Vergaberecht

Deutschland

Herausforderung Auftragsvergabe

Über zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts der EU-Mitgliedstaaten entfallen auf Wirtschaftsleistungen, die nach den Regeln des Vergaberechts beschafft werden müssen. Das Vergaberecht stellt Auftraggeber und Auftragnehmer angesichts einer ständig wachsenden Normenflut und einer immer unübersichtlicher werdenden Rechtsprechung vor zunehmende Herausforderungen.

Auftraggebern, die fehlerhaft ausschreiben, drohen langwierige Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren, die die Planung und Realisierung eines Projekts um Jahre zurückwerfen können.

Auch wer als Bieter eine öffentliche Ausschreibung für sich entscheiden will, muss die Regeln genau kennen. Bereits geringste Formfehler im Vergabeverfahren können einen Ausschluss zur Folge haben.

Wir können Vergaberecht

Unsere Experten für Vergaberecht verfügen nicht nur über das juristische Fachwissen, sondern auch über fundiertes Branchen-Know-how in sämtlichen Bereichen des öffentlichen Auftragswesens.

Wir kennen das Umfeld, in dem Sie sich bewegen, und die Fragen, die Ihre Branche beschäftigen. So können wir alle rechtlichen und wirtschaftlich relevanten Aspekte in unsere Beratung mit einbeziehen. Das Ergebnis: eine rechtssichere Gestaltung des Vergabeverfahrens für den Auftraggeber beziehungsweise höhere Erfolgschancen für den Bieter.

Über besondere Expertise verfügen wir unter anderem in den folgenden Branchen:

  • Bauen und Infrastruktur
  • Compliance und Schulung
  • Gesundheit, Pharmaindustrie und E-Health
  • IT und Telekommunikation
  • ÖPP und Privatisierung
  • Sicherheit und Verteidigung
  • Verkehr
  • Versorgung und Entsorgung

Mit beiden Seiten des Vergabeverfahrens vertraut

CMS Deutschland vertritt im Vergaberecht sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Unternehmen, die sich an Vergabeverfahren beteiligen. Wir unterstützen Sie bei der rechtssicheren Ausschreibung ebenso wie bei der Prüfung der Bewerbung um einen öffentlichen Auftrag. Selbstverständlich vertreten wir Auftraggeber und Bieter auch in Verfahren vor der Vergabekammer, vor den Vergabesenaten der Oberlandesgerichte, den Zivil- und Verwaltungsgerichten, der EU-Kommission oder den europäischen Gerichten (EuGH, EuG).

Beratung von Auftraggebern im Vergabeverfahren

Auftraggeber beraten wir mit dem Ziel der rechtssicheren Planung und Abwicklung der Vergabeverfahren. Unsere Leistungen umfassen hier unter anderem:

  • strategische Vorüberlegungen, z. B. Klärung von Ausschreibungspflichten und Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Ausnahmen vom Vergaberecht oder Verfahrenserleichterungen
  • Strukturierung und Planung des Vergabeverfahrens
  • Erstellung von Vergabebekanntmachung und Ausschreibungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Formulierung von Antworten auf Bieterfragen und Rügen
  • Bewertung von Teilnahmeanträgen und der Angebote
  • Vorbereitung und Durchführung von Bietergesprächen und Verhandlungsterminen
  • Unterstützung bei Zuschlagserteilung, Vertragsabschluss und Verfahrensdokumentation
  • Vertretung in Nachprüfungsverfahren und anderen streitigen Auseinandersetzungen

Unsere Leistungen für Bieter im Vergabeverfahren

Bieter unterstützen wir bei der Durchsetzung ihrer Chancen auf Auftragserteilung und haben für sie insbesondere die folgenden Teilbereiche im Blick:

  • Strategieentwicklung für Teilnahmewettbewerb und Angebotsabgabe
  • Vereinbarungen zu Bewerber- und Bietergemeinschaften
  • Umgang mit fehlerhaften Leistungsbeschreibungen
  • Begleitung im Vergabeverfahren
  • Optimierung der Angebotsunterlagen
  • Unterstützung bei der Formulierung von Bieterfragen und Rügen
  • Vertretung in Nachprüfungsverfahren und anderen streitigen Auseinandersetzungen
Mehr Weniger
Oktober 2018
Ver­ga­be­recht
Ihr Weg­wei­ser für öf­fent­li­che Aus­schrei­bun­gen

