Home / Personen / Dr. Volkmar Wagner
Volkmar Wagner

Dr. Volkmar Wagner

Partner
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Vergaberecht | Fachanwalt für Verwaltungsrecht

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Volkmar Wagner hat sich auf die Beratung und Vertretung von öffentlichen Auftraggebern und Unternehmen im Vergaberecht und öffentlichen Wirtschaftsrecht spezialisiert. Er unterstützt Auftraggeber dabei, die Vereinfachung von Beschaffungen strategisch zu planen sowie Vergabeverfahren vorzubereiten, zu strukturieren und durchzuführen, einschließlich der nachfolgenden Vertragsdurchführung. Bieter bereitet er strategisch auf wichtige Vergabeverfahren vor, entwirft Teilnahmeanträge und Angebote und koordiniert das Vergabeverfahren einschließlich des richtigen Umgangs mit Bieterfragen und Rügen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die vergaberechtliche Compliance auf Auftraggeber- und Bieterseite einschließlich der Selbstreinigung von Bietern. Er vertritt Mandanten in Verhandlungen, Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren und sonstigen vergaberechtlichen Streitigkeiten.

Volkmar Wagner berät außerdem in allen Bereichen des öffentlichen Wirtschaftsrechts einschließlich Vertretung in verwaltungsgerichtlichen Streitigkeiten. Seine Branchenschwerpunkte liegen dabei u.a. in den Bereichen Energie, Gesundheit, Immobilien, Bauen und Umwelt, IT und eHealth sowie Verkehr. Er ist ein vielgefragter Referent zu vergaberechtlichen Themen und Mit-Herausgeber des im Kohlhammer-Verlag erschienenen Gesamtkommentar Vergaberecht.

Volkmar Wagner kam 1995 zu CMS und ist seit 2000 Partner der Sozietät. 1999 war er bei CMS Cameron McKenna in London im Umweltrecht und öffentlichen Recht tätig. Er ist außerdem ausgebildeter Mediator.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung des Landes Baden-Württemberg im Vergabeverfahren "BK-out" (IT-Outsourcing der Landesverwaltung, Auftragswert: dreistelliger Millionenbetrag).

  • Beratung der Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe mbH (Kerntechnische Anlage zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen) in allen Vergabeverfahren zum Rückbau der Wiederaufarbeitungsanlage (Auftragswert: mehrstelliger Milliardenbetrag).

  • Beratung von Bayerngas und bayernets in allen vergaberechtlichen Angelegenheiten, z.B. alle Vergabeverfahren zum Bau einer Gas-Hochdruckleitung (Auftragswert: ca. EUR 150 Mio).

  • Beratung der Stuttgarter Straßenbahnen AG in Vergabeverfahren aller Art, z.B. Beschaffung von neuen Stadtbahnzügen (Auftragswert: zweistelliger Millionenbetrag), Bau einer neuen Stadtbahnlinie (Auftragswert: zweistelliger Millionenbetrag).

  • Beratung der Landeshauptstadt Stuttgart in Vergabeverfahren, vor allem in den Bereichen IT, Technologie und Dienstleistungen.

  • Beratung und Vertretung von Thales in Vergabeverfahren und Vergabe-Nachprüfungsverfahren.

  • Beratung und Vertretung von Gemalto (weltweit größter Anbieter von Chipkarten) in Vergabeverfahren und Vergabe-Nachprüfungsverfahren insbesondere im Bereich eHealth, z.B. im Zusammenhang mit Einführung der Gesundheitskarte in Deutschland (Auftragswert: insgesamt dreistelliger Millionenbetrag).

  • Beratung und Vertretung eines führenden deutschen Chemieunternehmens bei Ausschreibungen im Bereich Health Care (Auftragswert regelmäßig im zweistelligen Millionenbereich ).

  • Beratung und Vertretung der deutschen Tochter eines international tätigen IT-Konzerns in Vergabeverfahren und Vergabe-Nachprüfungsverfahren.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • Seit 1999: Fachanwalt für Verwaltungsrecht

  • 1994: Promotion mit einer Dissertation zum Europarecht

  • 1992 - 1995: Referendariat in Bonn, Köln und Washington D.C.

  • 1992 - 1995: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Völkerrecht der Universität Bonn

  • 1983 - 1990: Studium der Rechts- und Politikwissenschaft an den Universitäten Mannheim, Massachusetts (Amherst) und Bonn

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • forum vergabe e.V.

