sio­nals...
09.03.2017
Cor­po­ra­te Ven­ture Ca­pi­tal – Di­gi­ta­le Star­tups als stra­te­gi­sche Part­ner...
Das Ver­ständ­nis von Mo­bi­li­tät ver­än­dert sich ra­sant: shared mo­bi­li­ty, Elek­tro­mo­bi­li­tät, au­to­no­mes Fah­ren und Kon­nek­ti­vi­tät sind nur ei­ni­ge der Stich­wor­te, die Au­to­mo­bil­un­ter­neh­men vor Her­aus­for­de­rung stel­len.
27/02/2019
Kick-Off der CMS M&A Aca­de­my for Young Pro­fes­sio­nals
08.12.2016
Ak­qui­si­ti­on trifft Hi­ring – wie Un­ter­neh­men di­gi­ta­le Kom­pe­tenz auf­bau­en...
Der zu­neh­men­de Ein­fluss der Di­gi­ta­li­sie­rung auf die Wirt­schaft und die Märk­te führt da­zu, dass der Zu­kauf gan­zer Teams von Mit­ar­bei­tern als mög­li­ches Werk­zeug für die schnel­le und ef­fek­ti­ve Ta­lent­be­schaf­fung an­ge­se­hen wird.
22/03/2018
CMS be­rät bei der Ver­äu­ße­rung der PRO­HO­GA Grup­pe an...
26 Feb 19
CMS M&A Aca­de­my for Young Pro­fes­sio­nals
04.08.2016
Ac­qui-Hi­re – Neu­er Trans­ak­ti­ons-Trend der In­dus­trie
Die Di­gi­ta­li­sie­rung der In­dus­trie ist un­ter dem Stich­wort „In­dus­trie 4. 0″ in al­ler Mun­de. Bald könn­te auch der Be­griff des „Ac­qui-Hi­re“ oder der „Ac­qui-Hi­re-Trans­ak­ti­on“ da­zu­kom­men. In vie­len Bran­chen kommt es durch die Di­gi­ta­li­sie­rung zu ei­ner ech­ten „Dis­rup­ti­on″, ei­ner Un­ter­bre­chung und Ver­drän­gung des bis­he­ri­gen Ge­schäfts­mo­dells.