Home / Presse / CMS begleitet Veräußerung von NetCallUp an Qmat...

CMS begleitet Veräußerung von NetCallUp an Qmatic

30/11/2015

Düsseldorf – Die NetCallUp Software GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Bocholt, ein führender Anbieter von Kundenleitsystemen, ist an die schwedische Qmatic-Gruppe veräußert worden. Durch den Zukauf will die Qmatic-Gruppe in den deutschen Markt eintreten und ihre globale Reichweite ausbauen.

Ein Team von CMS in Deutschland unter Federführung von Dr. Jürgen Frodermann und Dr. Christoph von Eiff hat bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten.

Die NetCallUp Software GmbH wurde 2005 gegründet. Sie entwickelt und vertreibt Software für Besuchersteuerung, Terminmanagement und Mitarbeiter-Alarmierung. Mit über 800 Installationen und über 20.000 Anwendern deutschlandweit ist die NetCallUp Software GmbH Marktführer im Bereich Besuchersteuerung mit integrierter Terminverwaltung.

Die Qmatic-Gruppe erwirtschaftete zuletzt mit rund 300 Mitarbeitern 60 Millionen Euro Umsatz. Sie ist durch Tochtergesellschaften und Partnernetzwerke in mehr als 120 Ländern aktiv. Der skandinavische Private-Equity-Fonds Altor Fund II und die britische Intermediate Capital Group (ICG) sind ihre Haupteigentümer.

CMS Hasche Sigle

Dr. Jürgen Frodermann, Lead Partner
Dr. Christoph von Eiff, Federführung
Christopher Freiherr von Lilien-Waldau, alle Corporate/M&A
Dr. Thomas Hirse, IT
Thomas Gerdel
Marcus Fischer
Dr. Martin Friedberg, alle Steuerrecht

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
Pressemitteilung NetCallUp, 30/11/2015
Download
PDF 146 kB

Personen

Jürgen Frodermann
Dr. Jürgen Frodermann
Partner
Düsseldorf
Thomas Gerdel
Thomas Gerdel, LL.M.
Partner
Düsseldorf
Christoph Eiff
Dr. Christoph von Eiff, EMBA
Partner
Düsseldorf
Martin Friedberg
Dr. Martin Friedberg, LL.M.
Counsel
Düsseldorf
Christopher Freiherr von Lilien-Waldau
Counsel
Düsseldorf
Thomas Hirse
Dr. Thomas Hirse
Partner
Düsseldorf
Marcus Fischer
Marcus Fischer, Dipl.-Finanzwirt (FH)
Mehr zeigen Weniger zeigen