freight shipping containers at the docks

Commercial

Deutschland

Rechtsberatung für Einkauf, Produktion und Vertrieb

Einkauf, Produktion und Vertrieb – das operative Geschäft unserer Mandanten – stehen im Mittelpunkt unserer Beratungsleistungen.

Mit über 50 spezialisierten Anwälten bildet unser Commercial-Team eine der größten und erfahrensten Praxisgruppen in Deutschland. Nationale und internationale Mandanten profitieren von unserem tiefgehenden Branchen-Know-how sowie unserer umfassenden Rechtsexpertise.

Die zunehmende Globalisierung der Märkte, ihre Chancen und Herausforderungen, verfolgen wir aufmerksam und begleiten diese Entwicklung mit internationalen Experten-Teams im Rahmen des weltweiten CMS-Netzwerks und insbesondere der CMS Practice Area Group Commercial.

Zu unseren langjährigen Mandanten zählen Industrie- und Handelsunternehmen aus allen wichtigen Branchen der nationalen und internationalen Wirtschaft. Von der Automobilindustrie bis zum Zentraleinkaufsverband sind wir in allen wesentlichen Bereichen von Produktion und Handel für unsere Mandanten tätig.

Beratung immer auf dem neuesten Stand

Kontinuierlich arbeiten wir daran, unsere Rechtsberatung neuen Trends und Rahmenbedingungen anzupassen. So entwickeln wir vorausschauend neue Beratungsprodukte zu Rechtsgebieten wie Compliance und EU-Kaufrecht oder zu neuen Geschäftsfeldern wie Digital Business und eMobilität.

Wir bieten mehr als üblich

Neben der laufenden Rechtsberatung als ausgelagerte Rechtsabteilung und der Vertretung unserer Mandanten in einzelnen Streitfällen bieten wir ferner spezielle Dienstleistungen wie ein maßgeschneidertes Vertrags- und Claim Management an.

Darüber hinaus ergänzen Schulungen und Praxisseminare zu Rechtsthemen in Einkauf, Produktion und Vertrieb unsere Rechtsberatung. Dazu gehören individuelle Inhouse-Seminare, unsere Roadshow „Update Einkauf und Vertrieb“, Infoveranstaltungen, Rundbriefe, Broschüren und Newsletter sowie Praxistipps.

Mehr Weniger

Gebiet wählen

    Vertrieb und Franchise

    Vertrieb und Franchise bilden den Kernbereich der Beratung durch unser Commercial-Team. In diesem Bereich berät CMS Deutschland Unternehmen aus Produktion und Handel zu sämtlichen Rechtsthemen und -aspekten. Unsere Anwälte verfügen außerdem über fundierte Kenntnisse in allen angrenzenden und überschneidenden Rechtsgebieten wie Kartellrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht/gewerblicher Rechtsschutz oder Datenschutz.

    Mehr

    Produktion und Produkthaftung

    Unsere Beratungsthemen in den Bereichen Produktion und Produkthaftung sind breit gefächert. Sie reichen von der Produkt- und Produzentenhaftung über Kooperationsverträge, darunter Lohnfertigungsverträge, bis hin zu Produktwarnungen und Rückrufaktionen.

    Mehr

    Einkauf und Beschaffung

    Einkauf und Beschaffung als operative Unternehmensfunktionen gewinnen durch die Globalisierung der Märkte national und international immer mehr an Bedeutung. Unsere Beratung zu Einkaufs- und Beschaffungsfragen verbindet dabei die genaue Kenntnis der jeweiligen länderspezifischen Jurisdiktion mit profundem Branchen-Know-how.

    Mehr
    War­ran­ties in Sup­p­ly Contracts
    06/08/2015
    CMS Com­mer­ci­al Gui­de: Dis­tri­bu­ti­on and Agen­cy Agree­ments

