Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät BANIF und die IC Immobilien...

CMS Hasche Sigle berät BANIF und die IC Immobilien Gruppe beim Erwerb zweier Warenhäuser in Berlin

18/11/2008

BANIF Inmobiliario, die zur Grupo Santander gehörende und auf Immobilienakquisitionen spezialisierte Sparte der spanischen Privatbank BANIF, erwirbt für das deutsche Immobilienportfolio fünf großer spanischer Versicherungsgesellschafter zwei Warenhäuser in Berlin. Beraten wurden BANIF Inmobiliario und deren Asset- und Property Manager, die Unterschleißheimer IC Immobilien Gruppe, von einem CMS Hasche Sigle Team unter Federführung des Berliner Partners Dr. Andreas Otto. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund EUR 30 Mio. Veräußerer ist ein britischer Finanzinvestor.

Beraten durch CMS Hasche Sigle hatten BANIF Inmobiliario und IC Immobilien bereits Ende letzten Jahres für das Versichererportfolio der Immobilien im Gesamtwert von EUR 35 Mio. erworben.

Dr. Andreas Otto, der zahlreiche spanische Unternehmen in Deutschland berät, kommentiert: "Die Transaktion zeigt, dass spanische Investoren trotz oder möglicherweise gerade auch wegen der derzeitigen Krise auf dem deutschen Markt sehr aktiv sind. Sie schätzen Deutschland weiterhin als sicheren Hafen für ihre Immobilieninvestionen mit gutem Potential für steigende Renditen.

BANIF ist die führende Privatbank in Spanien und verwaltet Vermögenswerte von 30 Milliarden Euro. Die Immobiliensparte BANIF Inmobiliario beriet 2007 bei Akquisitionen in einer Gesamthöhe von 1,7 Milliarden Euro.

CMS Hasche Sigle

Dr. Andreas Otto (Federführung, Real Estate, Spanish Desk)
Dr. Nicolai Ritter (Real Estate)
Jesko Nobiling (Steuern)
Dr. Andreas van den Eikel (Real Estate)
Philipp Spiller (Real Estate)

Pressekontakt
[email protected]