Home / Presse / CMS berät Investorengruppe bei Finanzierung von Allecra...

CMS berät Investorengruppe bei Finanzierung von Allecra Therapeutics

20/06/2016

München – Die Allecra Therapeutics, ein Antibiotika-Entwickler aus dem Europäischen BioValley Life Sciences Cluster im oberen Rheintal, hat eine Finanzierungsrunde der Serie B in Höhe von 22 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren gehören der niederländische Life Sciences-Venture Capital-Finanzierer Forbion Capital Partners, Edmond de Rothschild Investment Partners aus Paris und EMBL Ventures aus Heidelberg. Diese Investorengruppe hat bereits 2013 die Unternehmensgründung von Allecra Therapeutics mit 15 Millionen Euro finanziert.

Ein Team von CMS Deutschland unter der Federführung des Münchner Partners Stefan-Ulrich Müller hat die Investorengruppe bei der Finanzierung rechtlich begleitet. Die Investoren sind langjährige Mandanten von CMS Deutschland.

Allecra Therapeutics entwickelt Antibiotika gegen mehrfach resistente Gram-negative Bakterien. Das neue Kapital soll vor allem eine Phase II-Studie des am weitesten fortgeschrittenen Wirkstoffkandidaten AAI202 finanzieren, deren Start für das erste Halbjahr 2017 vorgesehen ist. AAI202 ist ein Kombinationswirkstoff, der vor allem gegen die in Krankenhäusern zunehmend häufigen Infektionen mit ESBL-Bakterien wirken soll.

CMS Hasche Sigle

Stefan-Ulrich Müller, Lead Partner
Dr. Tilman Weichert, Counsel
Dr. Tobias Kallmaier, Senior Associate
Klara Brütting, Associate, alle Venture Capital

Roland Wutzke, Partner, Tax

Pressekontakt
[email protected]

Veröffentlichung
Pressemitteilung Forbion, 20/06/2016
Download
PDF 122 kB

Personen

Stefan-Ulrich Müller
Stefan-Ulrich Müller, M. Jur. (Oxford)
Partner
München
Tilman Weichert
Dr. Tilman Weichert
Partner
München
Dr. Tobias Kallmaier