Home / Veröffentlichungen / CMS Guide to Anti-Bribery and Corruption Laws 201...

CMS Guide to Anti-Bribery and Corruption Laws 2018

June 2018

Wir freuen uns, Ihnen die fünfte Ausgabe des CMS Guide to Anti-Bribery and Corruption Law präsentieren zu können.

In dieser Ausgabe des Leitfadens wird die Rechtslage in 42 Ländern beschrieben, somit wurden mehr Länder berücksichtigt als je zuvor. Sie enthält Informationen zu allen BRIC-Staaten und zu einer größeren Anzahl an Ländern in Asien (China, Singapur, Thailand, Malaysia und Indonesien), im Nahen Osten (VAE, Saudi-Arabien und Oman) sowie in Südamerika (Brasilien, Mexiko, Chile und Kolumbien).

Seit der Veröffentlichung der letzten Ausgabe im Jahr 2016 sind weltweit wesentliche Änderungen im Bereich Korruptionsbekämpfung vorgenommen worden. Viele der Länder, auf die wir auf den folgenden Seiten eingehen werden, haben ihre Gesetze zur Korruptionsbekämpfung aktualisiert, verschärft und ausgeweitet. Nur 10 der Länder, die in der letzten Ausgabe berücksichtigt wurden, haben keinerlei Änderungen vorgenommen. Mit der Einführung des Sapin-II-Gesetzes in Frankreich sollen beispielsweise die französischen Antikorruptionsgesetze an internationale Standards zur Korruptionsbekämpfung angeglichen werden. Das neue Gesetz in Frankreich sieht die Einrichtung einer neuen Antikorruptionsagentur (Agence française anticorruption) vor und verpflichtet Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern und einem Umsatz von mehr als EUR 100 Mio. zur Umsetzung eines Programms zur Verhinderung und Aufdeckung von Korruption. Ein weiteres Beispiel ist, dass das australische Strafgesetzbuch (Criminal Code Act 1995 (Cth)) durch einen Gesetzesentwurf zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität (Crimes Legislation Amendment (Combatting Corporate Crime) Bill 2017 (Cth)) geändert werden soll. Dieser sieht vor, dass die Bestechung ausländischer Amtsträger durch die Mitarbeiter eines Unternehmens zu dessen Gunsten eine strafbare Handlung mit Unternehmenshaftung darstellt, selbst wenn die Tat außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs dieses Gesetzes verübt wurde. Das Kapitel zu Australien beruht auf der Annahme, dass der Gesetzesentwurf noch diesen Sommer beschlossen wird.

In den meisten Ländern ist Bestechung im privaten Sektor strafbar, nur in 11 Staaten stellt ausschließlich die Bestechung öffentlicher Amtsträger eine Straftat dar. Fast alle Länder erkennen das Konzept der Unternehmenshaftung für Bestechung an (außer Bulgarien und Oman, wo nur natürliche Personen strafrechtlich verfolgt werden können), doch in fünf Ländern können gegen Unternehmen nur Zivil- oder Verwaltungsstrafen verhängt werden (Brasilien, Kolumbien, Deutschland, Ungarn und Mexiko). In fünf Ländern (Australien, Chile, Italien, Schweiz und Großbritannien) können Unternehmen nun strafrechtlich belangt werden, wenn sie es unterlassen, zu verhindern, dass sich ihre Vertreter in ihrem Namen der Bestechung schuldig machen. Dies verdeutlicht den weltweiten Trend, Unternehmen für die Taten ihrer Mitarbeiter zur Verantwortung zu ziehen. Außerdem ist ein Einstellungswandel in Bezug auf die Unternehmensverantwortung erkennbar.

Wie in den früheren Ausgaben finden Sie in diesem Leitfaden für jedes der 42 Länder Antworten auf die folgenden wichtigen Fragen:

  • Welche Straftaten gibt es?
  • Wer ist wann haftbar?
  • Welche Strafen sind vorgesehen?
  • Welche Rechtfertigungsgründe gibt es?

Wir hoffen, dass Ihnen der Leitfaden von Nutzen sein wird.

Wir möchten allen danken, die zu diesem Leitfaden beigetragen haben. Insbesondere möchten wir den folgenden Mitwirkenden danken: 

  • Khaitan & Co., der führenden Anwaltskanzlei in Indien mit Niederlassungen in Mumbai, Neu-Delhi, Kalkutta und Bangalore, für ihre laufenden Beiträge zu diesem Leitfaden.
  • Rajah & Tann Asia (einer transnationalen Anwaltskanzlei mit Niederlassungen in ganz Asien) für die Ausarbeitung der Kapitel zu Thailand, Malaysia und Indonesien.
  • Corrs Chambers Westgarth, der führenden Anwaltskanzlei Australiens, für die Ausarbeitung des Kapitels zu Australien.
  • Feras Al Shawaf, einem Partnerunternehmen von CMS in Saudi-Arabien, für die Ausarbeitung des Kapitels zu Saudi-Arabien – einem von neun neuen Ländern, die in diese Ausgabe des Leitfadens aufgenommen wurden.

