Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät FORATIS bei Gründung der...

CMS Hasche Sigle berät FORATIS bei Gründung der ersten Vorrats-SE in Deutschland

14/10/2005

Die FORATIS AG, Bonn, bietet die erste deutsche Vorratsgesellschaft in der Rechtsform einerEuropäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea) an. Die „Atrium Erste Europäische VV SE“ wurdenun – keine drei Wochen nach ihrer Gründung – im Handelsregister in Düsseldorf eingetragen. FORATISwurde dabei unter Federführung des Düsseldorfer Partners Dr. Dirk Jannott von CMS Hasche Sigleberaten.

FORATIS, Marktführer bei Vorratsgesellschaften und Tochtergesellschaft der FORIS AG, gründetbundesweit GmbHs, Aktien- und Kommanditge-sellschaften sowie GmbH & Co. KGs, aber auchGesellschaften in England, Spanien, Österreich, Schweiz und Liechtenstein, alsVorratsgesellschaften, stattet diese mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Stammkapital aus und „bevorratet“ sie bis zum Verkauf.

Seit Inkrafttreten des SE-Einführungsgesetzes am 29. Dezember 2004 sind erst wenigeEuropäische Aktiengesellschaften in Europa entstanden. FORATIS hat nicht nur die erste deutscheVorrats-SE gegründet, sondern es handelt sich zugleich um die erste deutsche SE – und damit dieerste deutsche Kapitalgesellschaft überhaupt –, deren Corporate Governance dem so genannten „monistischen System“ folgt. Dabei gibt es neben der Hauptversammlung als weiteres Organ eineinheitliches Verwaltungsorgan mit gebündelter Leitungs- und Kontrollfunktion (Verwaltungsrat), dasdem anglo-amerikanischen Board of Directors entspricht. Das deutsche Aktiengesetz kennt bisherausschließlich das „dualistische System“, das auf der Trennung von Vorstand (Leitung) undAufsichtsrat (Überwachung) beruht. Mit der SE sind nun beide Systeme alternativ möglich.

Berater FORATIS AG:

CMS Hasche Sigle

Dr. Dirk Jannott, Partner, Düsseldorf (Corporate)

Dr. Markus Schuberth, Partner, Düsseldorf (Corporate)

Dr. Marcel Hagemann, Associate, Düsseldorf (Corporate)

Kontakt CMS Hasche Sigle:

Dr. Dirk Jannott
Tel.: +49 (0)221 / 4934-405
E-Mail: [email protected]

Über CMS Hasche Sigle:

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden deutschen Anwaltssozietäten mit mehr als 420 Anwälten. Die Sozietät deckt den gesamten Bereich des Wirtschaftsrechts ab und berät namhafte deutsche und internationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

CMS Hasche Sigle ist an allen wichtigen Wirtschaftszentren tätig. Standorte der Sozietät sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Chemnitz, Dresden sowie Brüssel, Belgrad, Moskau und Prag.

CMS Hasche Sigle ist eine Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern; Registerangaben/Liste der Partner unter www.cms-hs.com

CMS Hasche Sigle ist Mitglied von CMS, der Allianz führender europäischer Anwaltssozietäten. Über 575 Partner, insgesamt 2.000 Anwälte und Steuerberater und rund 3.800 Mitarbeiter sind an Wirtschaftsstandorten in 24 Ländern innerhalb und außerhalb Europas für unsere Mandanten rechts-und steuerberatend tätig.

Lokale Stärke und eine auf die Erfordernisse des Marktes zugeschnittene Rechts- und Steuerberatung kombiniert mit einem substanziellen Maß an geschäftlicher und organisatorischer Integration bilden die Basis für internationale Rechtsberatung auf höchstem Niveau.

CMS gehören neben CMS Hasche Sigle die Sozietäten CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien), CMS Albiñana & Suárez de Lezo (Spanien), CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich), CMS Cameron McKenna LLP (Großbritannien), CMS DeBacker (Belgien), CMS Derks Star Busmann (Niederlande), CMS von Erlach Henrici (Schweiz) und CMS Reich-Rohrwig Hainz (Österreich) an. CMS unterhält 57 Büros in 24 Ländern in West- und Zentraleuropa, Nord- und Südamerika, Asien und Nordafrika.

Weitere Informationen über CMS Hasche Sigle finden Sie unter

www.cms-hs.com und über die CMS Allianz unter www.cmslegal.com .