Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät COTESA bei Beteiligung des...

CMS Hasche Sigle berät COTESA bei Beteiligung des Fonds HPE Holland Private Equity

12/07/2012

München – Der Fonds HPE Private Equity beteiligt sich an der Cotesa GmbH. Für die Minderheitsbeteiligung an dem Hersteller für Faserverbundstoffe investiert HPE mehr als 20 Millionen Euro. Die Transaktion ist inzwischen abgeschlossen.

Ein Team von CMS Hasche Sigle um den Lead Partner Stefan-Ulrich Müller hat das Unternehmen COTESA sowie deren Altgesellschafter bei der strategischen Wachstumsfinanzierung umfassend rechtlich beraten.

Die COTESA GmbH stellt Hochleistungskomponenten aus Faserverbundwerkstoffen für die Luftfahrt- und Automobilindustrie her. Sie gilt als einer der führenden Zulieferer von Strukturelementen, sowie von Innen- und Außenteilen für zahlreiche europäische Luftfahrtprojekte.

HPE ist eine Investmentgesellschaft, die sich auf Wachstumsfinanzierungen von mittelständischen Technologie-Unternehmen in Westeuropa fokussiert. Strategisches Ziel der Beteiligung von HPE an COTESA ist es, die Stellung des Unternehmens im Markt der Luftfahrtindustrie weiter auszubauen und das Wachstum als Automobilzulieferer zu beschleunigen.

Berater CMS Hasche Sigle

Stefan-Ulrich Müller, Corporate, M&A, Lead Partner

Sebastian Wilhelm, Corporate, M&A

Dr. Tilman Weichert, Corporate, M&A

Dr. Simon Sabel, Corporate, M&A

Roland Wutzke, Tax

Dr. Peter Ruby, Finance

Sabina Krispenz, Corporate

Pressekontakt

[email protected]

Veröffentlichung
PM_COTESA_12_07_2012
Download
PDF 170 kB

Personen

Stefan-Ulrich Müller
Stefan-Ulrich Müller, M. Jur. (Oxford)
Partner
München
Peter Ruby
Dr. Peter Ruby
Partner
Stuttgart
Sabina Krispenz
Dr. Sabina Krispenz
Principal Counsel
Stuttgart