Am Ende des Leitfadens finden Sie die Kontaktdaten aller wichtigen Mitwirkenden. Diese stehen Ihnen gerne für eventuelle Fragen zur Verfügung.

Venus Flytrap
Guide
CMS Guide to Anti-Bribery and Corruption Laws 2018
Download
PDF 6,6 MB

Autoren

Foto vonMirko Daidone
Mirko Daidone
Managing Partner
Tirana
Foto vonJean-François Goffin
Jean-François Goffin
Partner
Brussels
Foto vonGrégory de Sauvage
Grégory de Sauvage
Partner
Brussels
Foto vonAtanas Bangachev
Atanas Bangachev
Partnerin / Partner
Sofia
Foto vonIndir Osmić
Indir Osmić
Foto vonRodrigo Campero
Rodrigo Campero, LL.M.
Partner
Santiago
Foto vonPeter Huber
Peter Huber
Partner
Wien
Foto vonTed Rhodes
Ted Rhodes
Partnerin / Partner
London
Foto vonUlrike Glueck
Dr. Ulrike Glueck
Managing Partner
Shanghai
Foto vonSergio Rodríguez-Azuero
Sergio Rodríguez Azuero
Senior Partner
Bogotá
Foto vonDaniel Rodríguez, LL.M.
Daniel Rodríguez, LL.M.
Partner
Bogotá
Foto vonZsolt Okányi
Dr. Zsolt Okányi
Partnerin / Partner
Budapest
Foto vonJózsef Kohl
József Kohl
Senior Associate
Budapest
Foto vonMarkus Schöner
Dr. Markus Schöner, M.Jur. (Oxford)
Partner
Hamburg
Foto vonHarald W Potinecke
Dr. Harald W Potinecke
Partner
München
Foto vonFlorian Block
Florian Block
Partner
München
Foto vonTomáš Matĕjovský
Tomáš Matĕjovský
Managing Partner
Prague
Foto vonPetr Beneš
Petr Beneš
Counsel
Prague
Foto vonEmilio Battaglia
Emilio Battaglia
Partner
Rome
Foto vonOlivier Marquet
Olivier Marquet
Managing Partner
Monaco
Foto vonArkadiusz Korzeniewski
Arkadiusz Korzeniewski
Partnerin / Partner
Warsaw
Foto vonMaciej Kopczynski
Maciej Kopczynski
Counsel
Warsaw
Foto vonMariusz Minkiewicz
Mariusz Minkiewicz
Counsel
Warsaw
Foto vonLeonard Böhmer
Leonard Böhmer
Partner
Amsterdam
Ben Ewing
Foto vonCarolina Cueva
Carolina Cueva
Partnerin
Lima
Foto vonAndrea Baptista
Andrea Baptista
Senior Associate
Lisbon
Foto vonPeter Šimo
Peter Šimo
Of Counsel
Bratislava
Foto vonHoria Draghici
Horia Draghici
Partnerin / Partner
Bucharest
Luka Fabiani
Foto vonMaja Pukl
Maja Pukl
Foto vonMaja Zgajnar
Maja Žgajnar
Partnerin
Ljubljana
Foto vonPortrait of Bernhard Lötscher
Bernhard Lötscher
Partner
Zürich
Foto vonMaria Orlyk
Maria Orlyk
Managing Partner
Kyiv (Instytutska St)
Foto vonOmar Qureshi
Omar Qureshi
Partnerin / Partner
London
Foto vonAmy Wilkinson
Amy Wilkinson
Senior Associate
London
Foto vonAlican Babalioglu
Alican Babalioglu
Managing Partner
Istanbul
Foto vonJohn O'Connor
John O'Connor
Partnerin / Partner
Dubai
Foto vonHarkee Wilson
Harkee Wilson
Legal Director
Dubai
Foto vonJessica Foley
Jessica Foley
Senior Associate
London
Edita Poro
Nedžida Salihović-Whalen
Rita Zanforlin
Nick Beckett
Stéphanie de Giovanni
Véronique Bruneau-Bayard
Vanessa Cisneros
Petra Čorba Stark
Gabriel Sidere
Lakshanthi Fernando
Mun Yi Lee
Olexander Martinenko
Hassan Khalife
Mehr zeigen Weniger zeigen