Home / Presse / Belgisches CMS-Mitglied CMS Lexcelis fusioniert mit...

Belgisches CMS-Mitglied CMS Lexcelis fusioniert mit DeBacker

15/11/2004

Die belgischen Anwaltssozietäten CMS Lexcelis und DeBacker werden zum 01. Januar 2005 fusionieren. Ein strategischer Schachzug sowohl für die CMS-Allianz, die damit ihre Marktposition im belgischen und internationalen Rechtsberatungsmarkt weiter ausbauen kann, als auch für die beiden Sozietäten, die künftig unter dem Namen CMS DeBacker firmieren werden. Der Zusammenschluss der beiden Wirtschaftskanzleien, deren Geschäftsfelder sich in idealer Weise ergänzen, schafft die Voraussetzung für die Positionierung der neuen Sozietät mit Büros in Brüssel und Antwerpen als eine der führenden Full-Service-Kanzleien des Landes.

CMS Lexcelis, das belgische Gründungsmitglied der CMS-Allianz, verfügt über eine hohe Reputation in den Bereichen Corporate, Bankrecht, Immobilien- und Arbeitsrecht. Weitere Beratungsschwerpunkte der rund 25 Anwälte sind das Steuerrecht und der Gewerbliche Rechtsschutz. Die Stärken der rund 30 Anwälte von DeBacker liegen in den Bereichen M&A, Bank- und Versicherungsrecht sowie im Öffentlichen Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus verfügt DeBacker über eine hoch angesehene gesellschaftsrechtliche Prozesspraxis. Das renommierte internationale Kanzleiverzeichnis „Legal500“ führt CMS Lexcelis und DeBacker in zahlreichen Geschäftsfeldern unter den TOP 10 der belgischen Wirtschaftskanzleien.

Cornelius Brandi, Managing Partner des deutschen CMS-Mitglieds CMS Hasche Sigle, kommentiert die Fusion als „ausgezeichnete Entscheidung für beide Sozietäten, mit der auch CMS die führende Position im Bereich der internationalen Wirtschaftsberatung weiter ausbauen kann. Der Zusammenschluss von CMS Lexcelis und DeBacker unterstreicht die weitere Expansion der Allianz ebenso wie der erst kürzlich erfolgte Beitritt der spanischen Wirtschaftskanzlei Albiñana & Suárez de Lezo.“

CMS gehören neben CMS Lexcelis und CMS Hasche Sigle die Sozietäten CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien), CMS Albiñana & Suárez de Lezo (Spanien), CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich), CMS Cameron McKenna (England), CMS Derks Star Busmann (Nieder-lande), CMS von Erlach Klainguti Stettler Wille (Schweiz) und CMS Reich-Rohrwig Hainz (Österreich) mit insgesamt mehr als 1.900 Anwälten und 56 Büros in 24 Rechtsordnungen an. In diesem Rahmen bietet CMS Hasche Sigle auch bei grenzüberschreitenden Projekten eine integrierte und umfassende rechtliche Beratung.

Kontakt CMS Hasche Sigle

Cornelius Brandi
Tel.: 030 / 20360-156
E-Mail: [email protected]