Home / Personen / Sanela Fürstenberg
Portrait of Sanela Fürstenberg

Sanela Fürstenberg

Rechtsanwältin für Gesellschaftsrecht/M&A

CMS Reich-Rohrwig Hainz
Rechtsanwälte GmbH
Gauermanngasse 2
1010 Wien
Österreich
Sprachen Deutsch, Englisch, Serbisch, Rumänisch, Italienisch

Tätigkeitsbereich

Sanela Fürstenberg ist als Rechtsanwältin vornehmlich für den Fachbereich Gesellschaftsrecht/M&A tätig. 

Bisherige Berufserfahrung / Ausbildung

Sanela Fürstenberg hat 2014 ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien unter den besten 3% aller Studierenden abgeschlossen. Ihr Ausbildungsschwerpunkt lag dabei auf Wirtschaftsrecht. Als Teil ihrer Ausbildung absolvierte sie ein Auslandspraktikum in Belgrad bei einer renommierten Anwaltskanzlei und sammelte Berufserfahrung bei international tätigen Unternehmen in Österreich. Im Jahr 2014 begann sie ihre Tätigkeit als Rechtsanwaltsanwärterin bei einer renommierten Wiener Anwaltskanzlei und stieß schließlich 2015 zu CMS Reich-Rohrwig Hainz. Sanela Fürstenberg ist vorwiegend in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions, Finanzierungen und Steuerrecht tätig.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2014 – Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
Erschienen am 04. März 2021 auf extrajournal.net
CMS und Whi­te & Ca­se be­ra­ten bei Kauf von Next Kraft­wer­ke
CMS und Whi­te & Ca­se be­ra­ten bei Kauf von Next Kraft­wer­ke. CMS Ös­ter­reich ist im in­ter­na­tio­na­len CMS Team mit Die­ter Zand­ler, Sa­ne­la Fürs­ten­berg und Ge­org Gut­fleisch ver­tre­ten.
Erschienen am 02. Februar 2021 in Juve
Joint Ven­ture für Brenn­stoff­zel­len fährt hoch
Die Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer El­ring­Klin­ger und Plas­tic Om­ni­um grün­den ein Joint Ven­ture. Die Ent­wick­lung von Brenn­stoff­zel­len­stacks soll vor­an­ge­trie­ben wer­den. Ein in­ter­na­tio­na­les Team von CMS be­rät auf...
Erschienen am 03. November 2020 auf brandaktuell.at
brand­ak­tu­ell.at: CMS be­rät Plas­tic Om­ni­um bei Grün­dung ei­nes Joint Ven­ture...
Um die Ent­wick­lung der Was­ser­stoff­mo­bi­li­tät wei­ter vor­an­zu­trei­ben, wer­den die bei­den Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer El­ring­Klin­ger und Plas­tic Om­ni­um ein Joint Ven­ture zur Ent­wick­lung und Groß­se­ri­en­pro­duk­ti­on von...
03/11/2020
CMS be­rät Plas­tic Om­ni­um bei Grün­dung ei­nes Joint Ven­ture mit El­ring­Klin­ger
Düs­sel­dorf/Wien – Um die Ent­wick­lung der Was­ser­stoff­mo­bi­li­tät wei­ter vor­an­zu­trei­ben, wer­den die bei­den Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer El­ring­Klin­ger und Plas­tic Om­ni­um ein Joint Ven­ture zur Ent­wick­lung und Groß­se­ri­en­pro­duk­ti­on...
13/10/2020
CMS un­ter­stützt eFri­ends bei er­folg­rei­cher Fi­nan­zie­rungs­run­de: RWA Raiff­ei­sen...
Es wird als zu­kunfts­wei­sen­de Trans­ak­ti­on im En­er­gie­be­reich be­zeich­net, dass sich die RWA Raiff­ei­sen Wa­re Aus­tria – mit ver­schie­de­nen Be­tei­li­gungs­un­ter­neh­men ein wich­ti­ger En­er­gie- und Strom­ver­sor­ger...
22/07/2019
In­ter­dis­zi­pli­nä­res CMS Team be­rät ADX En­er­gy Ltd bei As­set Deal rund um...
An­fang Ju­li un­ter­zeich­ne­te der aus­tra­li­sche Erd­öl-Ex­plo­rer ADX die Ver­ein­ba­run­gen zur Über­nah­me der be­deu­ten­den hei­mi­schen Öl­fel­der Zis­ters­dorf & Gai­sel­berg von Ös­ter­reichs äl­tes­tem Ex­plo­ra­ti­ons-...
04/09/2018
Die Spal­tung über die Gren­ze – geht das?
Die EU-Kom­mis­si­on hat am 25.4.2018 im Rah­men des Com­pa­ny Law Pa­cka­ge (EU-Ge­sell­schafts­rechts­pa­ket) ei­ne Richt­li­nie in Be­zug auf grenz­über­schrei­ten­de Um­wand­lun­gen, Ver­schmel­zun­gen und Spal­tun­gen vor­ge­legt...
27/03/2018
Aus­bau er­neu­er­ba­rer En­er­gi­en in Russ­land: CMS be­rät bei Er­werb und Ent­wick­lung...
Be­reits in den letz­ten Jah­ren hat Russ­land Fort­schrit­te bei er­neu­er­ba­ren En­er­gi­en er­zielt und ge­ra­de im Be­reich der So­lar­ener­gie ei­ne Of­fen­si­ve ge­star­tet. Auch für ös­ter­rei­chi­sche Un­ter­neh­men bringt...
02-2016
Der Weg zum glä­ser­nen Un­ter­neh­men: Trans­pa­ren­te Un­ter­neh­mens­be­steue­rung
Den EU-Fi­nanz­be­hör­den ent­ge­hen jähr­lich Steu­er­ein­nah­men bis zu € 70 Mrd. auf­grund ak­ti­ver Steu­er­mei­dungs­po­li­tik von Kon­zer­nen, et­wa durch grenz­über­schrei­ten­de Ge­winn­ver­schie­bun­gen.Die OECD hat im...