  • GfU Gesellschaft für Umweltrecht e.V.

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Environmental Rules, Doing Business in Europe, 2017, Sweet & Maxwell (zusammen mit Dr. Dirk Rodewoldt/Dr. Ursula Steinkemper)

  • Neue vergaberechtrechtliche Regelungen im Messstellenbetriebsgesetz, RdE 2016, S. 54 – 59

  • Vergaberecht – Gesamtkommentar zum Recht der öffentlichen Auftragsvergabe, W. Kohlhammer Verlag, 2013

  • Die Definition verteidigungs- und sicherheitsrelevanter Aufträge nach §§ 99 Abs. 7 bis 9 und 13 GWB – Das Tor zum Sondervergaberecht für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit, in: von Wietersheim (Hrsg.): Vergaben im Bereich Verteidigung und Sicherheit, Bundesanzeiger-Verlag, 2013

  • Rückforderung von Zuwendungen bei Verstößen gegen Vergaberecht, Staatsanzeiger, 12.07.2013, Nr. 27, S. 6

  • Rekommunalisierung und Konzessionsvergabe – wann muss Vergaberecht beachtet werden? (OLG Düsseldorf, 09.01.2013 – VII-Verg 26/12), Staatsanzeiger, 12.04.2013, Nr. 14, S. 12

  • Darf´s ein bisschen mehr sein? – Vertragsänderungen und Vergaberecht, Immobilienzeitung, 11.04.2013, Nr. 14, S. 13

  • Auftraggeber haben mehr Freiheiten als sie meinen, Staatsanzeiger, 11.01.2013, Nr. 1 S.10

  • Wesentliche Änderungen sind vergaberechtlich relevant, Staatsanzeiger 2012, Nr. 49, 13

  • Vergaberecht – Mehr Wettbewerb bei Verteidigung & Sicherheit, Platow Online, 27.09.2012

  • EU befreit Energieversorger von Ausschreibungspflicht, Staatsanzeiger 2012, Nr. 22, S. 10

  • Die Vergaberechtswidrigkeit von Verträgen wegen wesentlicher Vertragsänderung und deren Folgen, Vergaberecht 2012, S. 401 ff.

  • Machtwechsel rechtfertigt keine Aufhebung der Vergabe, Staatsanzeiger, 2011, Nr. 33, S. 10

  • Ausschreibung von Versicherungsleistungen: Tätigkeit von Versicherungsmaklern auf Bieterseite, Vergaberecht 2011, S. 836 ff.

  • Legale Wege aus dem Vergaberecht: Inhouse-Vergabe, Verwaltungskooperation, Dienstleistungskonzession, Bayerische Staatszeitung, 15.07.2011, S. 20

  • Rückforderung von Zuwendungen, Bayerische Staatszeitung, 10.06.2011, S. 15

  • "Helmut Müller" und die Folgen: Zur Ausschreibungspflicht von städtebaulichen Verträgen nach der Grundsatzentscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 25.03.2010, Stuttgarter Zeitung, 15.06.2011

  • Juristisch erklärt: Wettbewerb beim Regionalverkehr, Bayerischer Staatsanzeiger, März 2011

  • Mehr Wettbewerb um S-Bahn-Leistungen, Staatsanzeiger Baden-Württemberg 2011, S. 8

  • Karlsruhe eröffnet mehr Wettbewerb auf Gleisen, Legal Tribune online 2011

  • PPP-Verträge (Public Private Partnership), Der Bausachverständige 2/2010, S. 65 ff

  • PPP-Modelle – Lösungen auch für privatwirtschaftliche Kooperationen, ibr 10/2009, S. 13

  • Schritt zum Aufbau des europäischen Marktes für Verteidigungsgüter, Börsen-Zeitung, 07.10. 2009

  • Grundzüge des zukünftigen Vergaberegimes in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit, VergabeR 2009, S. 856 ff

  • Die neue SektVO – Einheitliches Vergaberecht für private und öffentliche Sektorenauftraggeber, emw 6/2009, S. 24 ff

  • Verhinderung von ausbeuterischer Kinderarbeit und andere "vergabefremde Kriterien" im baden-württembergischen Landesrecht, BWGZ 2009, S. 266

  • Rückforderung von Zuwendungen bei Verstößen gegen das Vergaberecht, BWGZ 2009, S. 138