    Feed

    Zeige nur
    Dr. Jörg Lips
    16/04/2019
    CMS be­rät API In­ter­na­tio­nal bei Fi­nan­zie­rungs­run­de...
    01.02.2019
    Stau am Är­mel­ka­nal – Sup­p­ly Chain in Zei­ten des Brex­it
    Mit der Ab­stim­mungs­nie­der­la­ge von The­re­sa May steigt das Ri­si­ko, dass das Ver­ei­nig­te Kö­nig­reich die EU am 29. März 2019 um 23 Uhr bri­ti­scher Zeit im We­ge des har­ten Brex­its ver­lässt. Wird kei­ne Aus­tritts­re­ge­lung ver­ein­bart, ent­ste­hen mit dem Aus­tritt des Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reichs aus der Zoll­uni­on wie­der Zoll­gren­zen.
    08/04/2019
    CMS be­rät ka­na­di­sche Ca­li­an Group bei ers­ter Trans­ak­ti­on...
    10.01.2019
    BGH zu Schwund-Klau­sel und zur Haf­tung in La­ger­lo­gis­tik­ver­trä­gen
    En­de letz­ter Wo­che ver­öf­fent­lich­te der Bun­des­ge­richts­hof ein Ur­teil vom 20. Sep­tem­ber 2018 (BGH, I ZR 146/17), dass sich vor al­lem mit Wirk­sam­keit und Aus­le­gung ei­ner sog. „Schwund-Klau­sel″ in ei­nem „Kon­signa­ti­ons­la­ger­ver­trag″ be­fasst.
    John Hammond, M.A. (Oxon)
    08/03/2019
    Brex­it-Up­date
    11.12.2018
    BGH zum An­spruch auf Nach­er­fül­lung – Nach­träg­li­cher Wech­sel zwi­schen...
    Mit Ur­teil vom 24. Ok­to­ber 2018 (VIII ZR 66/17) kon­kre­ti­siert der BGH das Recht des Käu­fers auf Nach­er­fül­lung bei Sach­män­geln. Der Käu­fer darf ei­ne Er­satz­lie­fe­rung auch dann ver­lan­gen, wenn er zu­nächst Män­gel­be­sei­ti­gung gel­tend ge­macht hat­te.
    07/03/2019
    Brex­it Up­date – Deal or no deal?
    Fol­low-up zum We­bi­nar
    05.12.2018
    Haf­tungs­ri­si­ken für Lie­fe­ran­ten ge­mäß § 439 Abs. 3 BGB – Ers­te Pra­xis­er­fah­run­gen...
    Der neue Abs. 3 des § 439 im BGB hat vie­le Än­de­run­gen mit sich ge­bracht, die Lie­fe­ran­ten und Käu­fer schon bei Ver­trags­schluss be­den­ken soll­ten. Am 1. Ja­nu­ar 2018 tra­ten we­sent­li­che Än­de­run­gen des Ge­währ­leis­tungs­rechts für Kauf­ver­trä­ge in Kraft.
    04/03/2019
    CMS be­rät IT-Be­ra­tun­gen PI­GES und Brunck­horst bei Ver­kauf...
    30.11.2018
    BGH zum Nach­er­fül­lungs­an­spruch: Haf­tung für Sach­ver­stän­di­gen- und...
    Mit Ur­teil vom 24.  Ok­to­ber 2018 (VIII ZR 66/17) nimmt der BGH zur ver­schul­dens­un­ab­hän­gi­gen Haf­tung des Ver­käu­fers für Rechts­an­walts­kos­ten des Käu­fers ei­ner man­gel­haf­ten Sa­che Stel­lung. Laut dem BGH kann der Käu­fer au­ßer­ge­richt­li­che Rechts­an­walts­kos­ten – im Ein­klang mit der bis­he­ri­gen BGH-Recht­spre­chung – nicht nur dann ge­mäß § 439 Abs.
    Februar 2019
    Up­date Com­mer­ci­al 02/2019
    28.11.2018
    Der neue § 439 Abs. 3 BGB – Hin­ter­grün­de und of­fe­ne Fra­gen zur neu­en...
    Am 1. Ja­nu­ar 2018 tra­ten we­sent­li­che Än­de­run­gen des Ge­währ­leis­tungs­rechts für Kauf­ver­trä­ge in Kraft. Un­ter an­de­rem hat der Ge­setz­ge­ber mit dem neu­en § 439 Abs. 3 BGB ei­nen Auf­wen­dungs­er­satz­an­spruch ein­ge­führt, der die Er­stat­tung für den Aus­bau ei­ner man­gel­haf­ten Sa­che und den Ein­bau der man­gel­frei­en Sa­che neu re­gelt.