Home / Informationen / Erfolgreich abgeschlossenes Bieterverfahren: CMS begleitet...

Erfolgreich abgeschlossenes Bieterverfahren: CMS begleitet Niederösterreichische Breitband-Holding bei Investoren-Auswahl

29/07/2019

Breitband für alle! Unter diesem Motto stehen die Bestrebungen Niederösterreichs, ein möglichst weitreichendes Breitbandnetz zu errichten. Der nächste Schritt dazu erfolgt durch ein 300 Millionen Euro starkes Investitionspaket in den Ausbau der ländlichen Regionen Niederösterreichs, auf das sich die Niederösterreichische Breitband-Holding und der Finanzinvestor Allianz Capital Partners soeben geeinigt haben – im Rahmen eines von CMS entwickelten und umfassend begleiteten Bieterverfahrens.

Für CMS ist es ein weiteres von zahlreichen betreuten Infrastrukturprojekten, für die die internationale Wirtschaftskanzlei nicht zuletzt bei komplizierten Projektfinanzierungen und komplexen Bieterverfahren an Bord geholt wird. Dennoch stellte dieses auch für CMS in gewisser Weise Neuland dar, ist es doch das erste Projekt dieser Art in Österreich.

„Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Mischung aus einem bereits errichteten Glasfasernetz und einem noch zu entwickelnden Netz, das als diskriminierungsfreies 3 Ebenen-Modell (3LOM) betrieben werden soll. Dieses Modell ist insbesondere bei internationalen Infrastrukturinvestoren auf sehr großes Interesse gestoßen“, so Thomas Hamerl, Partner bei CMS Wien und Experte für nationale und internationale Infrastrukturprojekte. Clemens Grossmayer, Partner und Mitglied des Transaktionsteams von CMS Wien, ergänzt: „Basierend auf dieser Ausgangssituation mussten die Aufgaben- und Risikoverteilung und deren vertragliche Umsetzung neu entwickelt und in eine gesellschaftsrechtliche Struktur gegossen werden.“ Somit lagen die komplette Strukturierung wie auch die rechtliche Begleitung des Bieterverfahrens in den Händen des CMS Teams, zu dem weiters die drei Associates Marlene Wimmer-Nistelberger und Ruth Bittner (beide EU-Beihilfenrecht) sowie Marco Selenic (Corporate) zählten.

Projekt ermöglicht Breitbandausbau für weitere 100.000 Haushalte

Mit dem Ziel, das Closing des Vertrags bis zum Ende des Jahres zu schaffen, stehen die Niederösterreichische Breitband-Holding und Allianz Capital Partners aktuell in den finalen Verhandlungen des Investitionspakets. Bereits zwischen 2020 und 2022 sollen dann insgesamt rund 140.000 Haushalte in kleinen Gemeinden unter 5.000 Einwohnern mit schnellem Breitband-Internet versorgt werden. Mit dem Rollout des zukunftssicheren FTTH („Fibre To The Home“) Glasfasernetzes in die ländlichen Regionen sehen das Land Niederösterreich und Allianz Capital Partners die Lücke zu den besser versorgten städtischen Gebieten geschlossen. Darüber hinaus erlaubt das für alle Anbieter offene sogenannte 3 Layer Open Access Modell den Endkunden, zukünftig aus entsprechend vielen Angeboten am Breitband-Internetmarkt wählen zu können.

Fotos von Clemens Grossmayer und Thomas Hamerl finden Sie zur kostenlosen Verwendung hier:

Clemens Grossmayer
Thomas Hamerl

Veröffentlichung
Erfolgreich abgeschlossenes Bieterverfahren: CMS begleitet Niederösterreichische Breitband-Holding bei Investoren-Auswahl
Download
PDF 133 kB

Personen

Picture of Thomas Hamerl
Thomas Hamerl
Partner
Wien
Picture of Clemens Grossmayer
Clemens Grossmayer
Partner
Wien