  • Gestaltungsmöglichkeiten bei der Vergabe von Bau- und Planungsleistungen, in Spannowsky/Hofmeister: Vergaberecht in der städtebaulichen Planung, Berlin 2008, S. 69

  • Das Zusammenspiel von Kartell-Vergaberecht und Haushalts-Vergaberecht, NZBau 2006, S. 550

  • Das ÖPP-Beschleunigungsgesetz - Neue Regelungen (auch) für öffentlich-private Partnerschaften, BWGZ 2005, S. 944

  • EuGH: In-house-Vergaben mit Ausschreibung, De-facto-Vergaben nachprüfbar, Immobilien-Zeitung 2005, S. 9

  • Haftung der Bieter für Culpa in contrahendo in Vergabeverfahren, NZBau 2005, S. 436

  • Vergabe ohne Ausschreibung - Königswege und Schleichwege, Immobilien-Zeitung 2004, S. 20

  • Bedingungen für die Berücksichtigung von Nebenangeboten und Änderungsvorschlägen, NZBau 2004, S. 253

  • Öffentliche Auftragsvergabe: Legale Möglichkeiten der Vergabe ohne Ausschreibung und Rechtsfolgen fehlerhafter oder unterbliebener Ausschreibungen, BB 2004, S. 1577

  • Gemischt-wirtschaftliche Gesellschaften und Vergaberecht, BWGZ 2002, S. 778

  • Mediationsklauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, BB, Beilage 2 2001, S. 370

  • Mediation im Umwelt- und Planungsrecht als Alternative zur behördlichen oder gerichtlichen Streitentscheidung, NVwZ 2001, S. 370

  • Schiedsgerichtsbarkeit, Schiedsgutachten, Schlichtung, Dispute Adjudication, Mediation - Möglichkeiten der alternativen Konfliktlösung im Baurecht, NZBau 2001, S. 169

  • Liability for Contaminated Land under the German Federal Soil Protection Act, Environment Law Bulletin 2000, S. 22

  • Mediation - eine Alternative zur behördlichen und gerichtlichen Streitentscheidung, BWGZ 2000, S. 728

  • Das interkommunale Abstimmungsgebot im Lichte der neueren Rechtsprechung (insbesondere zu Factory Outlet Centern), ZfBR 2000, S. 21

  • The new German Packaging Regulation and its influence on the "Green Dot System", Environment Law Bulletin 1999, S. 8

  • Environmental Law - A Global System of Law?, ICCLR 1999, S. 239

  • Die Pflicht benachbarter Gemeinden zur Abstimmung ihrer Bauleitpläne (§ 2 Abs. 2 BauGB), BWGZ 1999, S. 62

  • Das Gärtnerurteil des LG Offenburg - Anfang vom Ende privatwirtschaftlicher Betätigung der Gemeinden außerhalb der Daseinsvorsorge?, BWGZ 1999, S. 1007

  • Factory Outlet Center: Planung und Genehmigung, IBR 1999, S. 392

  • Doing Business in Germany - Environmental Rules, CCH 1998

  • Der einstweilige Rechtsschutz gegen Mitgliedstaaten nach dem EWG-Vertrag, Peter Lang - Europäischer Verlag der Wissenschaften 1994

Mehr Weniger

Vorträge

Forum Institut für Management GmbH

  • Tagungsleiter der jährlichen Tagung "VergabeForum"

  • "Vergaberecht für Bieter", Forum Institut für Management GmbH, seit 2009

  • "Ausschreibungen richtig vorbereiten und Ausschreibungsunterlagen richtig erstellen", Forum Institut für Management GmbH, seit 2008

  • "Vergaberecht für Hochschulen und Forschungseinrichtungen", Forum Institut für Management GmbH, seit 2007

  • "Angebotswertung und Angebotsausschluss", Forum Institut für Management GmbH, seit 2006

  • "Vergaberecht für Sektorenauftraggeber", Forum Institut für Management GmbH, seit 2006

vhw

  • Tagungsleiter der jährlichen Tagung "Vergaberechtsforum Süd"

  • „Ausschreibungen rechtssicher vorbereiten und durchführen, vhw, seit 2011

  • „Angebote richtig prüfen und bewerten“, vhw, seit 2011

  • "Aufhebung und Beendigung von Vergabeverfahren", vhw, 2012

  • "Update Ausschreibungsvorbereitung" vhw, 2010

IHK Region Stuttgart

  • „Vergabeverfahren richtig vorbereiten und durchführen“, IHK Region Stuttgart, seit 2013

