Home / Presse / CMS berät Altair bei Übernahme von Kunststoff-Technologieunternehmen M...

CMS berät Altair bei Übernahme von Kunststoff-Technologieunternehmen M-Base

13/10/2020

Stuttgart – Altair Engineering Inc., ein Nasdaq-notiertes, weltweit operierendes Technologieunternehmen in den Bereichen Datenanalyse, Produktentwicklung und High-Performance Computing (HPC), hat die M-Base Engineering + Software GmbH übernommen. Der internationale Anbieter von Materialdatenbanken und Materialinformationssystemen, mit Schwerpunkt auf Kunststoffen, soll Altair zum weiteren Ausbau einer umfassenden und hochgenauen Kunststoffdatenbank verhelfen. Über die Details der Transaktion haben alle beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ein CMS-Team um Lead Partner John Hammond hat Altair bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten. Altair setzt regelmäßig auf die Expertise von CMS, so zuletzt unter anderem bei der Übernahme des Unternehmens Ellexus Limited.

Altair, mit Sitz im US-Amerikanischen Troy (Michigan), ist ein globales Technologieunternehmen, das Software- und Cloud-Lösungen in den Bereichen Datenanalyse, Produktentwicklung und HPC anbietet.

Die M-Base Engineering + Software GmbH, mit Sitz in Aachen, ist ein weltweit führender Anbieter von Werkstoffdatenbanken, Werkstoffinformationssystemen, Produktinformationssystemen und werkstoffbezogener Simulationssoftware.

CMS Deutschland

John Hammond, Lead Partner
Dr. Tobias Grau, Partner
Pia Klages, Senior Associate
Lena Stoll, Associate, alle Corporate/M&A
Dr. Michael Rein, Principal Counsel, Labor, Employment & Pensions
Dr. Martin Mohr, Counsel, Tax 

Pressekontakt
[email protected]

Personen

John Hammond
John Hammond, M.A. (Oxon)
Partner
Stuttgart
Tobias Grau
Dr. Tobias Grau
Partner
Stuttgart
Pia Klages
Pia Klages, LL.M. (University College London)
Senior Associate
Stuttgart
Lena Stoll
Lena Stoll
Associate
Stuttgart
Michael Rein
Dr. Michael Rein
Principal Counsel
Stuttgart
Martin Mohr
Dr. Martin Mohr
Counsel
Stuttgart
Mehr zeigen Weniger zeigen