Home / Tätigkeitsbereiche / Corporate / M&A / Aktienrecht und Corporate Governance

Aktienrecht und Corporate Governance

Deutschland

Aktiengesellschaften müssen über klar definierte unternehmensinterne Prozesse verfügen, um ihren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen und die Erwartungen des Kapitalmarkts zu erfüllen. Vorstände, Aufsichtsräte und weitere Verantwortliche müssen – teilweise für das Unternehmen existenzielle – Corporate-Governance- und Compliance-relevante Risiken identifizieren und geeignete Strukturen schaffen. Dies bedeutet, unternehmerische Vorhaben und Ereignisse auf ihre rechtliche Bedeutung hin zu beurteilen und juristisch belastbar zu handeln.

Wir unterstützen Sie dabei, bei zunehmender Komplexität der Informationen objektiv, sicher und ohne Haftungsrisiken zu agieren.

Beratungsspektrum

  • Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen
  • Corporate-Governance-Beratung
    • Gestaltung von Satzung, Geschäfts-, Berichts- und Informationsordnungen
    • Bestellung, Abberufung und Vergütung von Organmitgliedern
    • Beratung von Vorstand und/oder Aufsichtsrat in Sondersituationen (zum Beispiel bei Übernahmeangeboten und Börsengang)
    • Vertretung der Organmitglieder oder des Unternehmens in Haftungsfragen
    • Beratung in Fragen der D&O-Versicherung
    • Corporate Governance Check und Effizienzprüfung des Aufsichtsrats
  • Kapitalmaßnahmen
    • Vorbereitung und Durchführung von Kapitalerhöhungen sowie Kapitalmaßnahmen zur Sanierung und Restrukturierung
    • Ausgabe von Wandel- oder Optionsschuldverschreibungen, Genussrechten und anderen hybriden Finanzinstrumenten
  • Öffentliche Übernahmen und PIPE-Transaktionen
  • Kapitalmarktrechtliche Compliance (zum Beispiel Insiderrichtlinien, Ad-hoc-Mitteilungen, Fragen der Beteiligungs- und Stimmrechtspublizität)
  • Mitarbeiterbeteiligungsprogramme
  • Mitbestimmung in der Aktiengesellschaft und in der Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea)
  • Anfechtungs-/Nichtigkeitsklagen und Freigabeverfahren, Spruchverfahren sowie Aktionärsklagen

Fokus

Ein Team von Experten im Aktien- und Kapitalmarktrecht begleitet börsennotierte und nicht börsennotierte Aktiengesellschaften, ihre Organe und größere Aktionäre bei der Erfüllung sämtlicher aktien- und kapitalmarktrechtlichen Pflichten.

Unser Corporate Governance Competence Center verfügt über weitreichende Expertise in der rechtlichen und strategischen Begleitung von Organmitgliedern und der Gestaltung von Corporate-Governance-Strukturen. Wir bieten Ihnen eine kompetente Rechtsberatung, persönliche Erfahrung in und mit Aufsichtsgremien sowie eine effiziente Betreuung mit hoher Partnerpräsenz.

Mehr Weniger

Mandanten loben den unprätentiösen Ansatz […]. Starke aktien- u. konzernrechtl. Praxis, immer engere Verbindung zu Dax-Konzernen.

JUVE Handbuch, 2016/2017

Feed

Zeige nur
Dr. Jörg Zätzsch, LL.M. (Tulane University)
31/01/2019
CMS be­glei­tet Grün­der der Per­for­mance-Mar­ke­ting-Agen­tur...
09 Okt 19
Die Frau­en­quo­te – ein Up­date zur Di­ver­si­tät in Auf­sichts­rä­ten...
09.05.2019
SQUEE­ZE-OUT: Hoch­rech­nung des Bör­sen­kur­ses
Ver­streicht ein „län­ge­rer Zeit­raum“, ist der an­ge­setz­te Bör­sen­kurs auf den Tag der Haupt­ver-samm­lung hoch­zu­rech­nen und die Ab­fin­dung ent­spre­chend an­zu­pas­sen.
12/11/2018
Ab­füll- und Ver­pa­ckungs­an­la­gen­her­stel­ler Kro­nes über­nimmt...
21.03.2019
Haupt­ver­samm­lungs­sai­son: Büh­ne frei für Share­hol­der Ac­tivism
Share­hol­der Ac­tivism ist ein Phä­no­men, das sich von den USA aus­ge­hend mitt­ler­wei­le auch in Deutsch­land eta­bliert hat. Man ver­steht dar­un­ter die ak­ti­ve Ein­fluss­nah­me von Ak­tio­nä­ren auf die Un­ter­neh­mens­füh­rung bör­sen­no­tier­ter Ge­sell­schaf­ten.
Juli 2018
Ak­ti­en­recht und Cor­po­ra­te Go­ver­nan­ce
12.10.2018
BGH zum ak­ti­en­recht­li­chen Gleich­be­hand­lungs­grund­satz so­wie zur Recht­zei­tig­keit...
Mit Ur­teil vom 10. Ju­li 2018 (Az. II ZR 120/16) hat sich der BGH zur Reich­wei­te des ak­ti­en­recht­li­chen Gleich­be­hand­lungs­ge­bots so­wie zur Recht­zei­tig­keit von Fest­stel­lungs­kla­gen über die Nich­tig­keit von Or­gan­be­schlüs­sen ge­äu­ßert.
Juli 2018
Bör­sen­no­tier­te Ge­sell­schaf­ten
19.03.2018
Stu­die „In­ves­tor Ac­tivism″ von CMS und dem Bun­des­ver­band der Un­ter­neh­mens­ju­ris­ten...
Der Be­griff des „In­ves­tor Ac­tivism″ be­zeich­net die ak­ti­ve Ein­fluss­nah­me von In­ves­to­ren auf bör­sen­no­tier­te Un­ter­neh­men. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ha­ben die Tä­tig­kei­ten ak­ti­vis­ti­scher In­ves­to­ren in Deutsch­land er­heb­lich zu­ge­nom­men.
19/03/2018
Stu­die In­ves­tor Ac­tivism: Deut­sche Kon­zer­ne vor In­vestor­at­ta­cken...
08.02.2018
Die Plä­ne der Gro­Ko fürs Ge­sell­schafts­recht
Am 7. Fe­bru­ar 2018 ha­ben sich CDU/CSU und SPD nach ta­ge- und näch­te­lan­gen Ver­hand­lun­gen auf ei­nen neu­en Ko­ali­ti­ons­ver­trag ge­ei­nigt. Die­ser ist ins­ge­samt 179 Sei­ten lang und be­inhal­tet Aus­füh­run­gen zu qua­si al­len Po­li­tik­be­rei­chen.
März 2018
In­ves­tor Ac­tivism 2018
Phä­no­men, Er­schei­nungs­for­men, Ab­wehr­stra­te­gi­en und...