  • „Bieterstrategien bei öffentlichen Auftragsvergaben“, IHK Region Stuttgart, seit 2011

  • „Vergaberecht für Sektorenauftraggeber“, IHK Region Stuttgart, seit 2011

  • „Eignungsprüfung und Wertung von Angeboten", IHK Region Stuttgart, seit 2009

  • "Vergaberecht für Führungskräfte", IHK Region Stuttgart, seit 2007

  • „Vergaberecht für öffentliche Auftraggeber“, IHK Region Stuttgart, seit 2006

  • „Vergaberecht für Unternehmen“, IHK Region Stuttgart, seit 2006

forum vergabe e.V.

  • "Defence Package – Erforderliche Neuregelungen des GWB, Rechtsschutz der Bieter im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich, forum vergabe e.V., Berlin 2009

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
April 2019
Un­ter­neh­men müs­sen für Selbst­rei­ni­gung auch mit dem...
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic 04/2019
26 Jun 19
Up­date Ver­ga­be­recht 2019
20.02.2019
Show­down bei der Ver­ga­be von Pla­nungs­leis­tun­gen
Die EU-Kom­mis­si­on hat ge­gen Deutsch­land ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren we­gen des schon lan­ge schwe­len­den Streits über die Be­rech­nung des Auf­trags­werts bei Pla­nungs­leis­tun­gen ein­ge­lei­tet. Sie hält § 3 Abs.
10/01/2019
CMS be­rät ita­lie­ni­schen Mess­tech­nik­spe­zia­lis­ten Mar­poss...
12.12.2018
Ver­ga­be­recht: Un­ter­neh­men müs­sen für Selbst­rei­ni­gung auch mit dem...
Nach § 124 Abs.  1 Nr.  3 GWB kön­nen öf­fent­li­che Auf­trag­ge­ber ein Un­ter­neh­men von der Teil­nah­me an ei­nem Ver­ga­be­ver­fah­ren aus­schlie­ßen, wenn das Un­ter­neh­men im Rah­men sei­ner be­ruf­li­chen Tä­tig­keit nach­weis­lich ei­ne schwe­re Ver­feh­lung be­gan­gen hat, durch die die In­te­gri­tät des Un­ter­neh­mens in Fra­ge ge­stellt wird.
05 Jun 19
Up­date Ver­ga­be­recht 2019
17.12.2018
Pu­blic pro­cu­re­ment gui­de
09 Mai 19
Ver­ga­be­recht für Hoch­schu­len & For­schungs­ein­rich­tun­gen
22.12.2017
Up­date Ver­ga­be­recht: Neue Schwel­len­wer­te ab 2018
Die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on hat die Schwel­len­wer­te mit Ver­ord­nun­gen vom 18. De­zem­ber 2017 be­kannt­ge­macht und er­neut er­höht. Hier­zu ge­hö­ren die De­le­gier­ten Ver­ord­nun­gen (EU) 2017/2364 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2014/25/EU (Sek­to­ren­richt­li­nie), 2017/2365 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2014/24/EU (All­ge­mei­ne Ver­ga­be­richt­li­nie) und 2017/2366 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2014/23/EU (Kon­zes­si­ons­richt­li­nie) so­wie die Ver­ord­nung (EU) 2017/2367 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2009/81/EG (Ver­ga­be­richt­li­nie für den Be­reich Ver­tei­di­gung (mehr…).
September 2018
Oh­ne Nach­prü­fungs­ver­fah­ren kein An­spruch auf Scha­dens­er­satz...
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic 09/2018
18.04.2017
Ver­ga­be von Pla­nungs­leis­tun­gen: Neu­es zur Schät­zung des Auf­trags­werts
Die Ent­schei­dung des OLG Mün­chen (Be­schluss vom 13. 03. 2017 – Verg 15/16) be­fasst sich mit der vor Be­ginn ei­nes Ver­ga­be­ver­fah­rens durch­zu­füh­ren­den Schät­zung des Auf­trags­werts. An­hand der Schät­zung ist zu be­stim­men, ob der ein­schlä­gi­ge Schwel­len­wert er­reicht oder über­schrit­ten wird.
April 2018
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic April 2018