Feed

Zeige nur
Bernt Elsner
17.12.2018
Pu­blic pro­cu­re­ment gui­de
20.02.2019
Show­down bei der Ver­ga­be von Pla­nungs­leis­tun­gen
Die EU-Kom­mis­si­on hat ge­gen Deutsch­land ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren we­gen des schon lan­ge schwe­len­den Streits über die Be­rech­nung des Auf­trags­werts bei Pla­nungs­leis­tun­gen ein­ge­lei­tet. Sie hält § 3 Abs.
Oktober 2018
Ver­ga­be­recht
Ihr Weg­wei­ser für öf­fent­li­che Aus­schrei­bun­gen
12.12.2018
Ver­ga­be­recht: Un­ter­neh­men müs­sen für Selbst­rei­ni­gung auch mit dem...
Nach § 124 Abs.  1 Nr.  3 GWB kön­nen öf­fent­li­che Auf­trag­ge­ber ein Un­ter­neh­men von der Teil­nah­me an ei­nem Ver­ga­be­ver­fah­ren aus­schlie­ßen, wenn das Un­ter­neh­men im Rah­men sei­ner be­ruf­li­chen Tä­tig­keit nach­weis­lich ei­ne schwe­re Ver­feh­lung be­gan­gen hat, durch die die In­te­gri­tät des Un­ter­neh­mens in Fra­ge ge­stellt wird.
Dr. Jakob Steiff, LL.M. (Edinburgh)
25/05/2018
Er­folg­rei­ches Groß­pro­jekt: CMS be­glei­tet Stadt Frank­furt...
22.12.2017
Up­date Ver­ga­be­recht: Neue Schwel­len­wer­te ab 2018
Die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on hat die Schwel­len­wer­te mit Ver­ord­nun­gen vom 18. De­zem­ber 2017 be­kannt­ge­macht und er­neut er­höht. Hier­zu ge­hö­ren die De­le­gier­ten Ver­ord­nun­gen (EU) 2017/2364 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2014/25/EU (Sek­to­ren­richt­li­nie), 2017/2365 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2014/24/EU (All­ge­mei­ne Ver­ga­be­richt­li­nie) und 2017/2366 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2014/23/EU (Kon­zes­si­ons­richt­li­nie) so­wie die Ver­ord­nung (EU) 2017/2367 zur Än­de­rung der Richt­li­nie 2009/81/EG (Ver­ga­be­richt­li­nie für den Be­reich Ver­tei­di­gung (mehr…).
Dec 2017
CMS Pu­blic Pro­cu­re­ment Tool­box of Re­me­di­es (Pu­bli­ka­ti­on...
Tool­box of re­me­di­es in pu­blic award pro­ce­du­res avail­able...
19.12.2017
Neu­es Maß­nah­men­pa­ket zur Stär­kung des EU-Bin­nen­mark­tes
Auf ca. 2 Bil­lio­nen EUR schätzt die EU-Kom­mis­si­on die ge­sam­ten öf­fent­li­chen Aus­ga­ben die bin­nen ei­nes Jah­res in der EU für Bau­auf­trä­ge, Wa­ren und Dienst­leis­tun­gen ge­tä­tigt wer­den. Dies ent­spricht et­wa 14 % des BIP der ge­sam­ten EU.
23/01/2015
Al­li­an­der ge­winnt mit CMS Aus­schrei­bung für Elek­tro­la­de­säu­len...
19.06.2017
Die bun­des­wei­te Schwar­ze Lis­te für öf­fent­li­che Auf­trä­ge kommt
Am 1. Ju­ni 2017 hat der Bun­des­tag das Ge­setz zur Ein­füh­rung ei­nes Wett­be­werbs­re­gis­ters (WRegG) in der Fas­sung des Re­gie­rungs­ent­wurfs (BT-Druck­sa­che 18/12051) mit den vom Aus­schuss für Wirt­schaft und En­er­gie be­schlos­se­nen Än­de­run­gen (BT-Druck­sa­che 18/12583) an­ge­nom­men.
November 2013
Gol­de­ne Aus­sich­ten - Olym­pia Gui­de Ver­ga­be­recht
01.06.2017
Be­schaf­fung von He­ron-Droh­nen für Bun­des­wehr recht­mä­ßig
Mit sei­nem Be­schluss vom 31. Mai 2017 (VII-Verg 36/16) hat der Ver­ga­be­se­nat des OLG Düs­sel­dorf die Ent­schei­dung der Ver­ga­be­kam­mer beim Bun­des­kar­tell­amt be­stä­tigt. Hin­ter­grund der Ent­schei­dung ist die Be­schaf­fung ei­nes un­be­mann­ten Flug­sys­tems (Un­man­ned Are­al Sys­tem) für die Bun­des­wehr.