Home / Tätigkeitsbereiche / Kartellrecht & EU
cargo train platform at sunset with container

Kartellrecht & EU

Deutschland

Unsere auf das Kartellrecht spezialisierten Anwälte beraten seit Jahrzehnten umfassend zu allen Aspekten des deutschen und des EU-Kartellrechts und vertreten Unternehmen in allen Verfahren vor Behörden und Gerichten der EU und in Deutschland. Im CMS-Netzwerk bieten wir eine einzigartige europäische Perspektive mit Kartellanwälten in über 20 Staaten Europas.

Im allgemeinen EU-Recht beraten wir zu allen europarechtlichen Fragestellungen und vertreten Unternehmen gegenüber der Europäischen Kommission und weiteren Institutionen auf EU-Ebene sowie in allen Verfahren vor den Gerichten der EU oder in Deutschland. Zudem beraten wir zu Fragen des EU-Beihilfenrechts oder des Trade Law, z.B. im Bereich Anti-Dumping.

Mehr Weniger

Gebiet wählen

    Kartellrecht

    Wir verfügen über nahezu 40 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet des Kartellrechts. Mit etwa 140 Kartellanwälten, davon über 35 in Deutschland, ist die Praxisgruppe Kartellrecht des CMS-Netzwerks in über 20 europäischen Staaten und in China präsent.

    Mehr

    EU

    Europarechtliche Vorgaben spielen heute in nahezu allen Gebieten des deutschen Rechts eine herausragende Rolle. Die Verzahnung zwischen nationalem und Europarecht wird hierdurch immer enger.

    Mehr
    September 2018
    CMS Com­pe­ti­ti­on Con­tact Card
    January 2015
    CMS Com­pe­ti­ti­on Group

    Feed

    Zeige nur
    Ralf Kurney
    05/06/2019
    CMS be­rät beim Ver­kauf der Geo­da­ten­ser­vice-Un­ter­neh­men...
    06.06.2019
    „En­ge″ Best­preis­klau­sel von Boo­king.com zu­läs­sig
    Das OLG Düs­sel­dorf hat sich mit sei­nem Be­schluss vom 4. Ju­ni 2019 (Az. VI (Kart) 2/16 (V); Pres­se­mit­tei­lung v. 4. Ju­ni 2019) ge­gen das Bun­des­kar­tell­amt ge­stellt. Letz­te­res hat­te die ent­spre­chen­de Klau­sel von Boo­king.
    29/05/2019
    CMS be­glei­tet Per­so­nal Shop­ping-Ser­vice Out­fit­te­ry...
    08.02.2019
    „In­ne­re Ent­flech­tung″: Bun­des­kar­tell­amt zwingt Face­book zur An­pas­sung...
    Am 7. Fe­bru­ar 2019 hat das Bun­des­kar­tell­amt sein Ver­fah­ren ge­gen Face­book we­gen des Vor­wurfs ei­nes Markt­macht­miss­brauchs ab­ge­schlos­sen. Ge­gen­stand des seit März 2016 lau­fen­den Ver­fah­rens sind die Nut­zungs­be­din­gun­gen von Face­book zur Samm­lung und Ver­ar­bei­tung von Da­ten aus „Dritt­quel­len″.
    Stefan-Ulrich Müller, M. Jur. (Oxford)
    15/05/2019
    CMS be­rät CYN­O­RA bei Se­rie-C-Fi­nan­zie­rungs­run­de
    16.01.2019
    BGH klärt sehr pra­xis­re­le­van­te Fra­ge zum kar­tell­recht­li­chen Scha­dens­er­satz
    Der BGH hat nach ei­ni­gen klä­ger­freund­li­chen Ent­schei­dun­gen in ei­nem ak­tu­el­len Ur­teil (12. De­zem­ber 2018 – KZR 26/17 – Schie­nen­kar­tell) ei­ne eher be­klag­ten­freund­li­che Ent­schei­dung er­las­sen. Nach­dem die In­stanz­ge­rich­te re­gel­mä­ßig bei sog.
    07/05/2019
    CMS un­ter­stützt Becht­le bei Ak­qui­si­ti­on spe­zia­li­sier­ter...
    21.12.2018
    Guess: EU-Kom­mis­si­on er­klärt das „klei­ne 1×1″ ver­ti­ka­ler Ver­triebs­be­schrän­kun­gen
    Mit Ent­schei­dung vom 17. De­zem­ber 2018 hat die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on („Kom­mis­si­on″) das Be­klei­dungs­un­ter­neh­men Guess in Hö­he von fast EUR 40 Mio. u. a. we­gen der kar­tell­rechts­wid­ri­gen Un­ter­bin­dung grenz­über­schrei­ten­der Ver­käu­fe (sog.
    07/05/2019
    CMS be­glei­tet Pri­va­te-Equi­ty-In­ves­tor ca­pi­ton beim...
    26.07.2018
    EU-Kom­mis­si­on: Aus­wir­kun­gen von Preisal­go­rith­men bei ver­ti­ka­ler Preis­bin­dung
    Am 24. Ju­li 2018 hat die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on Geld­bu­ßen ge­gen vier Elek­tro­nik­her­stel­ler we­gen kar­tell­recht­lich un­zu­läs­si­ger Preis­bin­dung ih­rer On­line-Ein­zel­händ­ler ver­hängt. Bei der Be­wer­tung der Aus­wir­kun­gen der ver­ti­ka­len Preis­bin­dung be­rück­sich­tig­te die Kom­mis­si­on auch den Ein­satz von Preisal­go­rith­men durch die Händ­ler.
    03/05/2019
    CMS be­rät Grün­der von Ca­ta­lysts bei Ein­glie­de­rung in...
    13.07.2018
    Se­lek­ti­ver Ver­trieb: OLG Frank­furt be­stä­tigt nach EuGH-Vor­la­ge die...
    Das OLG Frank­furt hat das Be­ru­fungs­ver­fah­ren in Sa­chen Co­ty­mit Ur­teil vom 12. Ju­li 2018 (Az. 11 U 96/14 (Kart)) ent­schie­den: Das von der Lu­xus­kos­me­tik­her­stel­le­rin Co­ty im se­lek­ti­ven Ver­trieb mit der Par­fü­me­rie Ak­zen­te ver­ein­bar­te Dritt­platt­form­ver­bot ist zu­läs­sig.