Home / Veröffentlichungen / Entgeltfortzahlung: Einheitlicher Verhinderungsfall...

Entgeltfortzahlung: Einheitlicher Verhinderungsfall bei unmittelbar aufeinander folgenden Erkrankungen

17 Jan 20

Unmittelbar aufeinander folgende Erkrankungen eines Beschäftigten* lösen nicht jedes Mal einen erneuten Anspruch auf Entgeltfortzahlung gemäß § 3 Abs. 1 S. 1 EFZG für die Dauer von sechs Wochen aus. Maßgeblich ist, wann die erste Erkrankung geendet hat. Überschneiden sich die Erkrankungen, so ist der Anspruch auf Entgeltfortzahlung insgesamt auf die Dauer von sechs Wochen seit Beginn der ersten Erkrankung (mehr…)

Mehr

Autoren

Marion Bernhardt
Prof. Dr. Marion Bernhardt
Partnerin
Berlin
Elin Reiter
Dr. Elin Reiter
Associate
Berlin